Prof. Dr.Reto Rössler

Bild von Reto Rössler

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2658
Fax
+49 461 805 2189
E-Mail
reto.roessler-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 133
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Seminar für Germanistik
Funktion
Juniorprofessor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft; stellvertr. Seminar- und Institutssprecher
Name
Institut für Sprache, Literatur und Medien
Funktion
Stellvertr. InstitutssprecherInnen

Sprechstunden

Montags, 12:00-13:00 Uhr

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
545034h VZ5 - Utopien und Dystopien Seminar HeSe 2022
341203h Literatur-, Medien-, Kulturgeschichte und -theorie (von 1200 bis 1850) -C Vorlesung HeSe 2022

 CV


  • [10/2011 – 04/2012] Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Germanistik an der Universität Trier (Lehrstuhl: Prof. Herbert Uerlings)

  • [08/2011 – 10/2011] Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich 600: Fremdheit und Armut. Wandel von Inklusions- und Exklusionsformen von der Antike bis zur Gegenwart (Teilprojekt C5: Fremde im eigenen Land. Zur Semantisierung der ›Zigeuner‹ vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart)

  • [07/2011] Magister Artium (M.A.) in den Fächern Germanistik und Philosophie [›mit Auszeichnung‹]; Zertifikatsstudium ›Deutsch als Fremdsprache‹ [›mit Auszeichnung‹].

  • [2004 – 2011] Studium der Germanistik und Philos­ophie an der Universität Trier sowie des Zusatzstudiengangs ›Deutsch als Fremdsprache‹

Arbeitsgebiete & Forschungsinteressen

  • Interkulturelle Germanistik / European Studies (›Figurationen Europas in Literatur & Kulturtheorie‹, ›Ähnlichkeit‹, ›Macht & Fiktion‹, ›Grenzfiguren‹, ›Inklusion & Exklusion‹, ›Herkunft erzählen / autosoziobiographisches Schreiben‹)
  • Literatur-, Wissenschafts- und Wissensgeschichte (›Literatur und Astronomie/Kosmologie‹, ›Experimentalkulturen‹, ›Literatur- und Wissensgeschichte des »Versuchs«‹, ›Verflechtungsgeschichte von Hypothese und Fiktion‹, ›Literarische Anthropologie‹)
  • Form- und Gattungswissen (›Roman‹ / ›Institutionenroman‹, ›Versuch‹ / ›Essay‹, ›Lehrgedicht‹, ›Kleine Form(en)‹, ›Literarische Utopien‹)
  • Literaturwissenschaft als Kulturwissenschaft (›Literatur, Verbrechen & Recht‹, ›Literatur & Ökologie‹, ›Gender & Queer Studies‹, ›Materialitäten der Literatur‹, ›Literatur und Ökonomie‹, ›(politische) Tiere‹, ›Affekte in der Literatur‹)

  • Literatur und (populäre) Medien (u.a. Filme, Serien, Comics/Graphic Novels)

  • Metaphorologie und Begriffsgeschichte
  • Literaturtheorie und Theoriegeschichte
  • Autorschaftsinszenierung / literarisches Feld

Aktuelle Projekte

  • 1) Habilitationsprojekt

    ›Europa‹ im literarischen Feld der Zwischenkriegszeit. (Gattungs-)Poetik, Autor*innenschaft und das politische Imaginäre.


    2) gem. m. Dominik Zink (Universität Freiburg): Herkunft als Darstellungsverfahren. Ästhetik und Verflechtung von Interkulturalität und Klasse in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur.

    i.V.: Themenworkshop an der Universität Freiburg (02.-03. Dezember 2022, Literaturhaus Freiburg) Abstract


    3) Literatur-, Kultur- und Wissensgeschichte der Ähnlichkeit

    Reihenherausgeberschaft: Ähnlichkeiten. Literatur – Kultur – Wissenschaft (gem. mit Matthias Bauer und Iulia-Karin Patrut; erscheint seit 2019 im Aisthesis-Verlag, Bielefeld) Verlagsseite

    Bisher als Buch erschienen: 

    – Bd. 1: Ähnlichkeit um 1800. Konturen eines literatur- und kulturtheoretischen Paradigmas am Beginn der Moderne (Hg. Iulia-Karin Patrut / Reto Rössler)

    Publikation in Vorbereitung: 

    – Bd. 2: Lektüren der Ähnlichkeit um 1900. Hg. v. Matthias Bauer, Nadjib Sadikou und Dominik Zink. Bielefeld: Aisthesis 2023.

    Tagungssektion

    – Literaturtheorien der ›Ähnlichkeit‹ (seit 1960), 27.  Deutscher Germanistentag, Paderborn, 25.–28.09.2022 (gemeinsam mit Iulia Patrut und Dominik Zink) Abstract


    4) Arbeitsgruppe BorderComplexities (eine deutsch-französisch-luxemburgische Workshopreihe; gefördert von der Deutsch-Französischen Hochschule; 2019-2022)

    Website der Arbeitsgruppe



    5) Themenheft SKMS Online (= Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik des Virtuellen Zentrums für Kultursemiotische Forschung). Website der Zeitschrift

  • [i.V.] mit Nils Kasper (Hg.): Diagrammatik. Verfahren des Schreibens und Zeigens in Literatur, Philosophie und Wissenschaften

Vorträge

  • [gem. m. Dominik Zink] ›Herkünfte erzählen‹ zur Einführung. Workshop ›Herkünfte erzählen‹. Darstellungsverfahren und Verflechtungsästhetiken von Interkulturalität und Intersektionalität in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur (Literaturhaus Freiburg / Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 01.-03.12.2022)

  • Polarität – Fremdheit – Ähnlichkeit – Angst. Zum Verhältnis von Interkulturalität und Affekt(poetik) in Aby Warburgs ›Das Schlangenritual. Ein Reisebericht‹. Workshop Zwischen Schrecken und Faszination. Strategien des Umgangs mit dem ›Fremden‹ in deutschen Reiseberichten, Collegium Polonicum & Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder, 04.11.2022.

  • ›Wanderstraßen der Kultur‹. Das Meer, das Nautische und das Mobile des Wissens (Aby Warburg, Fernand Braudel). Humboldt-Symposium El Agua. Books, Travels, Travelers, and the Discourse of Water, Europa-Universität Flensburg, 11.07-15.07.2022.

  • Dialog über die Zukunft des ›europäischen Menschen‹. Zu Kap. 54 in Robert Musils ›Der Mann ohne Eigenschaften‹. Workshop Teilweise Musil IV: Europa (= II der Tagung Robert Musil, Europa und Moderne), Europa-Universität Flensburg, 08. & 09.07.2022.

  • Europa aus dem Geist des Institutionenromans. Robert Musil und Robert Menasse. Tagung Robert Musils Rezeption in Europa (= Teil I der Tagung Robert Musil, Europa und Moderne), Europa-Universität Flensburg, 07.07.2022.

  • [gem. mit Jörn Bockmann]: Mögliche Welten. Literatur und Kosmos in Mittelalter und Früher Neuzeit. Ringvorlesung zum Thema Das Unsagbare. Europa-Universität Flensburg & Phänomenta Flensburg, 23.05.2022.

  • Gegenwartslyrik und Europabildung. Vortrag und Lehrer*innen-Fortbildung im Rahmen des Landesfachtag Deutsch in Schleswig-Holstein zum Thema Europa im Deutschunterricht, Europa-Universität Flensburg, 23.04.2022.

  • (Mittel)Meer und Material Turn. (Europäische) Kulturgeschichte als interkulturelle Verflechtungsgeschichte bei Fernand Braudel und Anna Lowenhaupt Tsing. Jahrestagung der Gesellschaft für interkulturelle Germanistik, Zadar/Croatia,19.04-22.04.2022.

  • ›Europa‹ im literarischen Feld der Zwischenkriegszeit. Autorschaft, Interkulturalität und das politische Imaginäre. Neugermanistisches Kolloquium der Universität Heidelberg, 25.01.2022.

  • [gem. mit Dominik Zink] ›Herkunft‹ als Erzählverfahren. Zu Narration und (Un-)Darstellbarkeit von Grenzerfahrung, Übergänglichkeit und Transformation in deutschsprachiger Gegenwartsprosa (seit 2015). Workshop Materialitäten und Körperlichkeiten von Border Complexities, Europa-Universität Flensburg, 02.-03.12.2021.

  • Ähnlichkeiten bei Robert Musil. Virtueller Vortrag im Paderborner DoktorandInnenkolloquium [Prof. Claudia Öhlschläger], 19. November 2021.

  • [gem. mit Iulia Patrut]: Literarische Anthropologien der Ähnlichkeit um 1800 und um 1900. Fallbeispiele. Interdisziplinäres Kolloquium Zwischen Stabilität und Fluidität – Aktuelle Beschreibungen und Überschreibungen des Menschen, Europa-Universität Flensburg, 26.10.2021.

  • Grenzen und Übergänge bei Robert Musil (mit einem kurzen Seitenblick auf Wilhelm Raabe). ›Europäische Grenzräume in der Literatur des Realismus/der Moderne‹. Jahrestagung der Fontane-Gesellschaft, Sektion Schleswiger Land, Dansk Centralbibliotek & Borgerforeningen, Flensburg, 21.-22.10.2021.

  • In Ruins – in Dreams. (The End of) ›Heavenly Writing‹ in Jean Paul’s »Speech of the Dead Christ down from the Universe That There Is No God« (1796). Vortrag im Rahmen der International Conference Writing the Heavens. Celestial Observation in Literature 800-1800, Dr. Karl Remeis Observatory, Bamberg (06.-09. Oktober 2021).

  • Figurenlehren des ›europäischen Geistes‹. Essay(ismus), Interkulturalität und Europa bei Hugo von Hofmannsthal und Klaus Mann. Vortrag in der Sektion Interkulturalität und Gattung. Re-Visionen einer vernachlässigten Beziehung in der Literaturwissenschaft im Rahmen des Kongresses der Internationalen Vereinigung der Germanistik (IVG) Wege der Germanistik in transkulturellen Perspektiven, 26.7.-02.8.2021, Palermo [virtuell].

  • »den inneren Menschen erfinden...«? Robert Musils Poetik der Analogie und Ähnlichkeit im Spannungsfeld von Ernst Machs Wissenschaftstheorie und der literarischen Anthropologie des ›ganzen Menschen‹. Vortrag im Rahmen der Tagung Lektüren der Ähnlichkeit um 1900, Europa-Universität Flensburg (07-09. Juli 2021).

  • [gem. m. Dominik Zink] Paradigma ›Herkunft‹. Poetiken der Interkulturalität und Intersektionalität in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur (seit 2015). Vortrag im Seminar ReflActing Racism von Prof. Tania Meyer in Kooperation mit dem Zentrum für Lehrer*innenbildung (ZfL / EULE) der Europa-Universität Flensburg, 11.06.2021.

  •  ‚Europa‘ im literarischen Feld der Zwischenkriegszeit. Autorschaft, das politische Imaginäre und der ‚Institutionenroman‘. Videovortrag am 14.01.2021 im Rahmen des ICES Research Colloquiums an der Europa-Universität Flensburg.

  • Architekturen der Kraft. Weltgebäude und Lehrgebäude in Kosmologie und Poetiken der Aufklärung. Vortrag im Kolloquium der DFG-Kollegforschungsgruppe ›Imaginarien der Kraft‹ an der Universität Hamburg (24.10.2020).

  • »Und die Sonne Homers [...] lächelt auch uns«. Transformationen von Geschichte, Literatur und Europa in Friedrich Schillers ›Der Spaziergang‹. Probevortrag an der Europa-Universität Flensburg (auf Einladung von Prof. Marco Bosshard; 07.11.2020). 

  • Transformationen, Verflechtungen und ›Übergänge‹ im frühen 20. Jahrhundert. ›Europa‹ und Interkulturalität im Kontext von Literatur, Poetik und Kulturtheorie. Das Beispiel Robert Musil. Probevortrag am Deutschen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (auf Einladung von Prof. Frank Bezner; 07.02.2020).

  • gem. mit Philipp Weber: Ceasing Worlds. ›Acosmism‹ and ›Neo-Ptolemaism‹ in Lukács and Benn. Vortrag im Rahmen des Workshops Writing a Cosmos. European Literature and Popular Astronomy, 1890-1950 an der KU Leuven, Belgien (06.02.2020).

  • »…am Leitfaden der Analogie«. Tiefenzeit und Verzeitlichung in Kants Allgemeiner Naturgeschichte und Theorie des Himmels (1755). Vortrag auf dem Germanistentag 2019, Universität des Saarlandes, Saarbrücken (22.-25. September); Panel Zeit der Natur.

  • Vom »Roman über das Weltall« zur Kosmopoetik. Goethes Sternwartenszene der »Wanderjahre« und die Transformation(en) des kosmologischen Weltgebäudes der Aufklärung. Vortrag im Rahmen des Zehnten Internationalen Symposiums junger Goetheforscher, Weimar (12.06.2019). 

  • The Making of ›Europe‹ and the ›Institutional Novel‹. Robert Menasse’s »The Capital«. Vortrag im Rahmen der Tagung Fictions of Europe. Imaginary Topographies and Transnational Identities across the Arts an der Vrije Universiteit Brussel (28.-29. März 2019).

  • ›Denkende Betrachtung‹ – nach dem ›Gebäude‹. Über Kontingenz und Darstellung in Humboldts »Kosmos«. Disputationsvortrag, gehalten an der Humboldt-Universität zu Berlin, 21. Dezember 2018, Berlin.

  • Kästners Kometen – im Lehrgedicht. Zum Verhältnis von kosmologischem Wissen und literarischer Gattung. Vortrag im Rahmen des Workshops Lehrgedicht und Kosmologie am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (ZfL), 09. Juli 2018, Berlin (auf Einladung von Dr. Philipp Weber).

  • Of Borders and Transitions. Europe in Contexts of Philology, Cultural Theory and Literature (1910-1960). Vortrag im Rahmen des Workshops New Interdisciplinary Perspectives on ›Border‹: Current European Processes an der Europa-Universität Flensburg (16.06.2018).

  • Astronoesis. Blumenbergs kopernikanische Poetik. Vortrag im Rahmen der Tagung Leistungsbeschreibung. Literarische Strategien bei Hans Blumenberg, 14.-16. Juni 2018, Mainzer Akademie der Wissenschaften, Mainz.

  • Der imaginierte Kontinent. Musils Europa. Vortrag im Rahmen des Literatur- und Kulturwissenschaftlichen Kolloquiums im Frühsjahrssemester 2018 an der Europa-Universität Flensburg (17.05.2018).

  • Die Zeitlichkeit des Kosmos. Kants »Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels« (1755). Vortrag im Rahmen des Workshops Zukunftswissen. Kontingenz und Prognose in der Literatur des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit, 20. April 2018, Universität Heidelberg (auf Einladung von Prof. Dirk Werle).

  • Krise und Kap. Figurationen Europas 1920/um 2000. Vortrag im Rahmen der Tagung Europa im Übergang. Interkulturelle Transferprozesse – internationale Deutungshorizonte. (= Jahrestagung der Gesellschaft für interkulturelle Germanistik). 09.-15. September 2017 an der Europa-Universität Flensburg.

  • Edmund Husserls »Krisis«-Schrift und die Krise Europas. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums Europa von Prof. Joseph Vogl, 11. Januar 2017, Humboldt-Universität zu Berlin.

  • Hypothesen und Fiktionen. Keplers Diagrammatik. Vortrag im Rahmen des Workshops Diagrammatik und Literatur, 02.-03. Dezember 2016, Europa-Universität Flensburg.

  • gemeinsam mit Gunhild Berg und Martina King: Einführungsvortrag im Rahmen des Workshops Metaphorologien der Exploration und Dynamik 1800/1900, 07.-08. April 2016, Universität Innsbruck.

  • In der Traumfabrik. Theorie als Bricolage. Vortrag im Rahmen des Workshops Nun sag, wie hast Du’s mit der Theorie?, 25. Februar 2016, Universität Innsbruck.

  • Dichtung als Verfahren. Kosmologische Lehrgedichte um 1750 (A.G. Kästner). Vortrag im Rahmen der Internationalen Konferenz Literarische Form. Geschichte und Kultur ästhetischer Modellbildung, 05.-07. Oktober 2015, Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

  • Günstige Konstellation. ›Lehrgedicht‹, Komet & ›Versuch‹ 1744-1747. Vortrag im Rahmen der Tagung Zwischen Literatur und Naturwissenschaft. Debatten – Probleme – Visionen 1680-1820, 02.-04. Oktober 2015, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

  • mit Tim Sparenberg und Philipp Weber: Einführungsvortrag im Rahmen der Konferenz Kosmos und Kontingenz, 10.-12. Juli 2014, Grimm-Zentrum Berlin.

  • ›Imagination als Perspectiv‹. Gedankenexperimente der Aufklärung. Vortrag im Rahmen der Tagung des Historisch-Kulturwissenschaftlichen Forschungszentrums Trier Versteckt – Verirrt – Verschollen. Reisen und Nicht-Wissen, 19.-21. September 2013, Universität Trier.

  • Arbeit am Mond. Evidenzproduktion im astronomisch-kosmologischen Experimentalsystem der Aufklärung. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts. Präsenz und Evidenz fremder Dinge im Europa des 18. Jahrhunderts, 09.-11. September 2013, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.

  • Regulative Fictions. Practices and Narratives of Astronomical Observation in Barthold Heinrich Brockes’ »Irdisches Vergnügen in Gott«. Vortrag im Rahmen der Biannual German Graduate Student Conference Literature and Cosmology, 15.-16. Februar 2013, Johns Hopkins University, Baltimore.

  • Respondenzen im Panel Tiring Rhythms. International Graduate Student Conference The Rhythm of Learning, 29.-30. März 2013, Princeton University.

MONOGRAPHIEN

1) DISSERTATION


2) DFG-PROJEKTSTUDIE [Projekt Versuch und Experiment. Konzepte des Experimentierens zwischen Naturwissenschaft und Literatur (1700-1960)]

Rezension von Dominik Zink, in: Zeitschrift für Germanistik 29 (1/2019), S. 169-171.


HERAUSGEBERSCHAFTEN

Rezension von Evelyn Koch, in: Scientia Poetica. Jahrbuch für Geschichte der Literatur und der Wissenschaften 21 (2017), S. 304-308.


BUCHREIHEN / REIHENHERAUSGEBERSCHAFT

1) Schriftenreihe Brandes-Gesellschaft für Literaturvermittlung und Kulturtransfer (gem. mit Dominik Zink und Isabelle Chaplot; erscheint ab 2023 im Verlag Frank & Timme, Berlin) [die Bände 1-3 der Schriftenreihe sind im Hamburger Igel-Verlag erschienen; Reihenherausgeber: Matthias Bauer)

  • Bd 4: gem. mit Matthias Bauer und Anna Schwarzinger (Hg.): Europäische Grenzverhandlungen und -transfers in Literatur, Sprach- und Kulturtheorie. Berlin 2023

2) Ähnlichkeiten. Literatur – Kultur – Wissenschaft (gem. mit Matthias Bauer und Iulia-Karin Patrut; erscheint seit 2019 im Aisthesis-Verlag, Bielefeld) [Verlagsseite]

Bisher als Buch erschienen: 

  • Bd. 1: Ähnlichkeit um 1800. Konturen eines literatur- und kulturtheoretischen Paradigmas am Beginn der Moderne (Hg. Iulia-Karin Patrut / Reto Rössler)

Publikation in Vorbereitung: 

  • Bd. 2: Lektüren der Ähnlichkeit um 1900. Hg. v. Matthias Bauer, Nadjib Sadikou und Dominik Zink. Bielefeld: Aisthesis 2023.

AUFSÄTZE

a) Aufsätze in Fachzeitschriften [peer-reviewed]


b) Aufsätze in Sammelbänden


EINLEITUNGEN / VOR- u. NACHWORTE


EDITIONEN

Editorische Mitarbeit


REZENSIONEN

  • Rezension zu Clemens Özelt: Literatur im Jahrhundert der Physik. Geschichte und Funktion interaktiver Gattungen 1900–1975. Göttingen (Wallstein) 2018, in: Zeitschrift für Germanistik H 1 (2020), S. 243-245.
  • Spurenlesen. Über Theorie-Lektüre als Lebensform. Rezension zu Philipp Felsch: Der lange Sommer der Theorie. Geschichte einer Revolte 1960–1990. München: C.H. Beck 2015, in: literaturkritik.at [Publikationsdatum: 01.02.2016] Link zur Rezension

  • [gem. mit Dominik Zink] ›Herkünfte erzählen‹. Darstellungsverfahren und Verflechtungsästhetiken von Interkulturalität und Intersektionalität in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur. Workshop an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg am 02. und 03. Dezember 2022 [Programmflyer]

  • Panel zum Thema Literaturtheorien der »Ähnlichkeit« (seit 1960) im Rahmen des Paderborner Germanistentags 2022 (25. bis 28. September 2022; gem. mit Dominik Zink und Iulia Patrut) [Link]

  • [gemeinsam mit Iulia Patrut und Matthias Bauer]: Robert Musil, Europa und Moderne. Tagung an der Europa-Universität Flensburg, 06-09.07.2022. [Tagungsposter] [Programmflyer]

  • Interdisziplinäre ICES-Vorlesungsreihe Zur Aktualität von Utopien im HeSe 2020/21 (gem. mit Hauke Brunkhorst, Anna-Katharina Mangold und Anne Reichold) Website des ICES


  • Europäische Grenzräume: Innovationen und Innovatives (29.-30.11.2018), Internationale Tagung an der Europa-Universität Flensburg (gemeinsam mit Hedwig Wagner, Iulia Patrut, Wolfgang Johann und Anna Grutza). Tagungsprogramm

  • New Interdisciplinary Perspectives on ‘Border’: Current European Processes. (15.-16.06.2018), Internationaler Workshop an der Europa-Universität Flensburg (gemeinsam mit Iulia Patrut, Matthias Bauer, Hedwig Wagner, Nils Kapser, Reto Rössler und Isabelle Chaplot). Tagungsprogramm

  • Europa im Übergang. Interkulturelle Prozesse. Internationale Deutungsperspektiven Jahrestagung der Gesellschaft für interkulturelle Germanistik (09.-15.09. 2017), Europa-Universität Flensburg (gemeinsam mit Iulia Patrut, Matthias Bauer, Martin Nies, Nils Kasper, Wolfgang Johann und Ivo Theele).

          Tagungsbericht: Zeitschrift für interkulturelle Germanistik 9/1 (2019), S. 183-197.

          Tagungswebsite


  • Internationaler Workshop Metaphorologien der Exploration und Dynamik 1800/1900. Historische Wissenschaftsmetaphern und die Möglichkeiten ihrer Historiographie, 07.-08. April 2016, Universität Innsbruck (gemeinsam mit Gunhild Berg und Martina King)

          Tagungsflyer

          TagungsberichtArchiv für Begriffsgeschichte 58 (2017), S. 231-221.


  • Internationale Tagung Kosmos und Kontingenz, 10.-12. Juli 2014, Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum Berlin (gemeinsam mit Tim Sparenberg und Philipp Weber)

          Tagungsbericht

 

Erstbetreuung

  • Anna Schwarzinger, Interkulturalität, Europa und Akteur-Netzwerk-Theorie (Arbeitstitel)

Zweitbetreuung

  • Roxana Lizaru (Bayreuth), Weibliche Reiseberichte im 19. Jahrhundert. Postkoloniale Lektüren (Arbeitstitel)
  • Rasmus Ruwoldt, Autofiktion, Körper und Sport (Arbeitstitel)

Lehrveranstaltungen FrSe 2022

  • Seminar Einführung in die Medienanalyse: Film
  • Literatur und Recht / Recht und Literatur (gem. m. Katharina Mangold)

Lehrveranstaltungen HeSe 2021

  • Vorlesung im Grundlagenmodul Deutsch: Literatur-, Medien, Kulturgeschichte und -theorie (Teil I)
  • Utopien und Dystopien (Master-Seminar im Studiengang Transformationsstudien)

Lehrveranstaltungen FrSe 2021

  • Seminar Thomas Mann, "Der Zauberberg"
  • Seminar Einführung in die Literaturtheorie: Am Beispiel von Heinrich von Kleists "Das Erdbeben in Chili" und E.T.A. Hoffmanns "Der Sandmann"
  • Seminar Einführung in die Medienanalyse: Film (1)
  • Seminar Einführung in die Medienanalyse: Film (2)

Lehrveranstaltungen HeSe 2020

  • Seminar Tiere in Literatur-, Philosophie- und Kulturgeschichte (von der Aufklärung bis zur Gegenwart)
  • Seminar E.T.A. Hoffmann (oder: Poetologien des Wissens um 1800)
  • Utopien und Dystopien (Master-Seminar im Studiengang Transformationsstudien)

Lehrveranstaltungen FrSe 2020

  • Seminar Literatur und Kultur der Weimarer Republik
  • Seminar Geld, Glück und Liebe (um 1800, um 1900, um 2000)
  • Seminar Einführung in die Medienanalyse: Film (1)
  • Seminar Einführung in die Medienanalyse: Film (2)

Lehrveranstaltungen HeSe 2019

  • Seminar Wirklichkeiten des Realismus
  • Seminar Literatur, Verbrechen und Recht: Ferdinand von Schirach
  • Einführungsseminar Literarische Bildung I (1)
  • Einführungsseminar Literarische Bildung I (2)

Lehrveranstaltungen FrSe 2019

  • Seminar Intermedialität und Wissen im Werk Alexander Kluges
  • Seminar Franz Kafka. Intermediale und interkulturelle Zugänge zu seinem Werk
  • Seminar Einführung in die Medienanalyse: Film (1)
  • Seminar Einführung in die Medienanalyse: Film (2)

Lehrveranstaltungen HeSe 2018

  • Seminar Heinrich von Kleist
  • Seminar Robert Musil. Der Mann ohne Eigenschaften
  • Einführungsseminar Literarische Bildung I (1)
  • Einführungsseminar Literarische Bildung I (2)

Lehrveranstaltungen FrSe 2018

  • Seminar Europa und Moderne (1918-1933)
  • Seminar Europa in Literatur, Film und Theorie seit der Wende
  • Seminar Einführung in die Medienanalyse: Film (1)
  • Seminar Einführung in die Medienanalyse: Film (2)

Lehrveranstaltungen 2017

  • SoSe 2017 Seminar Culture & Theory [im B.A. Studiengang "European Cultures & Society"]
  • HeSe 2017 Einführungsseminar Literarische Bildung I (1)
  • HeSe 2017 Einführungsseminar Literarische Bildung I (2)

Lehrveranstaltungen 2008-2012 (Universität Trier)

  • WS 2011/12: Seminar Literatur und Naturwissenschaften im 18. und 19. Jahrhundert
  • WS 2011/12: Seminar Einführung in das Studium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft (1)
  • WS 2011/12: Seminar Einführung in das Studium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft (2)
  • 10/2007 – 04/2011
    Lehrbeauftragter der Abteilung Deutsch als Fremdsprache der Germanistik an der Universität Trier, Lehrveranstaltungen für ERASMUS-Studierende, u.a. Intensivkurs Deutsch (B1/B2) (2008, 2009) E-Learning (B1/B2) (2009), Wissenschaftliches Schreiben (2010, 2011)