Dr.Hannes Burkhardt

Bild von Hannes Burkhardt

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2949
E-Mail
hannes.burkhardt-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Vilnius 2
Raum
VIL 205
Straße
Auf dem Campus 1c
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Seminar für Geschichte und Geschichtsdidaktik
Funktion
Studienrat und Educational Engineer

Sprechstunden

jeden Donnerstag | 09:30−10:30 Uhr

Die Sprechstunde findet in TAL 207 statt.
Bitte melden Sie sich vorher per E-Mail an.

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
511041k Das lange 19. Jahrhundert. Digitale Erinnerungspraktiken in Gesellschaft und Schule Seminar FrSe 2024
Seit 06/2023                                            Studienrat und Educational Engineer an der Europa-Universität Flensburg (EUF) im Landesprogramm "Zukunft Schule im digitalen Zeitalter" als Mitarbeiter des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) des Ministeriums für Allgemeine und Berufliche Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein
08/2022 – 05/2023 Fortbildungsreferent für Gesellschaftswissenschaften − Fachbereich Geschichte (Vollabordnung) am Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M-V) des Ministeriums für Bildung und Kindertagesförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern
08/2021 – 05/2023 Mitglied der Fachkommission zur Erstellung von Rahmenplänen für das Fach Geschichte und Politische Bildung (Teilabordnung) am IQ M-V
09/2020 – 05/2023 Studienrat an der Europaschule Oskar-Picht-Gymnasium in Pasewalk (M-V)
11/2020 – 09/2022 Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
02/2020 Promotion zum Dr. phil. am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
  • Gesamtnote: summa cum laude
  • Kulturpreis Bayern in der Kategorie "Universitäten" für die Dissertation
  • Promotionsförderung der Stiftung Zeitlehren (Druckkostenzuschuss)
  • Förderung der Konferenz für Geschichtsdidaktik für herausragende Qualifikationsarbeiten (Druckkostenzuschuss)
09/2018 – 08/2020 Studienreferendar am Adam-Kraft-Gymnasium Schwabach (Seminarschule), Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium Schwabach (Einsatzschule), Sigmund-Schuckert-Gymnasium Nürnberg (Einsatzschule);
  • Zweite Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien in Bayern (2. Staatsexamen)
01/2015 – 08/2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
05/2014 – 07/2018 Freier Mitarbeiter für Zeitzeug*innenbefragungen von Holocaustüberlebenden des Verbands Deutscher Sinti und Roma Landesverband Bayern an bayerischen Schulen im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
10/2013 – 08/2018 Freier Mitarbeiter am Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) für die Konzeption und Durchführung von museumspädagogischen Programmen v. a. im Memorium Nürnberger Prozesse, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Museum Industriekultur
10/2007 – 03/2015 Studium der Fächer Geschichte und Deutsch an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU);
  • Erste Staatsprüfung für Lehramt an Gymnasien in Bayern (1. Staatsexamen)
  • Master of Education (M.Ed.)
  • Bachelor of Arts (B.A.)

Monografien und Sammelbände

Geschichte in den Social Media. Nationalsozialismus und Holocaust in Erinnerungskulturen auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. Göttingen 2021.

Gender in Geschichtsdidaktik und Geschichtsunterricht. Neue Beiträge zu Theorie und Praxis. gemeinsame Herausgabe mit Nadja Bennewitz. Berlin u. a. 2016.

Migrationsgeschichte Sammeln, Sortieren und Zeigen – Ein Leitfaden für Lehrkräfte an Gymnasien und Realschulen. in Zusammenarbeit mit Gesa Büchert. Nürnberg 2014. URL: https://www.academia.edu/33390637/Migrationsgeschichte_Sammeln_Sortieren_und_Zeigen_Ein_Leitfaden_f%C3%BCr_Lehrkr%C3%A4fte_an_Gymnasien_und_Realschulen._N%C3%BCrnberg_2014 (Zugriff am 1.5.2018).

Beiträge

Historisches Lernen mit Künstlicher Intelligenz? Überlegungen und Anregungen zum Umgang mit generativen Sprachmodellen wie ChatGPT im Geschichtsunterricht. gemeinsam mit Anja Neubert. In: geschichte für heute 17 (2024). Heft 1. S. 71–86.

Historisches Lernen mit Sozialen Medien. Historische Gedenktage und Jubiläen auf TikTok, Instagram und Twitter im Geschichtsunterricht am Beispiel der (Berliner) Märzrevolution von 1848. In: Meyer-Hamme, Johannes / Krebs, Alexandra / Hartung, Olaf: Geschichte im digitalen Wandel? Geschichtskultur – Erinnerungspraktiken – Historisches Lernen. Frankfurt am Main 2024. [in der Drucklegung]

Geschichtsdeutungen über die Zeit des Nationalsozialismus in den Social Media. In: Homberg, Manuela / Homberg, Michael (Hrsg.): Deutungskämpfe – die "zweite Geschichte" des Nationalsozialismus. Frankfurt am Main 2024. S. 263–287.

Social Media und historisches Lernen – Chancen für die Vermittlung von Geschichte mit Twitter, Instagram und TikTok am Beispiel des 90. Jahrestages der "Machtergreifung". In: Löffler, Roland / Bürger, Thomas (Hrsg.): Erinnerungskultur digital. Impulse und Herausforderungen für die historisch-politische Bildung. Dresden 2024. S. 145–158.

Geschichte auf TikTok als Chance für historisches Lernen im Geschichtsunterricht. In: Büchert, Gesa / Bennewitz, Nadja / Kilau, Mona (Hrsg.): Positionen, Projekte, Perspektiven. Zwischen Geschichtsdidaktik und fränkischer Kulturgeschichte. Göttingen 2023. S. 229−239.

"Leistungen ohne Verbrechen"? Die Legendenbildung um den NS-Täter Albert Speer. In: Legenden, Mythen und Lügen – Kontinuität und Wandel. Praxis Geschichte 35 (2022). Heft 5. S. 38−43.

Geschichte und Erinnerungskulturen in den sozialen Medien. Potenziale und Grenzen für Erinnern und historisches Lernen. In: Reiter, Benjamin / Beuter, Katharina / Hlukhovych, Adrianna / Lindner, Konstantin / Vogt, Sabine (Hrsg.): Erinnerung und kulturelle Bildung. Interdisziplinäre Perspektiven auf Geschichtskultur und zukunftsfähiges schulisches Lernen. Bamberg 2022. S. 97−115.

Social Media und Holocaust Education. Chancen und Grenzen historisch-politischer Bildung. In: Ballis, Anja / Gloe, Markus (Hrsg.): Holocaust Education Revisited: Didaktik und Nachhaltigkeit (Holocaust Education – Historisches Lernen - Menschenrechtsbildung). Berlin 2020. S. 371−389.

Social Media im Geschichtsunterricht. Gegenwarts- und lebensweltnahe kontroverse Geschichtsdeutungen auf Twitter, Instagram und Facebook. In: Barsch, Sebastian / Langbehn, Hans-Joachim / Lutter, Andreas / Meyer-Heidemann, Christian (Hrsg.): Fake und Filter – Historisch-politisches Lernen in Zeiten der Digitalisierung. Schwalbach/Ts. 2019. S. 191−217.

DDR-Geschichte auf YouTube. Alltag und Diktatur in digitalen Geschichtserzählungen des DDR-Museums (Berlin). In: Bunnenberg, Christian / Steffen, Nils (Hrsg.): Geschichte auf YouTube: Neue Herausforderungen für Geschichtsvermittlung und historische Bildung. Berlin 2019. S. 97−123.

Mythosmaschine Twitter? Fakten und Fiktionen im Social Web zu Rudolf Heß und der Bombardierung Dresdens 1945. In: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 17 (2018). S. 42−56.

History Marketing online: DAX meets History. gemeinsam mit Charlotte Bühl-Gramer. In: Public History Weekly 6 (2018). DOI: dx.doi.org/10.1515/phw-2018-11508 (Zugriff am 1.5.2018).

Erinnerungskulturen im Social Web. Auschwitz und der Europäische Holocaustgedenktag auf Twitter. In: Danker, Uwe (Hrsg.): Geschichtsunterricht – Geschichtsschulbücher – Geschichtskultur. Aktuelle geschichtsdidaktische Forschungen des wissenschaftlichen Nachwuchses. Mit einem Vorwort von Thomas Sandkühler. Göttingen 2017. S. 213−236.

Antiques Shows on TV – History as a Commodity. gemeinsam mit Charlotte Bühl-Gramer. In: Public History Weekly 4 (2016) 24. DOI: dx.doi.org/10.1515/phw-2016-6424 (Zugriff am 1.5.2018).

Irma Grese im Social Web. Genderspezifische Geschichtsnarrative auf Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram. In: Bennewitz, Nadja / Burkhardt, Hannes (Hrsg.): Gender in Geschichtsdidaktik und Geschichtsunterricht. Neue Beiträge zu Theorie und Praxis. Berlin u. a. 2016. S. 235−260.

Digitale Erinnerungskulturen im Social Web. Personen des "Dritten Reichs" auf Facebook am Beispiel von Claus Stauffenberg, Sophie Scholl und Erwin Rommel. In: Henke-Bockschatz, Gerhard (Hrsg.): Geschichtsdidaktische Nachwuchsforschung. Göttingen 2016. S. 163−188.

Geschichte im Social Web. Geschichtsnarrative und Erinnerungsdiskurse auf Facebook und Twitter mit dem kulturwissenschaftlichen Medienbegriff "Medium des kollektiven Gedächtnisses" analysieren. In: Pallaske, Christoph (Hrsg.): Medien machen Geschichte. Neue Anforderungen an den geschichtsdidaktischen Medienbegriff im digitalen Wandel. Berlin 2015. S. 99−114.

"Gastarbeiter" und "Vertragsarbeiter". Arbeitsmigration in die alte Bundesrepublik und in die DDR. In: Einwanderung - Migrationsgeschichte in Deutschland. Praxis Geschichte 4/2015. S. 9−13.

Auschwitz auf Instagram. In: Tagungsblog #erinnern_kontrovers. Aufbrüche in den Erzählungen zu Holocaust, Nationalsozialismus und Zweitem Weltkrieg. URL: erinnern.hypotheses.org/258 (Zugriff am 1.5.2018).

Facebook im Geschichtsunterricht. In: Bits und Bytes in der Geschichtsdidaktik. LaG-Magazin 11/14. vom 17. Dezember 2014: URL: http://lernen-aus-der-geschichte.de/Lernen-und-Lehren/content/12154 (Zugriff am 1.5.2018).

Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter in Nürnberg. In: Anders sein. Außenseiter in der Geschichte. Arbeitshilfen zum Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten für den Freistaat Bayern. herausgegeben vom Bürgermeisteramt Bildungsbüro der Stadt Nürnberg. Nürnberg 2014. S. 25−26.

Anne Frank auf Facebook – Erinnerungskulturen im Social Web zwischen Trivialisierung und innovativer Erinnerungsarbeit. In: Seibert, Peter / Pieper, Jana / Meoli, Alfonso (Hrsg.): Anne Frank: Mediengeschichten. Berlin 2014. S. 136−163.

Rezensionen und Tagungsberichte

Rezension: Tobias Arand / Peter Scholz (Hrsg.): Digitalisierte Geschichte in der Schule. Baltmannsweiler 2021. In: sehepunkte 21 (2021). Nr. 7/8. URL: http://www.sehepunkte.de/2021/07/35703.html (Zugriff am 01.08.2021).

Rezension: Bannasch, Bettina / Hahn, Hans-Joachim (Hrsg.): Darstellen, Vermitteln, Aneignen. Gegenwärtige Reflexionen des Holocaust. Göttingen 2018. In: sehepunkte 19 (2019). Nr. 4. URL: http://www.sehepunkte.de/2019/04/32346.html (Zugriff am 15.04.2019).

Rezension: Buchberger, Wolfgang / Kühberger, Christoph / Stuhlberger, Christoph (Hrsg.): Nutzung digitaler Medien im Geschichtsunterricht. Innsbruck 2015. In: sehepunkte 17 (2017). Heft 4. URL: http://www.sehepunkte.de/2017/04/28016.html (Zugriff am 1.5.2018).

Tagungsbericht: Geschichte im interdisziplinären Diskurs. Grenzziehungen – Grenzüber-schreitungen – Grenzverschiebungen. XXI. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD) Verband der Geschichtsdidaktiker-innen und Geschichtsdidaktiker Deutschlands e.V. an der RWTH Aachen vom 23.−25.09.2015. In: H-Soz-Kult am 30.01.2016. URL: http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6360 (Zugriff am 1.5.2018).

Tagungsbericht: Gender in Geschichtsdidaktik und Geschichtsunterricht. Einig in der Kontroverse. Fachtagung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am 15. November 2014. In: H-Soz-Kult am 27.04.2015. URL: http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-5940 (Zugriff am 1.5.2018).

 Presseberichte / Interviews über eigene Forschungsprojekte

Zeitgeschichte Digital. Der Zweite Weltkrieg und Erinnerungsorte im Netz. ORF-Podcast MATRIX (Interview) vom 06.05.2022. URL: https://oe1.orf.at/programm/20220506/677878/Zeitgeschichte-Digital (Zugriff am 06.05.2022).

Herwig, Sarah: "Ich bin Sophie Scholl" – ein Gespräch mit Hannes Burkhardt. SRF Kultur-Aktualität vom 07.05.2021. URL: https://www.srf.ch/kultur/film-serien/geschichte-auf-instagram-fuer-jeden-ist-klar-dass-sophie-scholl-kein-instagram-benutzte (Zugriff am 10.05.2021).

Welty, Ute: Der Holocaust in 140 Zeichen. In: Deutschlandfunk Kultur. Hannes Burkhardt im Gespräch mit Ute Welty am 27.01.2021. URL: https://www.deutschlandfunkkultur.de/erinnerungskultur-und-soziale-medien-der-holocaust-in-100.html (Zugriff am 01.02.2021).

Plaga, Corinne: KZ-Selfies und #Auschwitz75: Wie sich die Erinnerungskultur in Zeiten von Social Media wandelt. In: NZZ vom 25.01.2020. URL: https://www.nzz.ch/international/2-weltkrieg-75-jahre-kriegsende/wie-sich-die-erinnerungskultur-durch-social-media-gewandelt-hat-ld.1535666?mktcid (Zugriff am 01.02.2020).

"Ich mag Dich Sophie!" − Erinnerungskultur in sozialen Netzwerken. In: Bayern 2-regionalZeit am 14.04.2015. URL: https://soundcloud.com/hannes-burkhardt/br-2-ich-mag-dich-sophie-erinnerungskultur-in-sozialen-netzwerken (Zugriff am 15.04.2015).

Lehrer*innenfortbildungen und Workshops (Auswahl)

Fortbildungsreihe im Rahmen des Modellversuchs zur Einführung des Faches Gesellschaftswissenschaften in Mecklenburg -Vorpommern. Februar bis Mai 2023.

Social Media – Neue Wege bei der Vermittlung von Geschichte. gemeinsam mit Iris Groschek. Workshop auf der Tagung "Erinnerungskultur digital Impulse, Herausforderungen, Strategien" der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) am 8. Oktober 2022.

Historisches Lernen mit digitalen Medien. Lehrerfortbildung Geschichte unterrichten mit Digitalen Medien - Herausforderungen und Chancen. Fortbildungslehrgang Nr. 96/371 vom 24.04.2019 bis 26.04.2019. Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen (Bayern).

Social Media im Geschichtsunterricht nach LehrplanPLUS. Lehrerfortbildung "Ideenbörse 2018" an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am 9. März 2018.

Geschichte im Social Web. Einstiege für den Geschichtsunterricht. "Ideenbörse 2017" an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am 10. März 2017.

Wikipedia im Geschichtsunterricht. Fluch oder Segen. Lehrerfortbildung "Ideenbörse 2016" an der Erziehungs-wissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am 11. März 2016.

Workshopleitung "Digitale Medien und Erinnerungskultur(en)". Tagung "#erinnern_kontrovers - Aufbrüche in den Erzählungen zu Holocaust, Nationalsozialismus und Zweitem Weltkrieg" am 9. Juli 2015 in Berlin.

Facebook, Twitter und Co. im Geschichtsunterricht. Lehrerfortbildung "Ideenbörse 2015" an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am 20. März 2015.

Zuwanderung und Migration zum Anfassen. Lehrermaterialien für kompetenzorientierten Projektunterricht. Lehrerfortbildung "Ideenbörse 2014" an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am 4. April 2014.

  • Historisches Lehren und Lernen mit digitalen Medien
  • Künstliche Intelligenz und historisches Lernen 
  • Geschichte in den Social Media
  • Public History / Geschichtskultur in der wissenschaftlichen Analyse und (außer-)schulischen Pragmatik