Bild von Personen, die mit Gebärdensprache kommunizieren
Bild von Personen, die mit Gebärdensprache kommunizieren

Bewerbung für den M.Ed. Dualer Masterstudiengang Lehramt Sonderpädagogik

Unter den nachfolgenden Menüpunkten finden Sie alle Informationen zur Bewerbung für den Master of Education / Dualer Masterstudiengang Lehramt Sonderpädagogik.

Bitte beachten Sie:

  • unbedingt das Bewerbungsverfahren für diesen Studiengang.
  • Eine Zulassung zum Studium setzt voraus, dass Sie vom zuständigen Ministerium ausgewählt wurden und einen Arbeitsvertrag für das duale Studium erhalten haben.
  • Ohne den Arbeitsvertrag kann das Studium nicht aufgenommen werden.

Bewerbungsfristen

Bewerbungsfristen

Für den ersten Schritt des Bewerbungsverfahrens gelten die Fristen, die durch Ministerium festgesetzt werden.
Sie finden diese auf der

Website des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Der zweite Schritt des Verfahrens (Registrierung an der Europa-Universität Flensburg) muss bis zum 31.08. eines jeden Jahres abgeschlossen sein, d.h., bis zu diesem Datum müssen Sie 

  • Sie die Registrierung (über das Online-Bewerbungs-Verfahren) abgeschlossen haben und
  • alle erforderlichen Unterlagen bei der Zulassungsstelle der Europa-Universität Flensburg postalisch (in Papierform) eingereicht haben.

Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren

Wenn Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, bewerben Sie sich zunächst beim Ministerium.
Ihre Bewerbung schicken Sie per E-Mail an die folgende Adresse: duales-masterstudium-sonderpaedagogik@bimi.landsh.de

Einzureichen sind:

  1. der Nachweis des abgeschlossenen Bachelorstudiums in amtlich beglaubigter Kopie und
  2. der Nachweis der einschlägigen pädagogischen Berufspraxis von mindestens einem Jahr Vollzeitumfang sowie
  3. der Nachweis deutscher Sprachkenntnisse (Level C2), bei nicht deutschsprachigem Bachelorabschluss entsprechend der Zugangsvoraussetzungen.

Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte direkt an das Ministerium unter der o.g. E-Mail-Adresse.

Das Ministerium leitet die Bewerbungen an den Zulassungsausschuss des Studienganges an der Europa-Universität Flensburg zur Prüfung der formellen Zugangsvoraussetzungen weiter.

In jedem Herbstsemester können (Stand 2021) drei Kohorten mit jeweils 30 Studierenden zugelassen werden.
Übersteigt die Zahl der im Ministerium eingegangenen berücksichtigungsfähigen Bewerbungen die Zahl der verfügbaren Studienplätze, findet durch das Ministerium ein Auswahlverfahren statt.

Wenn Sie das Auswahlverfahren erfolgreich durchlaufen haben, erhalten Sie vom Ministerium einen Arbeitsvertrag.

Nach Erhalt des Arbeitsvertrages müssen Sie sich schnellstmöglich an der Europa-Universität Flensburg registrieren. Dies geschieht über das Online-Bewerbungsportal
Bitte beachten Sie: Es handelt sich hierbei nicht um einen weiteren Bewerbungsschritt. Die Registrierung dient lediglich der Erfassung aller für die Einschreibung erforderlichen Daten.

Den Online-Bewerbungsbogen (den Sie nach Abschluss der Registrierung ausdrucken müssen und der Ihre persönliche Registrierungsnummer enthält) übersenden Sie danach der Zulassungsstelle der EUF bis zum Bewerbungsschluss mit allen dort aufgeführten Unterlagen (siehe erforderliche Unterlagen) im Papierform auf dem Postweg. Eine persönliche Übergabe kann auch am Info-Point der EUF im Gebäude HELSINKI oder durch Hinterlegen im Postfach der Zulassungsstelle (Gebäude HELSINKI, Nr. 17) oder im Briefkasten vor dem Hauptgebäude (OSLO) erfolgen.

Sobald die Unterlagen eingegangen und diese vollständig sind, werden Sie an der EUF eingeschrieben. Alle Unterlagen zur Einschreibung erhalten Sie dann per E-Mail.

Erforderliche Unterlagen

Erforderliche Unterlagen

Nachdem Sie den Arbeitsvertrag erhalten und die Online-Registrierung durchgeführt haben, übersenden Sie der Zulassungsstelle der Europa-Universität Flensburg (Auf dem Campus 1 in 24943 Flensburg) folgende Unterlagen auf dem Postweg:

  1.  Bewerbungsbogen der Online-Registrierung
  2.  Beiblatt zum Bewerbungsbogen (siehe Merkblatt zum Studiengang)
  3.  Arbeitsvertrag des Ministeriums in einfacher Kopie
  4.  Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abiturzeugnis) in einfacher Kopie
  5.  Hochschulabschlusszeugnis (z.B. Bachelor) in einfacher Kopie
  6.  Nachweis ausreichender deutscher Sprachkenntnisse (optional, nur wenn erforderlich)
  7.  Kopie Ihres Personalausweises in einfacher Kopie
  8.  Exmatrikulationsbescheid der zuletzt besuchten deutschen Hochschule (dieser Nachweis kann bis Jahresende nachgereicht werden)
  9.  Nachweis der Zahlung des Semesterbeitrages (siehe Zahlungsinformationen)
  10. Nachweis der Zahlung der Einschreibgebühr (siehe Zahlungsinformationen​​​​​​​)

Nach Eingang aller hier aufgeführten Unterlagen werden Sie unmittelbar immatrikuliert und Sie erhalten die Dokumente zur Einschreibung per E-Mail an die von Ihnen im Registrierungsverfahren angegebene E-Mail-Adresse.
Die Einschreibung wird nicht vollzogen, wenn Unterlagen fehlen (Ausnahme: Nachweis zu Punkt 8.).

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen

Auszug aus der Prüfungs- und Studienordnung (Satzung) der Europa-Universität Flensburg für den Dualen Masterstudiengang Lehramt Sonderpädagogik (§ 2 Abs. 1):

 Voraussetzungen für die Aufnahme in das Masterstudium sind:

a) der Nachweis eines abgeschlossenen Studiums mit einem Bachelor (180 Leistungspunkte) in Sozialpädagogik, Psychologie, Heilpädagogik, Frühpädagogik, Gesundheitspädagogik o.ä. mit mindestens 80 LP aus diesen Feldern, davon mindestens 30 LP aus dem Bereich Bildungswissenschaften und

b) eine einschlägige pädagogische Berufspraxis von mindestens einem Jahr Vollzeitumfang, die nach dem Bachelorabschluss und innerhalb der letzten drei Jahre vor der Bewerbung für den Dualen Masterstudiengang Lehramt Sonderpädagogik ausgeübt wurde (der Vollzeitumfang kann aus entsprechend längeren Phasen der Teilzeitberufstätigkeit bestehen). Als einschlägig gelten Früh-, Vorschul-, Schul- und Erwachsenenpädagogik (berufsvorbereitende oder berufsbegleitende pädagogische Tätigkeiten), Heilpädagogik, Sozialpädagogik; jeweils mit erkennbar sonderpädagogischen Bezügen (Beratung, Prävention, Diagnostik, Unterricht, Förderung), sowie Tätigkeiten in der schulischen und außerschulischen Inklusion in den o.g. Berufsfeldern. 

Absolvent*innen nicht deutschsprachiger Bachelorabschlüsse nach Buchstabe a) benötigen zudem einen Nachweis ausreichender Deutscher Sprachkenntnisse. Entsprechend der Vorgaben des Ministeriums sind Sprachkenntnisse auf dem Level C2 nachzuweisen.

Bei Vorliegen dieser Voraussetzungen ist eine Bewerbung im Ministerium möglich.

Zahlungsinformationen

Zahlungsinformationen

Für die Zahlung des Semesterbeitrages und der Einschreibgebühr nutzen Sie bitte die nachfolgenden Zahlungsdaten:

1. Semesterbeitrag

Empfänger: Studentenwerk Schleswig-Holstein bei der
Förde-Sparkasse Kiel 
IBAN-Nr.: DE68 2105 0170 0025 0018 50
BIC/SWIFT Code: NOLADE21KIE
Verwendungszweck: Ihr Vor- und Nachname und "HeSem 2021/22",

2. Einschreibgebühr (zurzeit 25,00 Euro)
Empfänger: Landeskasse Schleswig-Holstein bei der
Deutschen Bundesbank
IBAN Nr.:  DE82 2000 0000 0020 2015 77
BIC/SWIFT Code: MARKDEF1200
Verwendungszweck 8723-11101 und "Einschreibgebühr HeSem 2021/22 - Nachname