Projektkonsortium

Norbert Elias Center for Transformation Design & Research

Projektmitarbeiter: Jonas Lage

Zentrum für nachhaltige Energiesysteme (ZNES)

Projektleitung: Frauke Wiese

Projektmitarbeiterin: Luisa Cordroch

Wuppertal Institut

Projektleitung: Benjamin Best

Projektmitarbeiter: Johannes Thema

Öko-Institut e.V.

Projektmitarbeiterin: Carina Zell-Ziegler

Ringvorlesung

Gefördert von

Die Rolle von Energiesuffizienz in Energiewende und Gesellschaft (EnSu)

Laufzeit: Mai 2020 bis April 2025

In der Nachhaltigkeitsforschung werden drei Strategien zur Erreichung von Nachhaltigkeitszielen unterschieden: die Suffizienz, die Konsistenz und die Effizienz. Anders als die Effizienz und die Konsistenz, welche beide primär auf technische Innovationen setzen, fokussieren Suffizienzstrategien auf Veränderungen sozialer Praktiken.

In der Politik wie auch in der Nachhaltigkeitsforschung finden Suffizienzstrategien bislang vergleichsweise wenig Beachtung. In beiden Feldern stellen Energiesystemmodelle etablierte Werkzeuge dar, um technisch mögliche und ökonomisch vorteilhafte Energiewendepfade abzubilden. Entwicklungen, die eine Reduktion des absoluten Energieverbrauchs durch Suffizienz-Praktiken ermöglichen werden auch in Modellen bisher kaum berücksichtigt.

Die Nachwuchsforschungsgruppe "Die Rolle von Energiesuffizienz in Energiewende und Gesellschaft (EnSu)" wird die Suffizienz-Strategien systematisch in die Energiesystemmodellierung einbeziehen sowie die gegenwärtigen und notwendigen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für die Etablierung von Energiesuffizienzstrategien erörtern. Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) innerhalb des Rahmenprogramms "Forschung und Nachhaltige Entwicklung" (FONA) geförderte Nachwuchsgruppe ist eine interdisziplinäre Kooperation zwischen sozial-ökologischer Transformationsforschung, Sozialwissenschaften und ingenieurwissenschaftlicher Modellierung. Annahmen über gesellschaftliche Veränderungen, Politikmaßnahmen und die Integration in das Energiesystem-Modell werden mit Beteiligung von Praxispartnern entwickelt. Am Norbert Elias Center liegt der Schwerpunkt auf der Erforschung von Hemmnissen und potentiellen Transformationspfaden für Energiesuffizienzstrategien. Dabei baut die Nachwuchsforschungsgruppe unter anderem auf den Erkenntnissen aus dem ebenfalls vom BMBF geförderten Projekt "Entwicklungschancen und –hemmnisse suffizienzorientierter Stadtentwicklung (EHSS)" auf.