Institutssprecherin

Institutssprecherin

Vertreter*in der Institutssprecherin

Prof. Dr. phil. Solveig Chilla

Tel.:
+49 461 805 2676
Fax:
+49 461 805 2670
solveig.chilla-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude Helsinki - HEL 202

Sekretariat

Ansprechpartnerinnen Sekretariat

Britta Ingwersen

HEL 204

Tel.: +49 461 805 2679
Fax: +49 461 805 2670

Martina Wunderlich/ Karin Zychlinski

HEL 203

Frau Wunderlich
Tel.: +49 461 805 2693
Fax: +49 461 805 2670
Frau Zychlinski
Tel.: +49 461 805 2671
Fax: +49 461 805 2670

Allgemeine Mailadresse:

sek.sonderpaed-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de

Postfächer im Gebäude Helsinki:

Nr. 10 und Nr. 15

Erreichbarkeiten der Mitglieder des Instituts Sonderpädagogik

hse-2021-2022-sprechzeite...

Datum:
30.09.2021
Datei:
180 KB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Instituts-News

Neue Mitarbeiterinnen im Projekt ViContact 2.0

Wir begrüßen zum 01.10.21 Frau Frieda Schifner
1

Vicontact 2.0

Erstgespräche bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch – Professionalisierung von Erstbefragenden verschiedener Professionen durch Übung in virtuellen Szenen (Teilprojektleitung: Prof. Dr. Simone Pülschen)
2

Herzlich Willkommen im Institut für Sonderpädagogik

Frau Professorin Dr. Marie-Christine Vierbuchen
7

Herzlich Willkommen im Institut für Sonderpädagogik

Wir begrüßen zum 01.08. drei neue Kolleginnen im Institut für Sonderpädagogik.
8

Häufig gesucht:

Informationen und Dokumente zum Studium

Herzlich Willkommen am Institut für Sonderpädagogik

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Instituts für Sonderpädagogik fühlen sich der Maxime verpflichtet, die Teilhabe Aller an Bildungsprozessen als ein Menschenrecht nachhaltig zu fördern. Forschung und Lehre am Institut haben daher zum Ziel, behinderungsbedingte Erschwernisse der bildungsbezogenen und sozialen Partizipation zu reduzieren. 

In den fachrichtungsspezifischen Forschungsfeldern und dem gemeinsamen Bachelor- und Masterstudiengang Sonderpädagogik sowie den Modulen "Heterogenität und Inklusion" und "Diagnostik und Förderung" für alle Lehramtsstudierenden der Europa-Universität Flensburg leistet das Institut hierzu seinen Beitrag.