Partizipation / „12. Bundeskongress der Kunstpädagogik 2010-2012: Partizipation“ (www.buko12.de)

Das Stichwort „Partizipation“ wurde dezentral über zwei Jahre hinweg durch acht deutschlandweite Vortagungen zu Fragen der Kunst, Ästhetischer Bildung, Grundschule, Hedonismus, Ganztagsbildung & Sozialraumorientierung, aktueller Medienkultur und Interkultur sowie beim Abschlusskongress „Kunst. Pädagogik. Partizipation“ 2012 in Dresden thematisiert.
Drei Leitfragen haben den Prozess geprägt:
1) „Tradition“ – Wie kann Kunstpädagogik zur Partizipation an kulturellem Erbe und kultureller Übermittlung beitragen?
2) „Aktion“ – Wie kann Kunstpädagogik zur Interaktion mit einer von Heterogenität, Pluralität und hochgradiger Mediatisierung geprägten (Welt-)Gesellschaft qualifizieren?
3) „Vision“ – Wie kann Kunstpädagogik auf die Teilhabe an einer zukünftigen Gesellschaft vorbereiten, einer Gesellschaft, die es im Moment noch gar nicht gibt?

Kurzübersicht

Stichworte
Kunstpädagogik
Laufzeit
01.01.2010 - 31.12.2012
Institutionen der EUF
Department of Art and Visual Media, Institute of Aesthetical and Cultural Education

Verantwortlich

Partnerinnen und Partner

Finanzierung

BMBF sowie BDK (Fachverband der Kunstpädagogik)