Frederike Vörckel

Seit Herbst 2021 ist Frederike Vörckel Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe "Humangeographie und Geographische Bildung".  Dort promoviert sie im Bereich der Transformationsstudien.

Nach dem Bachelorabschluss in Geographie an der Universität Kiel und einem Auslandssemester in Aberdeen (Schottland) studierte sie in Münster im Masterstudiengang Humangeographie – Raumkonflikte, Raumplanung und Raumentwicklung. Dort legte sie ihren Schwerpunkt in der Politischen Geographie. Frederike Vörckel beendete das Studium mit einer diskursanalytischen ausgerichteten Masterarbeit, in der sie lokale politisch-gesellschaftliche Erzählungen untersuchte, die sich an Lenin-Statuen kondensieren.

In Münster schließt sie zusätzlich ein Studium der Erziehungswissenschaften ab.