Schulungsprogramm für übergewichtige Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern

Projekt-Steckbrief

Schulname:Schule Ramsharde, Falkenbergschule, Comenius Schule, Cornelius Hansen?Skolen, Paulus-Paulsen-Schule
Projektname:Fit für STARKE Kinder
Projektleitung:Schulsozialarbeiter der beteiligten Schulen
Ziel des Projekts:Bewusstseinstärkung des eigenen Bewegungs-, Freizeit- und Ernährungsverhalten.
Kurze Projektbeschreibung:Das Angebot für Flensburger Schulkinder zielt vorrangig auf eine dauerhafte Verbesserung des Freizeit- und Bewegungsverhaltens sowie eine gesunde Esskultur zur Vorbeugung von Übergewicht und dessen Folgeerkrankungen ab.
Projektzeitraum:Schuljahr 2013/2014 (August 2013 bis Juli 2014)
Peer Education Ansatz:Kinder und Jugendliche werden in die Gestaltung der Seminare mit einbezogen.

Projektvorstellung

Das Projekt heißt Fit für STARKE Kinder. In diesem Rahmen wurden sieben Kinder ausgewählt, die aus sechs unterschiedlichen Familien stammen. Die Kinder besuchen die Klassenstufen 3-4, wobei ein Kind die Klassenstufe 1/2 besucht. Das Schulungsteam besteht aus vier Mitarbeitern. Frau Hesse koordiniert das Projekt. Sie ist Schulsozialarbeiterin und für die Grundschule Ramsharde zuständig. Frau Diekmann ist pädagogische Mitarbeiterin und für die Sporteinheiten des Projektes zuständig. Frau Sellmer ist Kinderkrankenschwester und Diabetes-Beraterin und für die Elternschulungen verantwortlich, die neben den Kinderschulungen alle zwei Wochen stattfinden. Die Studentische Hilfskraft Sina Marohn übernimmt Teile des Theorieunterrichts. Montags finden die Kinderschulungen von 14:30 bis 16:30 statt. Die Schulungen sind in einen Theorie- bzw. Praxisteil unterteilt. In den Theorieteilen werden den Kindern das Grundwissen über eine gute Ernährung vermittelt. Zudem legt jedes Kind einen Ernährungsordner an, indem wichtige Informationen über das Thema Essen und Ernährung zusammengestellt werden. In den Praxisteilen werden die Kinder zum Sporttreiben motiviert. Die Praxisinhalte unterscheiden sich je nach Schwerpunktsetzung der jeweiligen Sportstunde. Alle zwei Wochen finden zudem die sogenannten Elternschulungen statt. Hier werden die Eltern über eine gesunde Ernährung aufgeklärt.

Das Projekt befindet sich momentan in der Probephase und läuft bis Februar 2014. Danach wird entschieden ob das Projekt als Maßnahme in die Schule integriert wird.