Dr.Eleni Peleki

Bild von Eleni Peleki

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2096
Fax
+49 461 805 2189
E-Mail
eleni.peleki-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 141
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Seminar für Germanistik
Funktion
Wissenschaftliche Mitarbeiterin; Mitglied im Ausschuss für Forschung und Wissenstransfer; Mitglied des Promotionsausschusses

Sprechstunden

Nur per Mail erreichbar

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
344502g Sprachliches Lernen in heterogenen Gruppen -B Seminar FrSe 2022
346701g Dualer Studiengang - DEUTSCH - Modul 7 - TM1 - Migration und Mehrsprachigkeit Seminar FrSe 2022
342113g Kommunikationssysteme und Texte / Textlinguistik Seminar FrSe 2022
345602g Performativität: Text, Kultur, Gesellschaft - B Seminar FrSe 2022
346711g Dualer Studiengang - DEUTSCH - Modul 7 - TM2 - Lernervariablen im Bereich DaF/DaZ Seminar FrSe 2022
344501g Sprachliches Lernen in heterogenen Gruppen -A Seminar FrSe 2022
341905g Begleitseminar Schulpraktikum - E Seminar FrSe 2022
345601g Performativität: Text, Kultur, Gesellschaft - A Seminar FrSe 2022

Monographien

2008                Migration, Integration und Sprachförderung. Eine empirische Untersuchung zum Wortschatzerwerb und zur schulischen Integration von Grundschulkindern.  München: Meidenbauer Verlag.

1994                Bildereinsatz im Deutschunterricht. Eine empirische Untersuchung zu mündlichen Leistungen griechischer Deutschlerner des Deutschen als Fremdsprache. (unveröffentlichte Magisterarbeit).

Rezensionen

2015                Kuyumcu, Reyhan: Sprach(en)entwicklung und Sprachreflektion. Drei Fallstudien zu zweisprachig aufwachsenden Vorschulkindern mit Erstsprache Türkisch und Zweitsprache Deutsch. Tübingen: Stauffenburg. In: Info DaF, Nr. 2-3, 42. Jahrgang, April/Juni 2015, S. 267 – 270.

Buchbeiträge- Sammelwerke (Peer-Review)

2022                Lexikalische-semantische Kompetenz von ein- und mehrsprachigen Schüler*innen – Ergebnisse einer empirischen Studie und ihr Nutzen für die Deutschlehrkräfteausbildung. In: Przemysław Gębal, Sławomira Kołsut (Hrsg.): Empirische Studien und didaktische Implikationen der modernen Fremdsprachenforschung (am Beispiel des Deutschen). Krakow: Wydawnictwo Księgarnia Akademicka, S. 15-34. 

2021                Das Kognitionsbedürfnis und sein Einfluss auf das Leseverständnis ein- und mehrsprachiger Grundschulkinder – Ergebnisse einer explorativen Studie In: Tinnefeld, Thomas (Hrsg.): Sprache und Fremdsprachenunterricht – Magie durch Produktivität. Saarbrücker Schriften zu Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF), Bd. 12, Saarbrücken: htw saar, S. 121-137.

2020                Zum Zusammenhang zwischen metakognitiver Fähigkeit, Leseverständniskompetenz, Lesegeschwindigkeit und schulischem Selbstkonzept mehrsprachiger Schüler*innen der Sekundarstufe I-Eine explorative Studie. In: Elena Bonetto Elena, Michael Ennis, Dietmar Unterkofler (eds.): Teaching Languages for Specific and Academic Purposes in Higher Education English, Deutsch, Italiano. Bu,press Bozen-Bolzano University Press , S. 167-194.

2016                Identität durch Sprache von Schülerinnen und Schülern mit Deutsch als Erst- und Zweitsprache an deutschen Grundschulen. Ergebnisse einer empirischen Studie und ihr Nutzen für die Deutschlehrerausbildung (2016) In: Edyta, Grotek & Katarzyna Norkowska (Hrsg.): Sprache und Identität- Philologische Einblicke. Berlin: Frank & Timme, S. 289-302.

2015                Zur emotionalen Transaktion zwischen Lehrkräften und Grundschulkindern mit und ohne Migrationshintergrund: Ergebnisse einer empirischen Studie. In: Toprak, M./ Karabag, I. (Hrsg.) (2015): Migration und kulturelle Diversität. Frankfurt a. M. et al.: Peter Lang, S. 175 – 190.

Zeitschriftenbeiträge (Peer-Review)

2022               State-Emotionen vor dem Leseverständnis ein- und mehrsprachiger Grundschulkinder Implikationen für die Deutschdidaktik. In: JLLT-Journal of Linguistics and Language Teaching (angenommen).

2018                Förderunterricht für Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Sekundarstufe I: Evaluationsergebnisse des Matching-Fund Projektes der Stiftung Mercator aus Sicht der angehenden Sprachförderlehrkräfte. In: GFL-Journal German as a foreign Language "Teaching and Learning German in an intercultural Context", Issue 3/2018, pp. 21-47.

2018                Evaluationsergebnisse eines Projekts zum Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Sekundarstufe I - Handlungsempfehlungen für die Lehrerausbildung im Fach Deutsch als Zweitsprache. In: JLLT-Journal of Linguistics and Language Teaching, Vol. 9, Issue 1, pp.101-127.

2016                Transnationale Lebenswelten von Flüchtlingskindern in Sachsen (Deutschland).  Eine biographieanalytische Untersuchung anhand einer Falldarstellung. In: Revista Académica liLETRAD, Vol. 2 (2016), pp. 573-587.

2015                Tabuthemen im universitären Deutsch als Fremdsprache – Unterricht.  Ergebnisse einer schriftlichen Befragung an Studierenden weltweit. In: Revista Académica liLETRAD, Vol. 1 (2015), pp. 559-568.

2011                "Sprachlernklassen" ein Ort der Begegnung und der Isolation?! Eine empirische Forschungsstudie an Grundschulen in Bayern. In: Journal of the Hasan Ali Yücel Fakültesi Dergisi 15, Istanbul Üniversitesi, ISSN: 1304-8139 (2011-1), pp.61-76.

2009                Zur sprachlichen Leistung von Migrantenkindern aus Südosteuropa nach dem bayerischen Modell der "Sprachlernklassen" an deutschen Grundschulen (2009). In: Roth, K. & Hayden, R. (ed.): Migration in, from, and to Southeastern Europe. Part 1: Historical and Cultural Aspects. In: Ethnologia Balkanica. Journal for Southeast European Anthropology. Zeitschrift für die Anthropologie Südosteuropas. Journal d’ethnologie du sud-est européen 13, Berlin: Lit Verlag, S. 269-291.

2001                Unterricht mit Werbeanzeigen (1996). In: Akzent Deutsch, Goethe-Institut Athen, S. 16-18.

Publikationen in Vorbereitung

Grammatikvermittlung im Deutschunterricht ohne hinreichende Grammatikkompetenz? - Ergebnisse einer empirischen Studie im Lehramtsstudium der Germanistik in Schleswig-Holstein (vsl. Muttersprache)

Grammatikwissen und multiple Intelligenz von ein- und mehrsprachigen Schüler*innen – Ein Schlüssel zum Erfolg?! (vsl. in: Electorinic Journal of Foreign Language Teaching (e-FLT))

Translanguaging in the Written Texts of Multilingual Students with Greek as their first Language in German Secondary School Classroom – Results of an explorative Study and Educators’ Perspectives (vsl. in: Bilingualism: Language and Cognition)

Imagination und Emotion anhand von Kunstbildern. Eine emotionslinguistische Textanalyse in der Erst- und Zweitsprache mehrsprachiger Schüler*innen der Sekundarstufe I. (vsl. in: Informationen für Deutch als Fremdsprache (Info DaF)

  • (Empirisch basierte) Methodik und Didaktik des Deutschen als Erst- , Fremd- und Zweitsprache (auch im sprachsensiblen Fachunterricht)
  • Mehrsprachigkeitsforschung und Mehrsprachigkeitsdidaktik
  • Translanguaging und Kommunikation 
  • Fachsprache der Wirtschaftskommunikation und Politik 
  • Wortschatzerwerb und lexikalische Semantik
  • Syntax und Morphologie
  • Grammatiktheorie und -didaktik im Deutschunterricht
  • Kognitive Linguistik und Sprachreflexion; Kontrastive Linguistik 
  • Sprachstandsdiagnostik und Sprachförderung von Schülerinnen und Schülern mit Deutsch als Erst- und Zweitsprache
  • Lesekompetenz, Lesediagnostik und Leseförderung für ein- und mehrsprachige Schülerinnen und Schüler
  • Emotionslinguistik
  • Interkulturelles Lehren und Lernen
  • Empirische Forschungsmethoden in der Sprach(erwerbs)forschung  (quantitativ sowie qualitativ), Statistik-Kenntnisse mit SPSS und R, narrative Interviewforschung, Vignettenforschung, MAXQDA

Berufliche Laufbahn

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sprache, Literatur und Medien im Seminar DaF/DaZ und im Seminar für Germanistik an der Europa-Universität Flensburg     
  • Lehrbeauftragte am Institut für Deutsche Sprache, Literatur und ihre Didaktik an der Leuphana Universität Lüneburg
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der "Berufsbegleitenden Weiterbildung DaZ" für tätige Lehrkräfte aller Schularten und Fächer am Herder-Institut der Universität Leipzig und
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrkraft für besondere Aufgaben im Lehramtserweiterungsstudiengang DaZ, im Modul DaZ des Institutes für Germanistik für das Lehramt Grundschule, Oberschule und Gymnasium
  • Akademische Mitarbeiterin in der Abteilung Deutsch und im Masterstudiengang Cultural Studies an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch-Gmünd (Schwerpunkt DaZ)
  • Kurzzeitdozentur Ankara Universität und Gazi Universität/Türkei mit dem Schwerpunkt Mehrsprachigkeit und Deutsch als Zweitsprache (DAAD- Erasmus Dozenten-Mobilität)
  • Lehrbeauftragte am Herder Institut mit Schwerpunkt Deutsch als Zweitsprache in der Grundschule an der Universität Leipzig
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Erweiterungsfach Didaktik des Deutschen als Zweitsprache am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur /Didaktik des Deutschen als Zweitsprache an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Lehrbeauftragte im Erweiterungsfach Didaktik des Deutschen als Zweitsprache am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Lehrbeauftragte im Erweiterungsfach Didaktik des Deutschen als Zweitsprache am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur/ Didaktik des Deutschen als Zweitsprache an der Ludwig-Maximilians-Universität München   
  • Lektorin für studienbegleitende Sprachkurse für Deutsch als Fremdsprache für ausländische Studenten, Doktoranden und Wissenschaftler an der Ludwig Maximilians – Universität München/ Referat für Internationale Angelegenheiten der LMU in Zusammenarbeit mit dem IUCM e.V.
  • Lehrerin an der Grund- und Teilhauptschule I München in den Fächern: Deutsch, Erdkunde, Englisch
  • Dozentin für DaF am Berufsbildungswerk ENAIP München
  • Dozentin für DaF/ DaZ an der Münchner Volkshochschule
  • Dozentin für DaF/DaZ beim Bayerischen Roten Kreuz Sozialreferat
  • Lehrtätigkeit am Amerikanischen College in Athen im Gymnasium und Lyzeum im Fach: Deutsch

Praktika

  • Bayerisches Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) in der Abteilung für Interkulturelles Lernen und Deutsch als Zweitsprache unter der Leitung von Frau Petra Hölscher
  • Goethe-Institut Athen (Sprachkurse)
  • Sprachen- und Dolmetscher Institut München in der Abteilung für Deutsch als Fremdsprache
  • Habilitationsprojekt: Metasyntaktische Sprachbewusstheit und Lesekompetenz von ein- und mehrsprachigen Schüler*innen der Sekundarstufe I. Eine empirische Untersuchung an staatlichen Schulen aller Schularten in zwei Bundesländern (externes Forschungsprojekt)
     

an der Ludwig-Maximilians-Universität München:

  • Magister Artium (M.A.) im Fach Deutsch als Fremdsprache (bei Prof. Dr. Angelika Redder und Prof Dr. h.c. Konrad Ehlich); Nebenfächer: Allgemeine Pädagogik und Sprechwissenschaft / Psycholinguistik
  • Promotion (Dr. phil.) im Fach Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur / Didaktik des Deutschen als Zweitsprache (bei Prof. Dr. h.c. Kurt Rein und Prof. Dr. Angelika Speck-Hamdan)

Note der Doktorarbeit: 1,0

Note der Disputation: 1,0

Gesamtnote: 1,0 "magna cum laude"

weitere Ausbildungen:

  • Ausbildung zur interkulturellen Trainerin, Schul- und Kultusreferat der Landeshauptstadt München
  • CIFE - Centre International de Formation Europèenne (Internationales Zentrum für europäische Bildung)
  • Zertifikat EU-Kurs: Lehrgang zum EU-Experten in zwei Semestern mit Zertifikat nach Abschlussprüfung
  • Vortrag: "Zum Zusammenhang von Emotionen, Need for Cognition und Leseverständniskompetenz von ein- und mehrsprachigen Grundschulkindern", 17.-19.05.2021, Gesellschaft für Sprache und Sprachen (GeSuS)-Linguistik Tage 2021, Süddänische Universität Odense, Dänemark. (verschoben 16.-18. Mai 2022)
  • Vortrag: "Grammatikwissen und multiple Intelligenz in heterogenen Klassen der Sekundarstufe I – Ein Schlüssel zum Erfolg?!", 29.09.-02.10.21, 9th International Conference of the German Cognitive Linguistics Association, Universität Erfurt. (verschoben 02.-05. März 2022)
  • Vortrag: "Leseverständnis, multiple Intelligenz und Need for Cognition von ein- und mehrsprachigen Grundschulkindern -Ergebnisse einer empirischen Forschungsstudie und ihr Nutzen für die Deutschlehrkräfteausbildung", 07.-09.10.2021, Finnische Germanistentagung, Universität Oulu, Finnland. (verschoben 05.-07. Mai 2022)
  • Vortrag zum Thema "Need for Cognition und Leseverständniskompetenz von ein- und mehrsprachigen Grundschulkindern. Ergebnisse einer explorativen empirischen Studie", 29.-31.10.19, 5. Saarbrücker Fremdsprachentagung "Die Magie der Sprache - Produktivität in Linguistik und Fremdsprachenunterricht", Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Saarbrücken.
  • Vortrag zum Thema "Sprache, Emotionen und schulische Integration von ein- und mehrsprachigen Erstklässler*innen. Eine empirische Forschungsstudie in Vorbereitungs- und Regelklassen der Grundschule", 26.09.-28.09.19, Internationale Tagung "Emotionen in Sprache und Sprechen" (Linguistische Treffen in Wroclaw VII), Universytet Wroclawski, Wroclaw/Polen.
  • Vortrag zum Thema: "Zur lexikalisch-semantischen Kompetenz von ein- und mehrsprachigen Grundschulkindern. Ergebnisse einer empirischen Studie, dargestellt an zwei Fallbeispielen – Implementierungen für die Praxis und die Deutschlehrer*innenausbildung", 30.05.-01.06.19, 27. GeSuS-Jahrestagung "Sprach(en)forschung: Disziplinen und Interdisziplinarität", Warschau.
  • Vortrag zum Thema: "Zum Zusammenhang von metakognitiver Kompetenz, Leseverständniskompetenz. Lesegeschwindigkeit und schulischem Selbstkonzept von mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I. Ergebnisse einer explorativen Studie unter Berücksichtigung der Geschlechterperspektive", 29. Juni 2018, International Symposium "Teaching Languages for Specific and Academic Purposes in Higher Education: English-Deutsch-Italiano, Freie Universität Bozen/ Italien.
  • Vortrag zum Thema:" Lebenswelten von Flüchtlingskindern in Deutschland. Eine biographieanalytische Studie anhand von zwei Fallbeispielen", Internationaler Kongress für Literatur, Sprache und Übersetzung "liLETRAd", 06.-08. Juli 2016, Universität Sevilla/Spanien.
  • Vortrag zum Thema: "Sprache, schulische Integration und Identität von ein- und mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern an deutschen Grundschulen. Ergebnisse einer empirischen Studie und ihr Nutzen für die Deutschlehrerausbildung", Internationale Konferenz "Sprache und Identität", Uniwersytet Mikolaja Kopernika, Katedra Filologii Germanskiej, 15. – 17. November 2015, Torun/ Polen.
  • Vortrag zum Thema: "Code-Switching und Emotionen von MigrantInnen in Deutschland. Ergebnisse einer soziolinguistischen Untersuchung", Internationaler Kongress für Literatur, Sprache und Übersetzung "liLETRAd", 07.-08. Juli 2015, Universität Sevilla/Spanien.
  • Vortrag zum Thema: "Metakognitive Kompetenzen und Leseverstehen von ein- und mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern", Fachtagung zur Leseförderung im ganztägigen Schulalltag, Stadt Leipzig, Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule, am 18.Juni 2015, Helmholtzschule/Oberschule der Stadt Leipzig.
  • Vortrag zum Thema: "Integration durch Bildung"- das Sprachförderungsprojekt der Mercator-Stiftung aus der Sicht mehrsprachiger SchülerInnen und ihrer FörderlehrerInnen am Standort Schwäbisch Gmünd. Ergebnisse und Perspektiven für die DaZ-LehrerInnenausbildung, 42. FaDaF-Jahrestagung, 05.- 07. März 2015, SDI-München.
  • Vortrag zum Thema: "Metasyntaktische Fähigkeit und Lesekompetenz von Schülerinnen und Schülern mit Deutsch als Erst- und Zweitsprache in der Sekundarstufe I. Eine empirische quantitative und qualitative Untersuchung", 11. DGFF-Arbeitstagung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Fremdsprachenforschung, 14.-15. Februar 2015, Universität Münster
  • Vortrag zum Thema: "Language and school integration of Turkish immigrant students. A quantitative and qualitative empirical study at primary schools in Germany". Tagung an der Bogazici Universität/Istanbul, Department of Foreign Language Education in Kooperation mit der PH Ludwigsburg "Migration and intercultural competence as pedagogical and methodological Responsibilities", 11.-12. November 2014, Istanbul.
  • Vortrag zum Thema: "Integration durch Bildung"- ein Sprachförderungsprojekt aus der Sicht mehrsprachiger SchülerInnen und derer FörderlehrerInnen an Schulen der Sekundarstufe I in Baden-Württemberg. Grenzen und Perspektiven für die DaZ -LehrerInnenaus(weiter)bildung, XII. Türkischer Internationaler Germanistik Kongress "Migration und kulturelle Diversität", 12.-14. 05. 2014, Kocaeli Universität, Izmit/Türkei.
  • Vortrag zum Thema: "Metasyntaktische Sprachbewusstheit und Lesekompetenz von Lernerinnen und Lernern des Deutschen als Erst-, Zweit, und Fremdsprache. Eine empirische Untersuchung an staatlichen Schulen in Bayern, Baden-Württemberg und Griechenland", Internationale Deutschlehrertagung (IDT), 29.07. – 03. 08. 2013, Bozen/Italien, Sektion A1.
  • Vortrag auf Einladung zum Thema: "Metakognitive Kompetenz und Leseverstehen von ein- und mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern. Eine empirische Untersuchung im Unterricht Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Grundschule", Fachtagung der Ankara Universität und der GIP Universität Saarbrücken "Mehrsprachigkeit und kulturelle Heterogenität in der Schule", 13.- 16.05.2013, Antalya/Manavgat.
  • Vortrag zum Thema: Schulen in Bayern: Ein Ort der Begegnung und der Isolation für ein- und mehrsprachige Schüler. Lehrer-Schüler emotionale Transaktion für ein lebenslanges schulisches Lernen am 16.07.2012, Internationale Fachkonferenz "Neue Instrumente der deutsch-italienischen Kulturbeziehungen als Seismograph der Globalisierung" an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, finanziert durch den DAAD-Bonn.
  • Vortrag auf Einladung zum Thema: Die Rolle der Muttersprache zum Erlernen des Deutschen als Zweitsprache am 07.03.2012 in Stuttgart, eine Kooperation des Türkischen Konsulats mit dem Verein INTEGRA Bildung, Beratung, Begegnung und der Werkrealschule Ostheim Gmünd, Stuttgart.
  • Vom 06. bis 11. Mai 2012 auf Einladung der Ankara Universität (Dr. Nilgün Yüce, DAAD-Lektorin) Vorträge mit dem Schwerpunkt Mehrsprachigkeit und Deutsch als Zweitsprache an den Universitäten Ankara, Hacettepe und Gazi in den Abteilungen für Germanistik und Deutschlehrerausbildung.
  • Referentin des Lehrgangs "Netzwerkbildung "Migranten machen Schule" in Baden-Württemberg an der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, 04.10.-05.10.2011, Bad Wildbad.
  • Vortrag zum Thema: "Metasyntaktische Sprachbewusstheit und Textverstehen Lerner des Deutschen als Mutter-, Zweit- und Fremdsprache. Eine empirische Untersuchung", Nachwuchstagung der DGFF, 28.09.2011, Hamburg.
  • Vortrag an der Konferenz "Sprachen und Kulturen in (inter)Aktion, 25.-28.05.2011, Aristoteles Universität Thessaloniki.
  • Gastvorlesung auf Einladung von Prof. Claus Altmayer am Herder-Institut Leipzig, 01. 11. 2010, Herder-Institut, Universität Leipzig.
  • Vortrag zum Thema: "Wortschatzerwerb von zweisprachigen Kindern nach einer Evaluation des schulischen Fördermodells der Deutschlerngruppen an bayerischen Grundschulen", Jahrestagung des Fachverbandes Deutsch als Fremdsprache, Pädagogische Hochschule Freiburg, 13.05.2010.
  • Vortrag auf Einladung von Prof. Dr. Anja Wildemann, zum Thema: "Zur Evaluation des Bayerischen Modells der Sprachlernklassen (Deutschlerngruppen) der Grundschule", 04.12.2009, Institut für Didaktik der deutschen Sprache, Universität Vechta.
  • Vortrag auf Einladung von Prof. Dr. Ikonoumou – Agorastou, M.A. zum Thema: "Sprachförderung und schulische Integration von Grundschulkindern mit und ohne Migrationshintergrund an deutschen Schulen in Bayern", 18.11.2009, Kolloquium der Abteilung für deutsche Sprache und Philologie der Aristotle University of Thessaloniki, Griechenland.
  • Vortrag zum Thema: "Grundschulen in München: Ein Ort der Begegnung und der Isolation?!", 10.-15.10.2009, 3. GIG-Tagung an der Istanbul Üniversitesi, Istanbul, Türkei.
  • Vortrag zum Thema: "Sprachliche Leistung und schulische Integration von Grundschulkindern aus Südosteuropa an bayerischen Schulen", 21. – 24.05.2009, 5th InASEA-Conference, Hacettepe Üniversitesi, Ankara, Türkei.
  • Vortrag zum Thema: "Tabuthemen im universitären Deutschunterricht. Eine empirische Untersuchung in 62 Ländern", 21.07. – 25.07.2008, VII. Congresso Brasileiro de Professores de Alemao, bundesstaatliche Universität Rio de Janeiro, Brasilien.
  • Vortrag zum Thema: "Interkulturelles Panorama. Ein DaF – Projekt zur Erstellung einer kulturthematischen Datenbank für DaF – Lehrwerke", 01.08. – 06.08.2005, XIII. Internationale Deutschlehrertagung (IDT), Graz, Österreich.
  • Vortrag auf Einladung von Dr. Martina Liedke – Göbel zum Thema: "Germanistikstudium, Deutschlehrerausbildung und Deutschunterricht in der Türkei", 09.11.2004, Institut für Deutsch als Fremdsprache, Ludwig-Maximilians-Universität München.
  • Vortrag zum Thema "Sichtbarkeit und Akzeptanz des Islams an deutschen Schulen", 10.03.2004, Klausurtagung und Forschungsaufenthalt für Nachwuchswissenschaftler der Germanistik aus islamischen Ländern (mit Unterstützung des DAAD) Frauenchiemsee, München, Marbach, Germersheim unter der Leitung von Prof. Dr. Jörg Roche.

Stipendien

  • Hochbegabtenstipendium des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst zum Studium des Faches Deutsch als Fremdsprache an der Ludwig-Maximilians-Universität München, 1990 – 1992.
  • Stipendium der Münchner Universitätsgesellschaft zur Teilnahme an der Studienreise in die Türkei (Prof. Dr. Dr. h. c. Kurt Rein), LMU München, 15. – 28.04.2000.
  • DAAD – Förderung zur Teilnahme an der Klausurtagung und Forschungsaufenthalt mit Nachwuchswissenschaftlern der Germanistik aus islamischen Ländern Institut für Deutsch als Fremdsprache LMU München und DAAD, Frauenchiemsee, München, Marburg, Germersheim, 2004.
  • DAAD – Förderung zur Teilnahme an der PALA –Conference (Prof. Willie van Peer Ph.D.), New York University, USA, 24. – 28.07.2004.
  • DAAD – Teilstipendium für das Projekt: Interkulturelles Panorama. Ein DaF – Projekt zur Erstellung einer kulturthematischen Datenbank für DaF – Lehrwerke, Leitung: Peleki Eleni M.A., LMU München und Dr. Şerife Ünver, Hacettepe Ünivesitesi Ankara, 01.09.2005.
  • Oskar – Karl – Forster Promotionsstipendium, 05.4.2008.

Projekte (Koordination, Mitwirkung, Mitarbeit)

  • Bewilligter DAAD-Antrag zwecks Studienreise in der berufsbegleitenden Weiterbildung für DaZ- Lehrkräfte nach Istanbul
  • Matching-Fund Projekt der Stiftung Mercator "Integration durch Bildung- Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund" in der Sekundarstufe I am Standort Schwäbisch Gmünd und Heubach (Koordination unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Maria Brunner)
  • Robert-Bosch-Stiftung "Transkulturelle Literatur – Bilder des Fremden" (Koordination unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Maria Brunner)
  • EU-Projekt: "Artificial Intelligence Based Teacher Simulator and Exerciser" (EU - FP7-318436) (Mitwirkung bei der Antragstellung zusammen mit Prof. Dr. Maria Brunner)
  • SPRAKO-Projekt (Sprachkompetenz): Durchführung eines Sprachförderprojekts für zweisprachig aufwachsende Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 an der Mozartschule in Schwäbisch Gmünd (Koordination unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Maria Brunner)
  • DAAD Doppelmaster UNICAL (PH Schwäbisch Gmünd: Cultural Studies & Universität Calabrien) (Mitwirkung zusammen mit Frau Prof. Dr. Maria Brunner)
  • "Migranten machen Schule" - Kooperation mit dem Schulamt in Stuttgart (Mitarbeit bzw. Mitwirkung zusammen mit Prof. Dr. Maria Brunner)
  • Deutsch-Italienische Dialoge (DAAD) (Mitwirkung zusammen mit Prof. Dr. Mara Brunner)
  • Kooperation mit dem Schulamt Nürtingen zwecks Lehrerfortbildungen
  • Referentin der Landesakademie Bad Wildbad (Baden-Württemberg) für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen
  • DAAD-Teilfinanzierung für das Projekt: "Interkulturelles Panorama. Ein DaF – Projekt zur Erstellung einer kulturthematischen Datenbank für DaF – Lehrwerke" (Leitung zusammen mit Doc. Dr. Şerife Ünver, Hacettepe Ünivesitesi Ankara, 2005 – 2008 in Kooperation mit 62 Länder-Universitäten)

Durch eigene Initiative Finanzierung und Förderung der Teilnahme von 8 Studenten bzw. Doktoranden von Prof. Willie van Peer Ph.D. Institut für Deutsch als Fremdsprache LMU München an der PALA – Conferende New York University, USA, Mai 2004. Förderer: Chris T. Tomaras, Vice President World Council of Hellenes Abroad North and South America Region & the Panhellenic Scholarship Foundation

  • 1. VideogestützteBeobachtung und die Analyse videografierter Daten, Hochschuldidaktisches Seminar an der Europa-Universität Flensburg, Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW), hochschuldidaktisches Zertifikatsprogramm "ReflAktive Teaching: Bewusst Handeln in der Lehre", online-Seminar, 19. Mai 2022.

    2. Rechte in der online-Lehre, Hochschuldidaktisches Seminar an der Europa-Universität Flensburg, Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW), hochschuldidaktisches Zertifikatsprogramm "ReflAktive Teaching: Bewusst Handeln in der Lehre", online-Seminar, 24. Februar 2022.

    3. Umgang mit ÄngstenbeiKindern und Jugendlichen in der Pandemie-Fallseminar, RuhrFutur-Winterakademie, Online-Seminar, 02. Februar 2022.

    4. Rechtliche Grundlagen bei der Beschulung von neu zugewanderten Schülerinnen undSchülern,RuhrFutur 1& Kommunales Integrationszentrum Bochum, Online-

    Seminar, 01. Dezember 2021.

    5. TaskCards eine rechtssichere Lernumgebung mit vielen tollen Möglichkeiten, RuhrFutur, Online-Seminar, 24.November 2021.

    6. Visuelles Storytelling & der kreative Einsatz von Comics im Unterricht, RuhrFutur-Herbstakademie, Online-Seminar, 25.Oktober 2021.

    7. Karrierenetzwerke in Wissenschaft und Forschung, Deutscher Hochschulverband, Online-Seminar, 29. September 2021.

    8. Inklusion Augenöffnerfüreine notwendige Unterrichtsentwicklung, RuhrFutur-Sommerakademie, Online-Seminar, 29. September 2021.

    9. Fachfortbildung Traumapädagogik,Ruhrfutur-Sommerakademie, Online-Seminar, 21. September 2021.

    10. Mut zur Einmischung Umgang mit schwierigen Situationen, Handlungsfeld FrühkindlicheBildung, RuhrFutur- Sommerakademie, Online-Seminar, 31. August 2021.

    11. Analogen und digitalen sprachsensiblen Unterricht planen und gestalten, RuhrFutur-Sommerakademie, Online-Seminar, 24. August 2021.

    12. Verhindert Corona Bildungsgerechtigkeit? Umgang mit Diskriminierung im (digitalen) Klassenzimmer und was könnenwir dagegen tun, RuhrFutur-

    Sommerakademie, Online-Seminar, 05.-06. Juli 2021.

    13. Zielgruppengerechte VorträgemitBlick auf Wissenschaft-Praxis-Transfer, hochschuldidaktisches Zertifikatsprogramm "ReflAktive Teaching: Bewusst Handeln in

    der Lehre" Online-Seminar, Europa-Universität Flensburg, 29. Januar 2021.

    14. Aufgabenorientiertes Lernen und kollaboratives Lernen in Moodle, hochschuldidaktisches Zertifikatsprogramm "ReflAktive Teaching: Bewusst Handeln in

    der Lehre" Online-Seminar, Europa-Universität Flensburg, 20. November 2020.

    15. Einführungin die Online-Lehre: Gestaltung und Konzeption von Online-Seminaren, hochschuldidaktisches Zertifikatsprogramm "ReflActive Teaching: Bewusst Handeln in der Lehre" Online-Seminar, Europa-Universität Flensburg, 18. August 2020.

    16. DSH-Workshop-Einführung in die Kriterienliste zur DSH-Qualitätssicherung mit Anwendung an praktischen Beispielen für die PrüfungsteileTextproduktionund

    mündlichePrüfung‘– 46. Jahrestagung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Technische Universität Chemnitz, 28. – 30. März 2019.

    17. Einführung in MAXQDA - Institut für qualitative Forschung Berlin, 16.-17.Oktober 2016.

    18. Besondere Ausgangslage bei Kindern und Jugendlichen aus Krisengebieten, sächsisches Bildungsinstitut, Freistaat Sachsen, Leipzig, 22. April 2015.

    19. Vignettenforschung- Workshop, DGfE-Kongress, HU-Berlin, 9. März 2014.

    20. Einführung in die qualitative Interviewforschung an der Winterakademie für Nachwuchswissenschaftler/innen der Graduiertenakademie der Pädagogischen

     Hochschulen in Baden-Württemberg, Bad Herrenalb, 25.-26. Februar 2014.

    21. Erfolgreich Fördermittelanträgestellen an der Sommerakademie für Nachwuchswissenschaftler/innen der Graduiertenakademie der Pädagogischen

     Hochschulen in Baden-Württemberg, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, 25.-26. Juli 2013.

    22. Analyse von Kompetenzskalen mittels MPLUS an der Winterakademie für Nachwuchswissenschaftler/innen der Graduiertenakademie der Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg, Bad Herrenalb, 19.- 22. März 2013.

    23. Einführung in qualitative Methoden, Winterakademie für Nachwuchswissenschaftler/innen der Graduiertenakademie der Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg, Bad Herrenalb, 19.- 22. März 2013.

    24. Fortbildung Moderation für Projektmeetings/ Arbeitsgruppen an der PH Schwäbisch Gmünd am 23.05.2013.

    25. DAAD-Seminar: Erasmus-Mundus-Intensivseminar-praktische Hinweise zur Antragsstellung in Aktion 1 und 2, Bonn, 07.-08. Februar 2012.

    26. DAAD International Tempus Conference, 2012, 7.-9. November, Bremen.

    27. Mehrsprachigkeit und Multikulturalitätim Vorschulbereich im Rahmen des EU-Projektes "TODDLER-Towards Opportunities for Disadvantaged and Diverse Learners on the Early Childhood Road" an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, 10.10.2012.

    28. Professionelles Lehren an der Universität, Center for Leadership and People Management LMU München, 23.02.2010.

    29. Professionalisierung von Vorlesungen, Seminaren und Prüfungen, Center for Leadership and People, Ludwig-Maximilians-Universität München, 20.01.2010.

    30. Wie verhandle ich erfolgreiche mit Vorgesetzten und Kolleginnen, Center for Leadership and People, Ludwig-Maximilians-Universität München, 20.11.2009.

    31. Professionelle Mitarbeiterauswahl, Center for Leadership and People Management (CLPM), Ludwig-Maximilians-Universität München, 24.09.2009.

    32. Seminare sinnvoll strukturieren, ProfiLehre, Hochschullehre Bayern, Ludwig-Maximilians-Universität München, 23.05.2009.

    33. Präsentation und Kommunikation, Fortbildung zur Professionalisierung der Lehre an bayerischen Universitäten, Ludwig-Maximilians-Universität München, 05.10.2008.

    34. iDA (Internationale DAAD-Akademie) Seminar: Vom Entwurf zur Umsetzung. Alles zum Thema Kooperationsverträgeam 23.- 24 Oktober, Berlin.

    35. Drittmitteleinwerbung Ludwig-Maximilians-Universität München, 21.02.2005.

    36. Tutorielle Betreuung des Online Programms uni-deutsch.de, Prof. Dr. Jörg Roche, Department Kommunikation und Sprachen, Multimedia Forschungs- und

    Entwicklungslabor, LMU München, 04.12.2004.

    37. Ausbildung zur interkulturellen Trainerin, Schul- und Kultusreferat der Landeshauptstadt München, 06.- 07.12.2003.

    38. Diagnostik der grammatischen Fähigkeiten mitESGRAF, Regierung von Oberbayern, 14.05.2003.

    39. Elterngesprächeerfolgreich führen.Lösungsund ressourceorientierter Ansatz, Regierung von Oberbayern, 26.03.2003.

    40. Was soll ich könnenmüssen? Lernziele und Evaluationsverfahren für den DaF/ DaZ Unterricht, Pädagogisches Institut des Bundes Wien, 22.- 23.11.2002.

    41. Förderung der interkulturellen Kompetenz im Deutschunterricht im Bereich Deutsch als Fremdsprache, Lehrerqualifizierungsseminar, Goethe – Institut München,01.- 05.07.2002.

    42. Interkulturelle Kompetenz, Münchner Volkshochschule, 01.11.2001.

    43. Gewusst wie? Grundlagen der Erwachsenenbildung, Münchner Volkshochschule, 31.-01.04.2001.

    44. Schule begegnet Universität. Deutschunterricht zwischen Theorie und Praxis. Entwurf eines neuen Lehrplans fürdie sechsstufige Realschule in Bayern, Institut für Deutsche Philologie LMU München, 29.01.2001.

    45. Multilinguale Klassen als Herausforderung für DeutschlehrerInnen, Staatliches Schulamt München in Zusammenarbeit mit der LMU München, 10.10.2000.

    46. Schule begegnet Universität. Theorie und Praxis. Das Fach Deutsch, Institut für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur LMU München, 29.05.2000.

    47. Studienreise in die Türkei, Institut für Deutsch als Zweitsprache von Prof. Dr. Dr. h.c. Kurt Rein LMU München, 15.- 28.04.2000.

    48. Lernerautonomie und Lernstrategien im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Methodik und Didaktik des fremdsprachlichen Unterrichts, Goethe-Institut München, 12.- 14.11.1999.

    49. Einführung in die Arbeit in den Jugendkursen des Goethe Instituts, Goethe- Institut Staufen, 01.- 04.06.1999.

    50. Lehrerfortbildungsseminar des Goethe Institutes Athen, Athen/Griechenland, 01.10.1994 - 30.06.1995.


  • 1 RuhrFutur eine gemeinsame Bildungsinitiative von Stiftung Mercator, Land, Region, Kommunen und

    Hochschulen für das Ruhrgebiet.


Funktionen

  • Mitglied des Promotionsausschusses an der Europa-Universität Flensburg
  • Leitende Koordinatorin der Lern- und Forschungswerkstatt für Germanistik an der Europa-Universität Flensburg

  • Mitglied des Zentralen Ausschusses für Europa und Internationales (bis einschl. 28.02.2021)
  • Mitglied im Ausschuss für Forschung und Wissenstransfer (ab dem 01. Sept. 2021
  • Leitung der DSH-Prüfung an der Europa-Universität Flensburg    
  • Prüferin für das 1. Staatsexamen in DaZ für die Grundschule in Freistaat Sachsen (Landesamt für Schule und Bildung)
  • Mitglied der Prüfungskommission in der "Berufsbegleitenden Weiterbildung DaZ" am Herder-Institut der Universität Leipzig in Kooperation mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus für die Staatsprüfung zur Lehrerlaubnis in DaZ
  • Mitglied des Senatsausschusses für Forschung an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd
  • Koordinatorin des Matching-Fund Projektes der Stiftung Mercator "Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund in der Sekundarstufe I" am Standort Schwäbisch Gmünd und Heubach an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd
  • Koordinatorin des "SPRAKO"- Projektes (Sprachkompetenz im Deutschunterricht) an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd
  • Wissenschaftliche Mitarbeit im Projekt "Bilder des Fremden" der Abteilung Cultural Studies der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd
  • Erasmus-Koordinatorin zwischen der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd und der Ankara Universität

  • Referentin des Lehrgangs "Netzwerkbildung Migranten machen Schule" in Baden-Württemberg Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen 

Mitgliedschaften

  • Mitglied des Zentrums für Bildungs-, Unterrichts-, Schul- und Sozialisationsforschung (ZeBUSS) an der Europa-Universität Flensburg

  • Symposion Deutschdidaktik (SDD)
  • Deutsche Gesellschaft für kognitive Linguistik (DGKL)
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Kongresses liLETRAD und der Zeitschrift Revista Académica liLETRAD: Revista de Literatura,WLengua y Traducción International

Masterarbeit?

Wenn Sie vorhaben, eine Masterarbeit bei mir zu schreiben, sollten Sie folgende Hinweise beachten: Hinweise