Bausteine einer zukunftsorientierten Lehrerbildung - Entwicklung von Modulen für die Ausbildung von Primarstufenlehrern in Chile und Deutschland

Die Reform der Lehrerausbildung stellt sowohl in Europa seit Bologna als auch aktuell in Chile eine „absolute Priorität“ dar. Die Diskussion darüber sieht vor allem auf zwei Feldern besondere Notwendigkeiten, Schlüsselkompetenzen zu erwerben: durch frühzeitige Praxis zum Zweck der Reflexion des eigenen Lehrhandelns (Reflexives Lernen) und durch Forschungskompetenz, die zu einer ständigen wissenschaftlichen Weiterbildung befähigt (Forschendes Lernen): „Wie bei allen anderen modernen Berufen haben auch die Lehrer die Pflicht, die Grenzen ihres beruflichen Wissens durch ein Bekenntnis zur reflexiven Praxis, durch Forschung….zu erweitern“ (EU-Kommission 2007:6). Für diese beiden Kompetenzen sollen im beantragten Projekt Lehrmodule für das Lehramtsstudium (Primarstufe) entwickelt, durchgeführt und erprobt, sowie evaluiert und nachhaltig in den beiden beteiligten Ländern Deutschland (Flensburg) und Chile (Antofagasta) in das Lehramtscurriculum implementiert werden. Eine wechselseitige Anerkennung wird angestrebt.

Kurzübersicht

Stichworte
Lehrerbildung
Laufzeit
01.01.2012 - 31.08.2014
Institutionen der EUF
Department of Central Methodology, Interdisciplinary Institute of Environmental, Social and Human Sciences

Verantwortlich

Telefon
+49 461 805 2355
Fax
+49 461 805 2144
E-Mail
vbenedi-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Helsinki
Raum
HEL 235
Straße
Auf dem Campus 1a
PLZ / Stadt
24943 Flensburg
Zeige Personen-Details

Projektmitarbeitende

Telefon
+49 461 805 2060
Fax
+49 461 805 2144
E-Mail
wschulz-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Helsinki
Raum
HEL 109
Straße
Auf dem Campus 1a
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Finanzierung

DAAD