Gender Matters (27.11.2019)

Uhrzeit: 15:00 - 18:00 Uhr
Raum: HEL 160, Gebäude Helsinki
Referentin: Juliane Lang (Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus) + Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus der Arbeiterwohlfahrt Landesverband Schleswig-Holstein e.V.
Veranstaltungsnummer: EUL0207

Die extreme Rechte verwendet gezielt frauen- und geschlechterpolitische Themen für die Ansprache junger Frauen* und Männer*: so behaupten Frauen aus der AfD und ihrem Umfeld, die wahren Frauenrechtlerinnen zu sein, und distanzieren sich im selben Zuge von einem von ihnen als "Gender-Gaga" verbrämten Feminismus. Jungen und Männer werden aufgefordert, sich "wahrhaft mannhaft" zu inszenieren – zum Schutz von Frauen, Familie und Nation. Mit ihrem offenen Antifeminismus schafft die extreme Rechte vereinfachte Antworten auf komplexe Fragen, die Jugendliche rund um die Themen Geschlecht und geschlechtliche Identität umtreiben. Sie erhält damit partiell Zustimmung auch jenseits der eigenen Szene. All dies stellt Pädagog*innen vor neue Herausforderungen. Der Workshop skizziert deswegen Geschlechterpolitiken der extremen Rechten und diskutiert Handlungsmöglichkeiten für den Kontext Schule.

Anmeldungen sind über Formix bis zum 20.11.19 möglich.