Rechtsextremismus heute

Uhrzeit: 15:00 - 18:00 Uhr
Ort: Gebäude Helsinki, Raum HEL 160
Referent: Andreas Speit (freier Journalist und Publizist u.a. bei der taz) + Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus der Arbeiterwohlfahrt Landesverband Schleswig-Holstein e.V.
Veranstaltungsnummer: EUL0206

Die Neue Rechte: In den letzten Jahren konnte sich dieses bundesweite Netzwerk weit rechts von der Union als einer der zentralen Akteure in der politischen Landschaft etablieren. Ihr Personal agiert längst nicht mehr nur im vorpolitischen Raum, ihre Themen werden mittlerweile in parlamentarischen Sälen verhandelt. Ihr Agendasetting eröffnete ihnen Chancen und Perspektiven. Ihre Sorge vor dem vermeintlich großen Austausch der eigenen Bevölkerung und der angeblichen Islamisierung des europäischen Abendlandes eint die Neue Rechte, die längst auch die neue Mitte der Gesellschaft virtiliert. Doch wer sind die zentralen Akteure? Ist Götz Kubitschek wirklich "der" Neue Rechte? Welche Positionen haben sie? Hegen sie nur die Angst vor dem "Austausch" und der "Überfremdung"? Wer sind ihre historischen Theoretiker? Hatte dieses Vordenken nichts mit den Nationalsozialismus gemein? Wie ist die Beziehung zur AfD und Identitären Bewegung? Auf diese Fragen – und weitere – sollen nach einem einleitenden Vortrag im Workshop Antworten gesucht werden – und das nicht ohne Primärmaterial, Texte, Musik- und Aktionsvideos zu analysieren.

Anmeldungen sind über Formix bis zum 28.10.19 möglich.