Partner

Begrüßung

Begrüßung

Prof. Dr. Johanna Fay, Vizedirektorin des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung
Europa-Universität Flensburg

Petra Fojut, Abteilungsleitung Fort- und Weiterbildung
Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein

Einführung

Dr. Jens Winkel

Hauptvortrag

Was wissen wir über Cybermobbing?

Prof. Dr. Anja Schultze-Krumbholz, Fachgebiet Pädagogische Psychologie
Technische Universität Berlin

Mit der Verbreitung digitaler Medien entstanden neue und noch nie gekannte Formen der Kommunikation und sozialen Interaktion. Diese Entwicklung ermöglicht jedoch auch die Ausdehnung von Formen aggressiven Verhaltens in neue Kontexte: Cyber-Mobbing sind absichtliche und wiederholte Angriffe im digitalen Raum auf Personen, die sich nur schlecht dagegen wehren können, mit dem Ziel, diesen zu schaden, indem sie beschimpft, verunglimpft, gedemütigt oder bedroht werden. Erste Forschungsergebnisse wurden 2006 (international) und 2007 (national) veröffentlicht. Dieser Vortrag gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Forschung und bislang gesicherte Erkenntnisse zu Entstehungsbedingungen, Auswirkungen, individuellen und umweltbezogenen Faktoren von Cyber-Mobbing. Zudem wird diskutiert, welche Präventions- und Interventionsansätze auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse vielversprechend sind.

Diskussion

Moderation: Heike Kühl-Frese, Leitung Zentrum für Prävention
Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein