Kontakt

Kirsten Großmann
Leitung schulpraktische Studien

Tel.:
+49 461 805 2014
kirsten.grossmann-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude Riga 7 - RIG 711

Das Orientierungspraktikum (OP) im ersten und zweiten Studiensemester

Konzept

Konzept des Orientierungspraktikums (OP)

Das Orientierungspraktikum (OP) erstreckt sich semesterbegleitend über die ersten
beiden Studiensemester des BA-Studiums (Herbstsemester: OP I, Frühjahrs-
semester: OP II) und ist der erste und einführende Teil der schulpraktischen Lehrer-
ausbildung an der Europa-Universität Flensburg.

Studierende erhalten frühzeitig und kontinuierlich über einen Zeitraum von zwei
Semestern Einblick in das künftige Berufsfeld, können sich in der Lehrerrolle
erproben und ihre Berufswahl überprüfen. Unter der Ziel- Perspektive einer
wechselseitigen Beziehung von theoretischer und praktischer Ausbildung werden
in einem Begleitseminar zum Praktikum die schulpraktischen Erfahrungen aufge-
griffen, theoriebezogen reflektiert und um Grundlagenwissen zu Schule und Unter-
richt erweitert. Gleichzeitig werden die theoretischen Erkenntnisse des Seminars
anwendungsbezogen im Praktikum umgesetzt.

Aufbau des Orientierungspraktikums (OP)

OP I und OP II bauen thematisch aufeinander auf. Während im OP I  Grundlagen vermittelt werden, erweitert und vertieft OP II die Themenfelder in zentralen Bereichen der Unterrichtstheorie.

Entsprechend den Zielsetzungen werden im Orientierungspraktikum folgende drei Themenfelder behandelt:

1. Institution Schule und Lehrerberuf: Einführung und (selbst)reflexive
      Auseinandersetzung,
2. Pädagogisch-diagnostische Kompetenz: Personenwahrnehmung und
      Unterrichtsbeobachtung,
3. Kategorien der Unterrichtstheorie.

Ziele des Orientierungspraktikums (OP)

Die Ziele des OP I sind:

  • Studien- und Berufswahlüberprüfung,
  • Reflexiver Distanz und Perspektivenwechsel,
  • Grundlegendes Verständnis von Erziehung, Unterricht und Schule,
  • Ermöglichung erster Einblicke in das Berufsfeld,
  • Grundlagen einer pädagogisch-diagnostischen Kompetenz,
  • Reflexive Verarbeitung von Theorie und Praxis,
  • Einführung in Grundlagen der Unterrichtstheorie.

Praktikumsordnung (PO)

Die Praktikumsordnung zum Bachelor Bildungswissenschaften mit der PO 2015 können Sie hier als PDF nachlesen.

Termine

Termine zum Orientierungspraktikum (OP)

Herbstsemester 2019

Termine und Fristen OPDatum
Antrag auf Anerkennung
besonderer Bedürfnisse
30.08.2019

Informationsveranstaltung                    

im AUDIMAX

10.09.2019, 14-16 Uhr:

(Für Studierende mit
gerader Matrikel-Nr.)

10.09.2019, 16-18 Uhr:

(Für Studierende mit
ungerader
Matrikel-Nr.)

Anmeldezeitraum für das Praktikum:

Nahregion (Stadt Flensburg sowie
Kreise Schleswig-Flensburg und Nordfriesland)

außerhalb der Nahregion
über das Online-Fromular

13.-15.09.2019, 08.00-23.59 Uhr

01.-18.09., 08.00-23.59 Uhr

Vorlesungszeit16.09.-13.12.2019
Beginn der Begleitseminare16.09.2019
Ende der Begleitseminare 13.12.2019
Beginn der Schulbesuche 23.09.2019
Ende der Schulbesuche13.12.2019
Vorlesungsfreie Zeit14.-18.10.2019 und 23.12.2019-06.01.2020
Prüfungswochen16.-20.12.2019 und 07.-20.01.2020
Abgabe Leistungsnachweis (Schule)
im Praktikumsbüro
über Postfach 82, Riga 6
20.12.2019

Abgabe Portfolio

06.01.2020
Korrekturzeitraum6 Wochen (17.02.2020)

Ferientermine 2019

FerienDatum
Herbstferien04.-18.10.2019
Weihnachtsferien23.12.2019-06.01.2020

Downloads

Downloads zum Orientierungspraktikum (OP)

Dateiname Datum Datei
Vorlage Unterrichtsentwurf ReadSpeaker docReader 21.08.2018 562 KB (PDF)
Rahmen Portfolio Orientierungspraktikum ReadSpeaker docReader 24.08.2017 281 KB (PDF)
Praktikumsvereinbarung_OP ReadSpeaker docReader 01.10.2018 444 KB (PDF)
Leistungsnachweis_1. und 2. Semester_OP ReadSpeaker docReader 25.06.2019 633 KB (PDF)
Antrag auf Anerkennung besonderer Bedürfnisse ReadSpeaker docReader 18.12.2018 541 KB (PDF)

Fragen und Antworten (FAQ)

Fragen und Antworten (FAQ) zum OP

Wer kann sich anmelden?

Es können sich Studierende im 1. oder 2. Studienjahr im Studiengang Bachelor of Arts Bildungswissenschaften anmelden.

Wie ist das Orientierungspraktikum organisiert?

Das Orientierungspraktikum ist semesterbegleitend organisiert. Sie besuchen im ersten und zweiten Semester (oder im dritten und vierten Semester) einmal in der Woche Ihre Praktikumsschule und das von Ihnen gewählte Begleitseminar.

1. Semester: Praktikum in der Schule + Begleitseminar (Modul 2)

2. Semester: Praktikum in der Schule + Begleitseminar (Modul 4)

Wie melde ich mich für die Begleitseminare an?

Im Studiport (bei Erstellen Ihres ersten Stundenplanes) wählen Sie im Herbstsemester das passende Seminar im Modul 2 "Lehren und Lernen als Beruf" (OP I) sowie im Frühjahrssemester das passende Seminar im Modul 4 "Einführung in die allgemeine Didaktik" (OP II).

Bitte beachten Sie, sich im zweiten Semester, also im Frühjahrssemester, unbedingt erneut selbständig zu den Begleitseminaren anzumelden. Wählen Sie hier bitte möglichst wieder das Seminar bei der Hochschul- lehrkraft, die Sie auch im Modul 2 betreute.

Nach Ablauf der Anmeldefrist können gebuchte Plätze nicht getauscht werden.

Sollten Sie dennoch ein Seminar bei einem Dozenten besuchen, ohne für dieses ordnungsgemäß angemeldet zu sein, kann Ihnen diese Leistung u.U. nicht anerkannt werden.

Wie melde ich mich für das Praktikum in der Schule an?

Die Praktikumsplätze der sogenannten Nahregion (Stadt Flensburg, Kreise Schleswig-Flensburg und Nordfriesland) können ausschließlich über Studiport während eines festgelegten Zeitraums belegt werden.

In allen anderen Kreisen können Sie sich die Praktikumsplätze an den Schulen selbst organisieren und melden diese über das Online-Formular auf der Homepage des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZfL) an.

Falls das Orientierungspraktikum in Dänemark absolviert werden soll, melden Sie dieses bitte persönlich über das Praktikumsbüro während der Öffnungszeiten an.

Wann melde ich mich an?

Termine und Fristen für das Orientierungspraktikum werden unter dem Reiter TERMINE auf der Homepage des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZfL) bekannt gegeben.

Ich habe über Studiport einen Praktikumsplatz in der Nahregion gewählt, wie verhalte ich mich jetzt?

Nach der Wahl der Plätze informiert das Praktikumsbüro die Schulen über die Belegungen.

Bitte melden Sie sich deshalb erst Mitte/Ende der Woche (18.-20.09.2019), also nach den erfolgten Belegungen, bei Ihrer Schule.

Muss ich eine Praktikumsvereinbarung abgeben?

In allen Fällen muss die unterschriebene und gestempelte Praktikums- vereinbarung im Original spätestens zwei Wochen vor Beginn des Praktikums im Praktikumsbüro über das Postfach 82 in RIGa 6 vorliegen.

Muss ich mich zu einer Prüfung anmelden?

Die Anmeldungen für die Teil- UND Modul-Prüfungen müssen Sie
im Herbstsemester für das Theorie-Praxis-Modul I (TPM I) im Modul 2, Prüfungs-Nr. 590021000 UND 590025000, sowie im Frühjahrssemester im TPM II im Modul 4, Prüfungs-Nr. 590041000 UND 590045000, selbständig über Studiport vornehmen.

Frau Prof. Dr. Marion Pollmanns ist Modulverantwortliche.

Bitte beachten Sie, sich im zweiten Semester, also im Frühjahrssemester, unbedingt erneut selbständig zu den Prüfungen anzumelden.

Wann findet das Praktikum statt?

Das Praktikum in der Schule dauert ein ganzes Schuljahr (siehe Praktikumsvereinbarung). Sie besuchen während der Vorlesungszeit (nicht in der Prüfungs- und vorlesungsfreien Zeit) einmal wöchentlich Ihre Praktikumsschule.
Die Anwesenheitsdauer in der Schule beträgt an einem Vormittag in der Woche fünf Stunden (bezogen auf die Organisationsform in der jeweiligen Praktikumsschule). Daher müssen Sie jeweils im ersten und zweiten Semester einen Vormittag im Stundenplan freihalten.

Muss ich eine bestimmte Schulart oder ein bestimmtes Fach für das Praktikum wählen?

Nein, das Orientierungspraktikum dient Ihnen als Orientierung im ersten und zweiten Semester und ist aus diesem Grund noch nicht auf Schularten oder –fächer festgelegt.

Bitte bedenken Sie jedoch, dass im zweiten Semester Unterrichtsbesuche vorkommen. Es wäre also sinnvoll, eine Schulart zu wählen, in der Ihre Unterrichtsfächer auch unterrichtet werden.

Wählen Sie einen Platz im Förderzentrum bitte nur, wenn Sie auch Sonderpädagogik studieren.

Kann ich den Praktikumstag in der Schule wechseln?

Im OP I kann der Praktikumstag nur gewechselt werden, wenn Gründe im Sinne einer Anerkennung besonderer Bedürfnisse vorliegen. Belegen Sie bitte keinen Praktikumsplatz an einem Tag, den Sie nicht wahrnehmen können, in der Hoffnung, gleich den Tag verändern zu können. Die Schulen werden nach den Tagen und MentorInnen gefragt, so dass ein Wechsel nicht einfach möglich ist. Wenn der Wechsel des Praktikumstages mit der Schule im OP II (neuer Stundenplan) abgesprochen ist, wird um eine kurze E-Mail an das Praktikumsbüro zur Information gebeten.

An wen wende ich mich, wenn ich mich in der Schule nicht gut betreut fühle?

Informieren Sie bitte die Leiterin der Schulpraktischen Studien umgehend.

Wir prüfen die Angelegenheit und kümmern uns umgehend um eine Lösung.

Wie viele Fehltermine darf ich haben?

Sie dürfen jeweils zwei Fehltermine im Begleitseminar und im Praktikum haben (pro Semester).

Bitte melden Sie sich umgehend bei Ihrem Dozenten des Begleitseminars und/oder Ihrer Praktikumsschule ab.

Sollten Sie mehr als zwei Fehltermine im Begleitseminar oder bei den Schulbesuchen haben, kontaktieren Sie uns bitte umgehend.

Wie bekomme ich meine Leistungspunkte?

Der Leistungsnachweis im Original muss nach dem jeweiligen Semester, spätestens eine Woche nach Beendigung des Praktikums, im Praktikumsbüro vorliegen. Die Abgabe erfolgt ausschließlich über das Postfach 82 in Riga 6. Erst nach der zweiten Abgabe dieser Bescheinigung und nach erfolgreich absolviertem zweiten Begleitseminar werden Ihnen die Leistungspunkte gutgeschrieben.

In Ihrem Prüfungskonto erscheinen die Leistungspunkte in den beiden Begleitseminaren (Theorie-Praxis-Modul I und II/TPM I und II), das Orientierungspraktikum wird lediglich als "bestanden" ausgewiesen.

Die Begleitseminare werden durch die Abgabe eines Portfolios (u.a.) bei dem jeweiligen Dozenten bestanden.

Ich habe das Orientierungspraktikum nicht bestanden.

Sollten Sie z.B. aufgrund eines nicht bestanden Teils des Orientierungs- praktikums (Begleitseminar und/oder Schule) oder eines Hochschul- wechsels einen Teil (TPM I oder II) des Orientierungspraktikums wieder- holen müssen, so muss ausdrücklich sowohl der Schulbesuch, als auch das entsprechende Begleitseminar erneut belegt werden.

Bitte melden Sie sich umgehend bei der Leitung Schulpraktische Studien.

Kann ich das Praktikum vorzeitig beenden?

Sollten Sie z.B. wegen einer Exmatrikulation oder anderen Gründen (Krankheit o.a.). das Praktikum in der Schule oder das Begleitseminar vorzeitig abbrechen wollen/müssen, informieren Sie bitte umgehend die Schule und Ihren zuständigen Dozenten.

Bitte informieren Sie ebenfalls zeitnah das Praktikumsbüro per E-Mail über den Abbruch sowie darüber, ob die vorstehenden Institutionen/Personen bereits informiert wurden.

Kann ich mir mein FSJ oder meine ErzieherInnen-Ausbildung auf das Orientierungspraktikum anrechnen lassen?

In der Regel kann weder ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) noch eine ErzieherInnen-Ausbildung auf das Orientierungspraktikum angerechnet werden, da eine wissenschaftliche Begleitung nicht gegeben ist, die vermittelten/erfahrenen Inhalte und Ziele unterschiedlich sind und auch eine begleitete (wissenschaftliche) Reflexion fehlt.

Kann ich das Orientierungspraktikum auch im Ausland ableisten?

Das Orientierungspraktikum kann an einer Schule in Dänemark absolviert werden.

Ansonsten ist die Ableistung dieses Praktikums im Ausland nicht möglich.

Krankenversicherung:

Vor Beginn eines Auslandaufenthaltes sollten Sie klären, ob Sie durch Ihre Krankenkasse versichert sind. U.U. ist der Abschluss einer privaten Krankenversicherung sinnvoll.

Unfallversicherung:
Eine Auslandsversicherung durch die Universität bzw. die Unfallkasse Nord besteht für schulische Praktika im Ausland nicht.

Haftpflicht:
Vor Beginn eines Auslandaufenthaltes sollten Sie klären, ob Ihre Haft- pflichtversicherung auch im Ausland gilt. U.U. ist der Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung sinnvoll.

In eigener Sache

In eigener Sache

  • Sie finden in der Regel auf allen Formularen (am Ende des jeweiligen Dokumentes), wann und wo diese abgegeben werden müssen. Und falls nicht: Das Postfach des Praktikumsbüros befindet sich in Riga 6, Nr. 82.

    Bitte geben Sie alle Dokumente (z.B. Leistungsnachweise, Praktikumsvereinbarungen…) ausschließlich über das Postfach 82 in Riga 6 ab. Sie müssen dann während der Sprechzeiten nicht warten und wir können Ihre Unterlagen konzentriert bearbeiten.

  • Portfolios müssen aus datenschutzrechtlichen Gründen immer direkt beim zuständigen Dozenten des Begleitseminares abgegeben werden und nicht im Praktikumsbüro.

  • Bitte prüfen Sie ob Sie sich im Vorfeld ordnungsgemäß zu den dazugehörigen Prüfungen angemeldet hatten. Sollte dies nicht der Fall sein, so ist das Prüfungsamt hier zuständig.

    Bitte kontrollieren Sie zudem Ihr Prüfungskonto kurz vor Beginn des neuen Semesters. Sollten hier noch nicht alle Leistungen im Bereich der Praktika (außer für das fachdidaktische Begleitseminar) verbucht sein, kontaktieren Sie uns bitte umgehend.

  •  Sie erhalten keine gesonderte Bescheinigung über die Ableistungen des Orientierungspraktikums. Sie können das Praktikum mit einem Auszug des Trancript of Records nachweisen.

  • Bitte überlegen Sie vor Nachfragen (z.B. dem Absenden einer E-Mail oder persönlich während der Öffnungszeiten), ob Sie sich selbst hinreichend über die entsprechende Homepage (Orientierungspraktikum (OP): 11258, Fachpraktikum (FAP): 11259, Praxissemester: 11177 – Die jeweilige Nummer oben rechts auf der Startseite "Suchen/Seitennr." eingeben.) informiert haben.
  • Bitte achten Sie darauf uns unbedingt nur mit Ihrer studierende@uni-flensburg.de E-Mail-Adresse zu kontaktieren.

    Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir auf private E-Mails nicht antworten.
  • Bitte denken Sie daran, auch bei E-Mails entsprechende Formen zu wahren.
    Sind Ihnen die anzusprechenden Personen z.B. namentlich bekannt? Wunderbar – dann wählen Sie gerne die direkte Anrede. (Das Praktikumsbüro an sich kann ja leider keine E-Mails schreiben…)
  • Bei jeglichen Kontaktanfragen, geben Sie unbedingt immer Ihre Matrikel-Nr. an. Gerne können Sie diese schon im Betreff oder bei Ihrer Signatur angeben.
  • Sie haben nicht innerhalb von 24 Stunden eine Antwort auf Ihre E-Mail erhalten, obwohl Sie Ihre Dokumente (Praktikumsbescheinigung, Leistungsnachweis o.ä.) fristgerecht im Postfach des Praktikumsbüros (Riga 6 Nr. 82) hinterlegt, oder eine Online-Anmeldung vollzogen, oder eine E-Mail geschrieben haben?

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der zeitweise auftretenden extrem hohen Arbeitsbelastungen auf Nachfragen zu fristgerecht eingereichten Formularen oder wann wir Ihre E-Mail beantworten oder ob wir Sie überhaupt bekommen haben, grundsätzlich nicht antworten werden.

    Sollten Dokumente fehlerhaft eingereicht oder Anmeldungen nicht ordnungsgemäß vorliegen, werden wir uns zu gegebener Zeit entsprechend bei Ihnen melden.
  • Bitte denken Sie daran, regelmäßig – besonders vor Einreichung von Dokumenten und/oder vor Ablauf von Fristen und Terminen für Praktika – auf unserer entsprechenden Website entsprechende Angaben nochmals zu prüfen. Wir sind unentwegt damit befasst, Arbeitsabläufe zu komprimieren und Formulare zu überarbeiten, um für alle Beteiligten die Abläufe so reibungslos wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grunde kann es sein, dass Formulare sich ändern, Fristen und Termine sich verkürzen oder verlängern etc.
  • Bitte füllen Sie alle Dokumente unbedingt leserlich und vollständig aus, insbesondere Nachnamen und Matrikel-Nummer.
  • Vor Abgabe von Dokumenten lesen Sie sich dieses bitte unbedingt noch einmal durch. Bitte prüfen Sie auch unbedingt, ob alle erforderlichen Angaben vollständig ausgefüllt wurden (Stempel der Schule? Unterschrift des Mentors/der Mentorin? Matrikel-Nr.?) und ob Sie sich auch ordnungsgemäß im Vorfeld (!) angemeldet (über Studiport oder online?) angemeldet haben.
  • Grundsätzlich werden seitens des Praktikumsbüros keine Kopien oder Scans von jeglichen Dokumenten angefertigt.

    Für Ihre eigenen Dokumentation und Kontrolle: Machen Sie sich selbst, z.B. Screenshots von (Prüfungs- oder Praktika-)Anmeldungen, Kopien oder Scans von vollständig ausgefüllten Dokumenten und speichern Sie diese immer sofort in einem gesonderten Ordner ab. Dies kann Ihnen in Ihrem weiteren Studienverlauf erhebliche Unannehmlichkeiten ersparen.
  • Bitte halten Sie sich unbedingt an die Öffnungszeiten.

    Außerhalb der genannten Zeiten sind Termine nur nach vorheriger Absprache (per E-Mail) möglich.
  • Denken Sie daran, dass es mehrere Wege gibt, uns notwendige Dokumente zukommen zu lassen. Der sicherste Weg ist selbstverständlich immer direkt über das Postfach 82 in Riga 6.
    Darüber hinaus können Sie die Dokumente auch gerne per Post versenden.

    Bitte beachten Sie allerdings, dass die Dokumente schlussendlich immer im Original eingereicht werden müssen.
  • Bei Beachtung der vorgenannten Punkte erleichtern Sie uns einen reibungslosen Ablauf und tragen im erheblichen Maße dazu bei, Arbeitsabläufe zu komprimieren und zu beschleunigen.
  • Sollten andere Fragen oder Problem als die vorgenannten auftauchen, melden Sie sich bitte im Praktikumsbüro.

Vielen Dank für Ihre Verständnis und Ihre Mithilfe.

Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches Studium.

Ihr Team vom Praktikumsbüro des ZfL