Verantwortlich

Prof. Dr. Jürgen Budde

Tel.:
+49 461 805 2803
Gebäude Dublin - DUB 206c
Tel.:
+49 461 805 2260
juergen.budde-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude Helsinki - HEL 103

Dr. Tamás Jules Fütty

Tel.:
0431 880-6447
fuetty-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@paedagogik.uni-kiel.de
OS75/S3 - R. 30c

Laufzeit

01.09.2018 - 31.08.2021

Institutionen der EUF

Finanzierung

Das Projekt Diversity Education ist Teil eines EU-geförderten Erasmus+Projektes.


Diversity Education

Das Projekt Diversity Education ist Teil eines EU-geförderten Erasmus+Projektes, in dem es um die Entwicklung diversitätssensibler Lern- und Lehrmaterialien für die Weiterbildung von schulischen und außerschulischen Professionellen insbesondere im südosteuropäischen Raum geht.

Stichworte

Diversity, Education, Erasmus+

Beschreibung

Vielfalt Gemeinsam Verstehen

Unterrichtsmodule und Methodenvorschläge zur Förderung kritischer und differenzierter Perspektiven auf Identität und Diversität

Über das Projekt

Gesellschaftliche Veränderungen, wie intereuropäische und internationale Migration sowie Globalisierung, betreffen Bildungssysteme und bieten zugleich sowohl neue Möglichkeiten als auch Herausforderungen für Schulen und andere Bildungsinstitutionen. Um solchen gesellschaftlichen Veränderungen begegnen zu können, muss pädagogisches Personal neben der fachlichen Wissensvermittlung auch starke Sozialkompetenz beweisen und Gemeinschaften verstehen, um Vielfalt und Verständnis innerhalb einer Gemeinschaft zu fördern.

Deshalb hat sich ein europäisches Team aus Experten*innen gebildet, um Unterrichtsmodule und Methodenvorschläge zur Förderung von kritischen und differenzierten Perspektiven auf Identität und Diversität zu diskutieren. Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines innovativen Diversity-Bildungspakets, das den Bedarf der europäischen Bildungslandschaft nach anti-diskriminierenden Lehrmaterialien online und offline abdeckt.

Geplante Produkte:

Alle Produkte werden als OER auf einer mehrsprachigen Diversity Plattform bereitgestellt.

Zielgruppen: Pädagogisches Personal, Lehrkräfte, Lehramtsstudierende, Akteure*innen aus der Schul- und Bildungslandschaft, Ausbildungsinstitutionen für pädagogisches Personal.

Diversity-sensibles online Lehrmaterial und Methodenempfehlungen in 7 europäischen Sprachen (de, sl, bg, pl, ro, lt, el)

Online Handbuch für pädagogisches Personal mit Informationen zu Diversity Education, europäischen Best Practice Beispielen, Awareness- Strategien u.v.m.

Transnationale Diversity-Trainings für pädagogisches Personal aus 8 Ländern

Begleitendes Material und Handreichungen für Multiplikatoren*innen zur selbstständigen Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen zu Diversity Education

Förderung des professionellen Austauschs von pädagogischem Personal in Europa durch transnationale Trainings und ein mehrsprachiges Forum auf der Diversity Plattform

Partner

Deutschland, Österreich, Slowenien, Bulgarien, Polen, Rumänien, Litauen, Griechenland

Teilprojekt Flensburg

Das Flensburger Teilprojekt ist maßgeblich für die konzeptionelle Entwicklung und inhaltliche Ausrichtung des Lehrpakts inklusive Methodenvorschläge zu den vier Weiterbildungsmodulen Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt, Ethnische, kulturelle und religiöse Vielfalt, Soziale Herkunft und Vielfalt, Behinderung/Fähigkeiten und körperliche Vielfalt verantwortlich (sowie für die Mitarbeit an dem Handbuch und Durchführung eines Trainings).

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.