„Sprachenbildung in Kitas“ – Fortbildungs- und Forschungsprojekt zur Qualifizierung und Qualitätssicherung im Bereich der Alltagsintegrierten Sprachbildung in Schleswig-Holstein

Ziel des Projektes „Sprachenbildung in Kitas“ ist einerseits die Entwicklung konzeptioneller Leitlinien für eine Fortbildungsmaßnahme zur Qualifizierung und Qualitätssicherung im Bereich der Sprachenbildung in der Kita, und andererseits die Durchführung konkreter Maßnahmen zur Qualitätsentwicklung, -steuerung und -sicherung im Hinblick die
Professionalisierung von pädagogischen Fachkräften in Schleswig-Holstein. Es soll eine wissenschaftlich fundierte zweistufige Fortbildung in Schleswig-
Holstein konzipiert, entwickelt, durchgeführt und empirisch validiert werden, die das konkrete pädagogische Handeln in Bezug auf die Sprachenbildung in der Kita verbessert.

Stichworte

Sprachenbildung, Qualitätsentwicklung, Qualitätssicherung

Beschreibung

Das Projekt "Sprachenbildung in Kitas" wird die Kompetenzen der pädagogischen Fachkräfte im Bereich der durchgängigen Sprachenbildung erfassen, zur Unterstützung der Weiterentwicklung des pädagogischen Handels der Fachkräfte im Bereich der Alltagsintegrierten Sprachenbildung beitragen, den Wissens- und Kompetenzzuwachs im Bereich der Sprachenbildung durch die Qualifizierungsmaßnahme empirisch erforschen und die Wirksamkeit der Maßnahme für die Sprachenbildung in der Kita durch die Erstellung von Evaluationsinstrumenten für das didaktische Handeln und die sprachliche Interaktion evaluieren. Zusätzlich werden die "Sprachenbildung in Kitas"- Publikationen sowie die Zugänglichkeit und der Austausch über ein online-Portal den Transfer in die pädagogische Praxis in Schleswig-Holstein nachhaltig sichern.

Verantwortlich

Laufzeit

01.01.2021 - 31.12.2022

Projektmitarbeitende

Institutionen der EUF

Finanzierung

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein