Spice: "Student Program for Innovation Culture & Entrepreneurship"

Eine grenzüberschreitende Initiative zur Förderung von Entre- und Intrapreneurship bei jungen Menschen in der Region.

"Der Schlüssel zu ökonomischem Wachstum und Verbesserung der Produktivität liegt in der unternehmerischen Kapazität einer Region" (Romano Prodi, 2000). Dieser Erkenntnis folgend haben sich insgesamt vier Hochschulprojektpartner (Uni Flensburg, FH Flensburg, IDEA House an der SDU und Campus Box Kiel e.V.) aus Deutschland und Dänemark in einem Projekt organisiert, dessen Ziel die Erhöhung des Innovationspotenzials der Region durch die Stärkung einer Kultur des Entre- und Intrapreneurships ist.

Das Projekt SPICE - Student Program for Innovation on Culture and Entrepreneurship beinhaltet einen Vergleich und ein Benchmarking bereits existierender Angebote im Bereich der Entrepreneurship Education, der Sensibilisierung und Motivation zur Schaffung eines Entrepreneurial Mindsets bei jungen Menschen. Darauf aufbauend sollen neue, verbesserte und gemeinsame Angebote zur Stärkung unternehmerisch denkender und handelnder Nachwuchskräfte etabliert werden. Es geht im Allgemeinen um die Entwicklung menschlicher Ressourcen; die Qualifizierung und Entwicklung regionaler Studierender zu eigenverantwortlichen, kreativen und letztlich (beruflich und unternehmerisch) selbstständigen jungen Menschen. Sie sollen dazu befähigt werden, Möglichkeiten - insbesondere Geschäftsmöglichkeiten - zu erkennen und auszunutzen und somit einen Beitrag zum Start und zur Entwicklung von Unternehmungen leisten - to create value for others.

Das Projekt spricht unterschiedliche Zielgruppen an und verknüpft sie miteinander: Studierende, Projektpartner (Hochschulen) und Unternehmen der Region. Studierende sollen durch eine umfangreichere Sensibilisierung und Moivation sowie zielgerichtete Qualifizierung und Entwicklung für das Thema Entrepreneurship gewonnen werden und damit verbundene Handlungskompetenzen erwerben.

Die Projektpartner arbeiten gemeinsam an zusätzlichen und maßgeschneiderten Weiterbildungs- und Qualifizierungsangeboten für die Entre- und Intrapreneure von morgen. So steigern sie ihre Attraktivität als Ausbildungsort und schaffen durch die hochschul- und grenzüberschreitende Zusammenarbeit Synergieeffekte für die gesamte Region.

Für die Unternehmen bedeutet dies den Zugriff auf qualifizierte, mit einem Unternehmergeist ausgestattete Mitarbeiter, die im Idealfall ihr unternehmerisches Denken und Handeln für die Steigerung des Innovatonspotenzials ihres Unternehmens nutzen. Unternehmen lernen, ihre Unternehmenskultur auf die Entfaltung des Kreavitäts- und Innovationspotenzials der Mitarbeiter auszurichten.