Informationen zum Projekt SEEd

Hintergrund
Vor dem Hintergrund einer immer komplexer werdenden Welt gewinnt die Fähigkeit, sich in dieser zurechtzufinden und in ihr reflektiert entscheiden und handeln zu können, zunehmend an Bedeutung. Die ökonomische Bildung im Allgemeinen und die Entrepreneurship Education im Speziellen können wesentliche Beiträge dazu leisten, viele der lokalen und globalen Entwicklungen zu begreifen und mitgestalten zu können.
Die Social Entrepreneurship Education legt dabei den Fokus nicht auf Gewinnstreben und Nutzenmaximierung sondern auf die Fähigkeit, gesellschaftliche Herausforderungen (z.B. Armut, unterschiedliche Bildungschancen, Demographischer Wandel, Umweltverschmutzung) zu erkennen und mithilfe ökonomischer Denk- und Handlungsweisen Lösungsansätze für diese gesellschaftlichen Herausforderungen zu entwickeln.

Kurzübersicht

Stichworte
Social Entrepreneurship Education
Laufzeit
01.03.2015 - 28.02.2018
Institution der EUF
Department of Economic Sciences and their teaching methods

Beschreibung

Ziele des Projekts

Das Hauptziel des Projektes SEEd ist die Entwicklung von Lehr-Lern-Material für Schulen zum Themenkomplex Social Entrepreneurship. Dieses soll SchülerInnen dazu befähigen, gesellschaftliche Herausforderungen in ihrem direkten Umfeld zu erkennen und zu analysieren. Darauf aufbauend entwickeln die SchülerInnen eigene Geschäftsideen für Social Businesses und simulieren wesentliche Schritte eines Gründungsprozesses und Geschäftsalltags. Langfristig ist das Ziel, SchülerInnen darin zu bestärken, ihr Leben eigenverantwortlich und selbstbestimmt sowie mit Rücksicht auf ihre Umwelt zu gestalten.

Wichtige Merkmale des Lehr-Lern-Materials sind die Kompetenz- und Handlungsorientierung sowie die Anbindung an den Lehrplan des Fachs Wirtschaft/Politik in Schleswig-Holstein (später auch an Lehrpläne vergleichbarer Fächer in anderen Bundesländern). Das Material wird für verschiedene Klassenstufen und Schulformen geeignet sein. Der Einsatz des Materials ist primär für den wöchentlichen curricularen Einsatz im Unterricht gedacht, eignet sich jedoch auch für die Nutzung in Projektwochen und überfachlichen Kontexten.

Zusätzlich zum physischen Lehr-Lern-Material wird eine Online Plattform eingerichtet, auf der zum einen die Materialien abgerufen werden können und zum anderen Möglichkeiten zum Austausch zwischen SchülerInnengruppen und zur Dokumentation von Projektideen geschaffen werden. Weitere Projektbausteine sind die Entwicklung eines Ausbildungsprogramms für LehrerInnen zum Thema Social Entrepreneurship sowie "Socialize-It" Sommercamps für SchülerInnen und später auch für LehrerInnen.

Verantwortlich

Telefon
+49 461 805 2034
Fax
+49 461 805 2545
E-Mail
ilona.ebbers-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Madrid
Raum
MAD 223
Straße
Munketoft 3
PLZ / Stadt
24937 Flensburg
Zeige Personen-Details

Projektmitarbeitende

Telefon
+49 461 805 2583
Fax
+49 461 805 2545
E-Mail
kirsten.mikkelsen-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Madrid
Raum
MAD 224a
Straße
Munketoft 3
PLZ / Stadt
24937 Flensburg
Zeige Personen-Details

Partnerinnen und Partner

Finanzierung

Das Projekt wird durch die Joachim Herz Stiftung  gefördert.