Ansprechpartner

Der Mini-Wheelie

Mini-Wheelie


Die Abteilung für Technik und ihre Didaktik hat ein Funktionsmodell entwickelt, um den Wheelie einfacher "erlernbar" zu machen. Es besitzt stark vereinfachte Komponenten und hat einen Materialwert von ca. 40,00 Euro. Es hat wie das Original nur zwei Räder und kann auf der Stelle balancieren. Dabei lässt es sich sogar durch die Schülerinnen und Schüler programmieren. Durch den schrittweisen Nachbau dieses Modells wurden die Schülerinnen und Schüler in die Funktionsweise der Lageregelung eingeführt.

Das Modell wurde dann in den Unterricht eingebettet: Aspekte wie z.B. das Auslesen des Lagesensors oder die Ansteuerung des Getriebemotors konnten in wiederum didaktisch reduzierter Form theoretisch und praktisch nachvollzogen werden. Dabei nutzten sie die gleichen Komponenten wie die im Modell verwendeten. Anschließend wurden die erarbeiteten Teilaspekte zusammengeführt und die Funktionsweise des Modells somit verständlich. Die  Schülerinnen und Schüler programmierten dann das Modell und prüften seine Funktionalität. Die Wirkprinzipien wurden anschließend auf den Wheelie übertragen. Die abschließende Übertragung dieser Funktionsprinzipien auf andere technische Anwendungsbeispiele zeigt die Relevanz derartiger Steuerungs- und Regelungsprozesse in der beruflichen und privaten Realität.

Den Prototyp eines Wheelie-Modells haben die Schülerinnen und Schüler auf der Messe "Innovationen zum Begreifen – Made in Schleswig-Holstein" der Öffentlichkeit präsentiert.