Fachkräfte und Eltern in Kindertagesstätten Tagung | 03. & 04. Juni 2016 | Europa-Universität Flensburg

Tagungsprogramm

Call for Posters

Infobox:

Termin:

03.-04.06.2016

Tagungsort:

Europa-Universität Flensburg

Tagungsgebühr:

20,00 €

Conference Dinner:

03.06.2016 , 20:00 Uhr

Restaurant Mäder's
Ballastkai 9, 24937 Flensburg

Buffet: 19,80 € p. P.
(exkl. Getränke)

Kontakt

Fachkräfte und Eltern in Kindertagesstätten

Zur Relevanz der Differenzlinien Geschlecht, soziale Herkunft und natio-ethno-kulturelle Zugehörigkeit

Arbeitstagung am 3./4. Juni 2016 an der Europa-Universität Flensburg

In Kindertagesstätten sind Fachkräfte und Eltern gegenwärtig mit Entwicklungen konfrontiert, die sie als Akteur_innen des Elementarbereichs in unterschiedlicher Weise herausfordern. So werden Kindertagesstätten als Bildungsorte adressiert. Insbesondere die pädagogische Bearbeitung und Kompensation von Bildungsungleichheit werden dabei zum Gegenstand eines intensivierten Bildungsauftrags des Elementarbereichs. Ebenso wird es für Kindertagesstätten verstärkt zur Notwendigkeit, auf einem sich ausdifferenzierenden Markt als Bildungsanbieter und Dienstleister konkurrenzfähig zu sein. In beiden Fällen ist die Herstellung früher Bildung mit Differenzbearbeitungen und -produktionen entlang von Kategorien wie soziale Herkunft, natio-ethno-kulturelle Zugehörigkeit oder Geschlecht verbunden. Korrespondierend damit werden Eltern beispielsweise als Kund_innen, als Klient_innen oder als Adressat_innen pädagogischer Interventionen positioniert. Fachkräften fällt die Aufgabe zu, die Sinnhaftigkeit bestimmter Angebote oder Maßnahmen der Kindertagesstätte gegenüber den Eltern zu vertreten oder zwischen den z.T. gegenläufigen Relevanzsetzungen und Situationsdeutungen der Beteiligten (neben Kindern, Eltern und Fachkräften auch z.B. heilpädagogische oder medizinische Professionen) zu vermitteln.

Im Rahmen der Arbeitstagung wird das Thema ‚Fachkräfte und Eltern in Kindertagesstätten‘ aus unterschiedlichen Perspektiven aktueller Forschungsprojekte diskutiert. Im Zusammenhang der Profilierung von Kindertagesstätten als Bildungsorte wird nach der Bedeutung verschiedener Differenzlinien vor dem Hintergrund bildungspolitischer Rahmungen und aus den Perspektiven von Fachkräften und Eltern gefragt. Ein weiterer thematischer Schwerpunkt sind methodologische Reflexionen zu empirischer Forschung in diesen Bereichen. Die Arbeitstagung ist in Form thematischer Arbeitsgruppen organisiert, in denen Projekte in parallel stattfindenden Panels vorgestellt und diskutiert werden.

Die Tagung wird veranstaltet vom Arbeitsbereich Geschlechterforschung am Institut für Erziehungswissenschaften der Europa-Universität Flensburg und dem DFG-Projekt "Bildung im Elementarbereich. Positionierungen von Eltern und Fachkräften" (Leitung: Prof. Dr. Christine Thon, Europa-Universität Flensburg und AOR Dr. Margarete Menz, PH Schwäbisch Gmünd).