Themen

Aus unseren Forschungsbereichen ergeben sich die Themenbereiche, in welchen Abschlussarbeiten geschrieben werden können. Ideen seitens der Studierenden zur thematischen Ausgestaltung der Abschlussarbeit sind willkommen, sofern diese einen Zusammenhang zu unser Forschung und Lehre aufweisen. Derzeit fokussieren wir insbesondere folgende Themenbereiche:

Strategie und externe Organisation

1. Konzeptionelle und empirische Analysen

  • einfacher effizienzorientierter Kooperationsformen (z.B. Lizenzierung, Joint Ventures, Lieferverträge)
  • komplexer effizienzorientierter Kooperationsformen (z.B. Genossenschaften, Franchising, Wertschöpfungsarchitekturen)

2. Branchenanalysen (u.a. Marktstrukturen, Fallbeispiele, Potenziale, Entwicklungen, Auswirkungen)

  • Automobilbranche
    • Mobilitätskonzepte (E-Mobility, Carsharing, Carpooling)
    • Distribution im Automobilhandel
    • Wertschöpfungsarchitekturen, Make or Buy, Kooperationen
  • Mode (u.a. Vertriebsstrategien, Make or Buy, u.a.)
  • Alte vs. neue Technologien (Wertschöpfungsarchitekturen, Sailing-Ship-Effekt, u.a.)

3. Wissen als wertvolle Ressource

  • Mikrofundierung und Wissenstransfer
  • Wissenstransfer in Familienunternehmen
  • State of the Art des Knowledge-Based View (KBV)

Ansprechpartner: Prof. Dr. Susanne Royer; Grit Müller; Maike Simon

Interne Organisation

1. Entwicklung von Geschäftsbereichsorganisation zu Holdingorganisation - Fallstudien in verschiedenen Bereichen

2. Mikroorganisation - Organisation der Fertigung im Kontext von Industrie 4.0

3. Auseinandersetzung mit Alphabet Inc. - Restrukturierung von Google Inc. zur Alphabet Holding

Ansprechpartner: Prof. Dr. Susanne RoyerGrit MüllerMaike Simon

Themen mit regionalem Bezug

1. Cluster, Wertschöpfungsnetzwerke und Wettbewerbsvorteile - Fallstudien in verschiedenen Bereichen

  • Cluster in Schleswig-Holstein, Dänemark und Deutschland
  • Cross-border Cluster

2. Einfluss der Corona-Pandemie auf Plattformmärkte und KMU in der Grenzregion - Fallstudien in verschiedenen Bereichen

  • For-profit sharing economy (z.B. AirBnB, Carsharing)
  • Non-for-profit sharing economy (z.B. Foodsharing)
  • Regionale Neugründungen
  • Innovation durch Corona-Krise

Ansprechpartner: Prof. Dr. Susanne Royer, Grit Müller, Maike Simon