Kanonen gegen Wärme

Der bayrische Kriegsminister Benjamin Thompson ging in die Werkshalle, um bei der Produktion neuer Kanonen Aufsicht zu führen. Wie man eventuell bemerkt hat, ist Benjamin Thompson kein typisch bayrischer Name, und tatsächlich war Thompson kein bayrischer Bürger, sondern wurde in den Britischen Kolonien in Nordamerika geboren. Als er in der Werkshalle begann, gab es allerdings keine Britischen Kolonien mehr – die nachfolgenden Ereignisse fanden gegen Ende des 18. Jahrhunderts statt. Während der Amerikanischen Revolution hatte Thompson als Spion für die Briten gearbeitet, weshalb er das Land verlassen musste, als sie in dem Konflikt unterlagen. Warum ein Nordamerikaner zum bayrischen Kriegsminister wurde, ist eine ganz andere Geschichte und sollte uns nicht weiter interessieren. Doch offensichtlich gehörte die Aufsicht der Waffenherstellung zu den Aufgaben eines Kriegsministers, zumindest in diesen Tagen. Europa befand sich am Rande des Krieges, die Französische Revolution und die darauf folgende Ermächtigung Napoleons stellte eine Bedrohung für alle europäischen Herrscher dar, und somit würde es Krieg geben – in der Tat existierte bereits ein militärischer Konflikt. Folglich brauchte man neue Kanonen und Thompson musste zur Werkshalle gehen, um sicher zu stellen, dass die Arbeit effizient ausgeführt wurde und die Qualität der Waffen den Erwartungen entsprach. ...

Kanonen gegen Wärme

Vollständige Geschichte

Datum:
17.03.2015
Datei:
205 KB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Biographien und Historische Hintergründe

Dateiname Datum Datei
Historischer Hintergrund: Energiekonzept ReadSpeaker docReader 08.05.2015 1 MB (PDF)
Biographie: Sir Benjamin Thompson ReadSpeaker docReader 08.05.2015 155 KB (PDF)

Materialien für den Unterricht

Dateiname Datum Datei
Kanonen gegen Wärme ReadSpeaker docReader 08.05.2015 444 KB (PDF)

Materialien zum "Geschichten erzählen"

Historische Materialien

A Primärquellen

Rumford, Benjamin Count of: An Inquiry Concerning the Source of the Heat Which is Excited by Friction. By Benjamin Count of Rumford, in: Philosophical Transactions of the Royal Society of London 88 (01.01.1798), S. 80–102, available online:  http://www.jstor.org/stable/106970.
Rumford, Benjamin Count of: An Inquiry Concerning the Weight Ascribed to Heat, in: Philosophical Transactions of the Royal Society of London 89 (01.01.1799), S. 179–194, available online: http://www.jstor.org/stable/107032.

B Sekundärquellen

Brown, Sanborn Conner: Benjamin Thompson - Count Rumford: Count Rumford on the Nature of Heat, Oxford u.a. 1967.
Goldfarb, Stephen J.: Rumford’s Theory of Heat: A Reassessment, in: The British Journal for the History of Science 10, Ausgabe 01 (1977), S. 25, available online: http://www.journals.cambridge.org/abstract_S0007087400015090.
Brown, George I.: Graf Rumford. Das abenteuerliche Leben des Benjamin Thompson, München, 2002 (Populärwissenschaftliche Biographie).
Heering, Peter: An Experimenter’s Gotta Do What an Experimenter’s Gotta Do—But How?, in: Isis 101, Ausgabe4 (01.12.2010), S. 794–805, available online: http://www.jstor.org/stable/10.1086/657478 
(Aufsatz zu historischen Experimentalpraxen und dem Verhältnis des Experimentators zu seinen Instrumenten).