Das schönste Weihnachtsgeschenk

Es war ein kalter, nebliger Wintertag gewesen, an dem Robert Frisch im schwedischen Kungälv angekommen war. In den letzten Jahren hatte er die Weihnachtsfeiertage immer mit Tante Lise in Berlin verbracht. Auch dieses Jahr wollte er es sich nicht nehmen lassen mit ihr zu feiern, wenn auch nicht mehr in Berlin. Tante Lise hatte ein sehr ereignisreiches Jahr hinter sich, indem sie nicht nur ihre Wohnung in Berlin, sondern ihr ganzes Leben hatte aufgeben müssen. Sie hatte als Physikerin mehr als 30 Jahre lang mit ihrem Kollegen und Freund Otto Hahn zusammen am Institut in Berlin gearbeitet. Doch sie war Jüdin und so war es ihr nur unter großen Mühen gelungen, im Sommer 1938 über die Niederlande aus dem nationalsozialistischen Deutschland zu fliehen. Nun war Tante Lise in Schweden. Zwar wurde sie am Institut in Stockholm mit Freude aufgenommen, doch fehlte es ihr dort selbst an den einfachsten Geräten, die für Experimente in der Kernphysik notwendig gewesen wären. Sie saß in einer kleinen Kammer am Ende eines Ganges und war nicht wirklich in der Lage, ihre Forschung weiter fortzusetzen. Bei ihrem letzten Treffen im November hatte sie ihren Frust und ihre Verbitterung darüber, allein in Schweden festzusitzen, kaum verbergen können.

Das schönste...

Vollständige Geschichte

Datum:
24.03.2015
Datei:
337 KB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Biographien und Historische Hintergründe

Materialien für den Unterricht

Historische Materialien

A Primärquellen, Deutsch

Hahn, O., & Strassmann, F. (1939): Über den Nachweis und das Verhalten der bei der Bestrahlung des Urans mittels Neutronen entstehenden Erdalkalimetalle.Naturwissenschaften, 27(1), 11-15. DOI 10.1007/BF01488241
Hahn, O., & Strassmann, F. (1939): Nachweis der Entstehung aktiver Bariumisotope aus Uran und Thorium durch Neutronenbestrahlung; Nachweis weiterer aktiver Bruchstücke bei der Uranspaltung. Naturwissenschaften, 27(6), 89-95. doi:10.1007/BF01488988.
Hahn, O., & Strassmann, F. (1939): Über die Bruchstücke beim Zerplatzen des Urans. Naturwissenschaften, 27(10), 163-164. DOI: 10.1007/BF01489658

B Sekundärquellen, Deutsch

Charlotte Kerner: Lise, Atomphysikerin. Beltz, Weinheim 1998
Ruth Lewin Sime: Lise Meitner. Ein Leben für die Physik. Insel, Frankfurt 2001
Patricia Rife: Lise Meitner and the Dawn of the Nuclear Age. Birkhäuser, Berlin 1999