Katrin Pätsch

Katrin Pätsch

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2714
Fax
+49 461 805 95 2714
E-Mail
katrin.paetsch-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Amsterdam
Raum
AMS 004
Straße
Campusallee 2
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Abteilung Sportwissenschaft
Funktion
Lehrkraft für besondere Aufgaben

Sprechstunden

FrSe 2018: Mi von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
131019y Theorie und Praxis des Tanzes Seminar/Übung FrSe 2018
131011y Gesundheit und Fitness Seminar/Übung FrSe 2018
131012y Theorie und Praxis des Turnens Seminar/Übung FrSe 2018

Vita

  • 2006 Ausbildung zur Tanztherapeutin BTD, International Institute for Dance Therapy P. Klein, Teneriffa
  • 2003 Akademischer Grad: Examen zur Magistra Artium
  • 1994-2003 Studium: Christian - Albrechts - Universität zu Kiel, Magisterstudiengang; Sportwissenschaften, Pädagogik und Psychologie
  • 1996 Organisationsleiter, Deutscher Sport Bund
  • 1994 lizensierter Fitnesstrainer & Gesundheitssportlehrer, Deutsche Fitnesslehrer Vereinigung
  • 1987 S - Lizenz Koronarsport, Landessportverband S-H
  • 1984 Examen zur Staatlich Geprüften Sportlehrerin, Zusatzprüfung in "Pflegerischer Gymnastik"
  • 1981-1984 Ausbildung: Edith - Jahn - Schule, privates Ausbildungsinstitut für Sport- und Gymnastiklehrerinnen, staatlich anerkannte Berufsfachschule

Berufstätigkeit

  • seit 2018 Lehrkraft für besondere Aufgaben in der Abteilung Sportwissenschaft an der Europa-Universität Flensburg
  • seit 2011 freiberufliche Tätigkeit als Sportwissenschaftlerin M.A. und Tanztherapeutin BTD
  • 2014 – 2016 Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung, Glückstädter Werkstätten, NGD
  • 2013 – 2014 Lehrkraft im Fach Sport, Grundschule und Sekundarstufe I, Olzeborchschule, Henstedt – Ulzburg
  • 2013 – 2014 Honorarkraft als Bewegungstherapeutin, BOJE - Werkstatt für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, NGD
  • 2012 Referentin: Ausbildung Übungsleiter B – Lizenz Sport in Herzgruppen, Verband für Turnen und Freizeit – Landesorganisation Hamburg
  • 2010 – 2011 Honorarkraft als Tanztherapeutin im Kinderhaus an der Schanze, AWO, Kiel
  • 2008 – 2010 Lehrkraft im Fach Sport, Freie Waldorfschule, Rendsburg
  • 2007 – 2012 Freiberufliche Mitarbeiterin im International Institute for DanceTherapy, P. Klein, Teneriffa
  • 2006 Honorarkraft für betriebliche Gesundheitsförderung, LHS Kiel
  • 2003 – 2006 Fachkraft für betriebliche Gesundheitsförderung, LHS Kiel
  • 2000 – 2005 Referentin für die Fachverbände: Turnerjugend, Segler- und Luftsportverband S-H e.V.
  • 1997 – 2005 Projektkoordinatorin Familiensport, Landessportverband S-H e.V., Geschäftsbereich Breitensport in Zusammenarbeit mit der CAU Kiel, Institut für Sport- und Sportwissenschaften
  • 1995 – 2005 Referentin, Sportjugend S-H e.V.
  • 1994 – 2002 Honorartätigkeit als Bewegungstherapeutin, Mutter - Kind - Kurheim und Sanatorium, Grebin
  • 1994 – 2002 Honorarkraft für die Projekte: Integration durch Sport, Vereinsservice, Betrieb und Verein, Schule und Verein, Landessportverband S-H e. V.
  • 1994 – 1999 Sportlehrerin, SC Lütjenburg
  • 1992 – 2005 Referentin, Bildungswerk, Landessportverband S-H e.V.
  • 1990 – 1994 Krankengymnastin, Mühlenbergklinik Malente
  • 1989 – 1990 Bewegungstherapeutin, Rehabilitationszentrum Bad Segeberg
  • 1985 – 1989 Sportlehrerin, ETSV Fortuna Glückstadt e.V.

Fortbildungen

  • 2015 Fortbildung: Borderliner, Schizophrenie, Dr. med. L. Brenner, Facharzt für Psychiatrie, Glückstadt
  • 2014 Stressbewältigungstraining für psychisch kranke Menschen, Dipl. Psychologe, Dr. M. Hammer, Stuttgart
  • 2013 – 2014 "Tanz- u. Gestalttherapie auf Basis von Anna Halprin" Life / Art Process, Tanz- u. Gestalttherapeutin BTD / FPI, U. Schorn M.A., Berlin
  • 2013 – 2014 Authentic Movement, Psychotherapeutin, Tanztherapeutin DTR- NYU USA, A. Pohlmann, Hamburg
  • seit 2010 tanztherapeutische Supervisionen, Dipl. Soz. Päd., Tanztherapeutin BTD, M. Bauer, Drochtersen
  • 2010 – 2013 tiefenpsychologisch fundierte Lehrtherapie, Dr. med. H. Gleißenberger, Kiel
  • 2003 Fachtagung "Familie und Sport", Deutscher Sportbund, Leitung und Organisation
  • 2003 "Chancen der Gesundheitsförderung – Anspruch und Wirklichkeit", Dr. B. Krähe, Beiersdorf, Hamburg
  • 1997 Familiensport- ein Zukunftsmodell der Vereins- und Verbandsarbeit, Willy Weyer Akademie, Berlin
  • 1984 – 2015 Jazz- und Moderndance, orientalischer Tanz, Tanztheater, Flamenco, Eurythmie, Kontaktimprovisation, Zumba, Nia