Jan Erhorn

Prof. Dr. Jan Erhorn

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2712
Fax
+49 461 805 2571
E-Mail
jan.erhorn-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäudeteil Amsterdam
Raum
AMS 011.7
Straße
Campusallee 2
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Abteilung Sportwissenschaft
Funktion
Juniorprofessoren

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
131003w Sportpädagogik des Kindesalters Seminar SoSe 2017
131005w Begleitseminar Schulpraktikum Seminar SoSe 2017
131039w Forschungskolloquium Kolloquium SoSe 2017

Arbeitsgebiete

  • Schulsport
  • Bewegung, Spiel und Sport in der Stadt
  • Sprach- und Bewegungsförderung
  • Qualitative Forschungsmethoden

Vita

  • 2001-2006: Studium der Erziehungswissenschaft mit den Fächern Sport und Geschichte (Lehramt für die Oberstufe - allgemeinbildende Schulen) an der Universität Hamburg.
  • 2006-2010: Promotion an der Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft (Dissertationsschrift: "Rekonstruktion schulischer und außerschulischer Bewegungspraxen von Grundschulkindern. Pädagogische Ethnographie einer Hamburger Grundschullerngruppe.")
  • 2007-2013: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Bewegung, Spiel und Sport der Universität Hamburg.
  • seit Juli, 2009: Vorstandsmitglied im "Hamburger Forum Spielräume e. V."
  • 2010-2011: Wissenschaftliche Begleitung des Projekts "Fit durch die Schule" (AOK Rheinland/ Hamburg) für Hamburg
  • 2011-2013: Wissenschaftliche Begleitung des Sprach- und Bewegungszentrums auf den Elbinseln (Internationale Bauausstellung Hamburg)
  • seit Januar, 2013: Wissenschaftlicher Direktor des "Hamburger Forum Spielräume e. V."
  • seit April, 2013: Juniorprofessor an der Europa-Universität Flensburg
  • seit 7/2014: Mitglied der Steuerungsgruppe des interdisziplinären Forschungsnetzwerks "Schule-Unterricht-Bildung-Sozialisation" der Europa-Universität Flensburg
  • seit 10/2014: Sprecher des interdisziplinären Forschungsnetzwerks "Schule-Unterricht-Bildung-Sozialisation" der Europa-Universität Flensburg

Veröffentlichungen

Monographien

  • Erhorn, J. (in Vorbereitung). Sprachförderung durch Bewegung in Kindertagesstätte, Schule und Sportverein. Theoretische Grundlagen und empirische Studien.
  • Erhorn, J., Hampel, P. & Schwier, J. (erscheint voraussichtlich Anfang 2016). Bewegung, Gesundheit, Prävention in frühkindlichen Bildungseinrichtungen. Ein Lehrbuch.
  • Erhorn, J. (2012). Dem "Bewegungsmangel" auf der Spur. Zu den schulischen und außerschulischen Bewegungspraxen von Grundschulkindern. Eine pädagogische Ethnographie. Bielefeld: Transcript.

Beiträge in Zeitschriften mit Peer-Review-Verfahren

  • Erhorn, J., Moormann, S. & Singhoff, R. F. (2015). Sprachförderung durch Bewegung im Rahmen einer lokalen Bildungslandschaft. Motorik, 38 (3), 171-180.
  • Kretschmer, J., Saunders, J., Bressan, E., Wirszing, D. & Erhorn, J. (2014). The relationship of motor ability to some selected "living and moving" variables: Findings from a case study of 8 and 9 Year old primary school children in Hamburg, Melbourne and Cape Town. International Sports Studies, 36 (2), 31-49.
  • Erhorn, J. (2014). Physical Education and the everyday movement of primary school children. International Sports Studies, 36 (1), 39-62.
  • Erhorn, J. (2014). Sprachförderung im Sportunterricht. Eine explorative Studie zu den sprachförderlichen Potenzialen des Sportunterrichtes in der Grundschule. Spectrum der Sportwissenschaften, 26 (1), 25-47.
  • Kretschmer, J., Saunders, J., Bressan, L., Erhorn, J. & Wirszing, D. (2013). A Comparison of the Motor Ability of 8 and 9 Year Old Primary School Children in Hamburg, Melbourne and Cape Town - An Exploratory Study. ICHPER. SD Journal of Research, 8 (1), 19-26.
  • Erhorn, J. (2013). Practices of movement of primary school children. International Sports Studies, 35 (1), 19-34.

Herausgeberschaften

  • Erhorn, J. & Schwier, J. (Hrsg.). (erscheint im Frühjahr 2016). Pädagogik außerschulischer Lernorte. Eine interdisziplinäre Annäherung. Bielefeld: Transcript.
  • Erhorn, J. & Schwier, J. (Hrsg.). (2015). Die Eroberung urbaner Bewegungsräume. SportBündnisse für Kinder und Jugendliche. Bielefeld: Transcript.
  • Bähr, I., Erhorn, J., Krieger, C. & Wibowo, J. (Hrsg.). (2011). Geschlecht und bewegungsbezogene Bildung(sforschung). Hamburg: Feldhaus.

Beiträge in Zeitschriften ohne Peer-Review-Verfahren, Tagungs- und Sammelbänden

  • Erhorn, J. (in Vorbereitung). Der Sportverein als außerschulischer Lernort. In J. Erhorn & J. Schwier (Hrsg.), Pädagogik außerschulischer Lernorte. Eine interdisziplinäre Annäherung. Bielefeld: Transcript.
  • Erhorn, J. (in Vorbereitung). Die Bewegungsräume des Wohnumfeldes als außerschulischer Lernort. In J. Erhorn & J. Schwier (Hrsg.), Pädagogik außerschulischer Lernorte. Eine interdisziplinäre Annäherung. Bielefeld: Transcript.
  • Erhorn, J. (erscheint 2016 in "Die Grundschulzeitschrift"). Sportunterricht beobachten, verstehen und gestalten. Die Schulung eines professionellen sportpädagogischen Blickes durch die Arbeit mit Unterrichtsfällen.
  • Schwier, J. & Erhorn, J. (2015). Trendsport im Kindes- und Jugendalter. Bewegungskulturen, Bewegungsräume und mediale Inszenierungen. In W. Schmidt (Hrsg.), Dritter Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht (S. 179-200). Schorndorf: Hofmann.
  • Erhorn, J. (2015). Urbane Bewegungsräume mit Kindern erobern. Theoretische Vorüberlegungen. In J. Erhorn & J. Schwier (Hrsg.), Die Eroberung urbaner Bewegungsräume. SportBündnisse für Kinder und Jugendliche (S. 89-107). Bielefeld: transcript.
  • Erhorn, J. (2015). Bewegungsräume in der Kindertagesstätte gestalten. Offene Bewegungs-angebote inszenieren. In J. Erhorn & J. Schwier (Hrsg.), Die Eroberung urbaner Bewegungsräume. SportBündnisse für Kinder und Jugendliche (S. 109-127). Bielefeld: transcript.
  • Erhorn, J. (2015). Bewegungsräume im Quartier mit Kindern erkunden. Spiel und Bewegung im Wohnumfeld fördern. In J. Erhorn & J. Schwier (Hrsg.), Die Eroberung urbaner Bewegungsräume. SportBündnisse für Kinder und Jugendliche (S. 120-147). Bielefeld: transcript.
  • Erhorn, J. (2015). Bewegungsräume des Vereinssports mit Kindern erkunden. Institutionalisierte Formen von Sport und Bewegung erleben. In J. Erhorn & J. Schwier (Hrsg.), Die Eroberung urbaner Bewegungsräume. SportBündnisse für Kinder und Jugendliche (S. 149-169). Bielefeld: transcript.
  • Erhorn, J. (2015). Nicht alltägliche Bewegungsräume mit Kindern erkunden. Ausflüge vorbereiten, begleiten und nachbereiten. In J. Erhorn & J. Schwier (Hrsg.), Die Eroberung urbaner Bewegungsräume. SportBündnisse für Kinder und Jugendliche (S. 171-191). Bielefeld: transcript.
  • Erhorn, J. (2015). Das Thema "Fitness-Sport" in der Sekundarstufe I. aus der Perspektive der Sportdidaktik. In J. Riegert & O. Musenberg (Hrsg.), Inklusiver Fachunterricht in der Sekundarstufe (S. 411-419). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Erhorn, J. & Grüning, E. (2015). Unterrichtsideen für den Sportunterricht unter inklusiven Bedingungen. In J. Riegert & O. Musenberg (Hrsg.), Inklusiver Fachunterricht in der Sekundarstufe (S. 433-437). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Erhorn, J. (2013). Wissenschaftliche Begleitforschung des Sprach- und Bewegungszentrums auf den Elbinseln. In A. Gogoll & R. Messmer (Hrsg.), Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit (S. 126-131). Magglingen: BASPO.
  • Arzberger, C. & Erhorn, J. (2013). Sprachförderung im Sportunterricht? Möglichkeiten und Grenzen. In A. Gogoll & R. Messmer (Hrsg.), Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit (S. 132-138). Magglingen: BASPO.
  • Erhorn, J, Feltz, N. & Willems, K. (2012). "Die Relli ist schon so wie eine riesige Wohnung" - Ethnographische Zugänge zum Raumerleben von Grundschulkindern durch Fotointerviews. In B. Friebertshäuser et al. (Hrsg.), Feld und Theorie. Herausforderungen erziehungswissenschaftlicher Ethnographie (S. 105-120). Opladen: Leske+Budrich.
  • Erhorn, J. (2012). Gesundheitsförderung - ein Fremdkörper im Sportunterricht der Grundschule? In K. Ketelhut & K. Prchal (Hrsg.), Gesundheitsförderung zwischen individuellem Anspruch und allgemeiner Verantwortung: Beiträge zur Gesundheitsförderung in ausgewählten Feldern (S. 55-70). Hamburg: Kovac.
  • Erhorn, J. (2011). "Und dann wird es zum Spiel irgendwie" - Geschlechterbeziehungen im Kontext von Bewegung, Spiel und Sport. In I. Bähr, J. Erhorn, C. Krieger & J. Wibowo (Hrsg.), Geschlecht und bewegungsbezogene Bildung(sforschung) (S. 66-72). Hamburg: Feldhaus.
  • Bähr, I., Erhorn, J., Krieger, C. & Wibowo, J. (2011). Geschlecht und bewegungsbezogene (Bildung(sforschung). In I. Bähr, J. Erhorn, C. Krieger & J. Wibowo (Hrsg.), Geschlecht und bewegungsbezogene Bildung(sforschung) (S. 7-10). Hamburg: Feldhaus.
  • Erhorn, J. & Krieger, C. (2011). Das Problem der Repräsentation in sportpädagogischen Ethnographien. Reflexion zweier unterschiedlicher Feldzugänge. In T. Bindel (Hrsg.), Sportpädagogisches Forschen im Feld (S. 53-70). Aachen: Shaker.
  • Erhorn, J. (2010). Räumliche Aspekte einer bewegten Schulkultur - Ein Forschungsprogramm. In W. Pitsch & J. Ziemainz (Hrsg.), Perspektiven des Raums im Sport (S. 137-149). Hamburg: Feldhaus.
  • Kretschmer, J., Erhorn, J. & Wirszing, D. (2010). iMole - eine kulturvergleichende Studie zur motorischen Leistungsfähigkeit von Grundschulkindern aus Deutschland, Südafrika und Australien. In P. Frei & S. Körner (Hrsg.), Ungewissheit - Sportpädagogische Felder im Wandel (S. 249-256). Hamburg: Czwalina.
  • Erhorn, J. (2010). Wie werden die Bewegungspraxen von Kindern im Grundschulalter initiiert? Eine Betrachtung in sportdidaktischer Absicht. In P. Frei & S. Körner (Hrsg.), Ungewissheit - Sportpädagogische Felder im Wandel (S.117-122). Hamburg: Czwalina.
  • Erhorn, J. (2009). Bericht zum 19. sportwissenschaftlichen Hochschultag der dvs in Münster. Ze-phir, 16 (2), 43-44.

Forschungsberichte

Handreichungen

  • Arzberger, C. & Erhorn, J. (2013). Sprachförderung in Bewegung. Bewegungsangebote für Klein- und Vorschulkinder. Hamburg: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung.
  • Arzberger, C. & Erhorn, J. (2013). Sprachförderung in Bewegung. Sprachbewusster Sportunterricht und bewegter Deutschunterricht. Hamburg: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung.
  • Arzberger, C. & Erhorn, J. (2013). Sprachförderung in Bewegung. Sprachbewusster Sportkurs und bewegter Deutschkurs. Hamburg: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung.

Beiträge in publizierten Abstraktbänden

  • Erhorn, J., Schwier, J. & Kolb, M. (2014). Bewegung-Raum-Stadt. In C. Ernst, G. Gawrisch, C. Kröger, W.-D. Miethling & V. Oesterhelt (Hrsg.), Schul-Sport im Lebenslauf. Konturen und Facetten Sport-Pädagogischer Biographieforschung (S. 72). Hamburg: Feldhaus.
  • Erhorn, J. (2014). Bewegungsräume mit Kindern erkunden, nutzen und gestalten. In C. Ernst, G. Gawrisch, C. Kröger, W.-D. Miethling & V. Oesterhelt (Hsrg.), Schul-Sport im Lebenslauf. Konturen und Facetten Sport-Pädagogischer Biographieforschung (S. 73). Feldhaus: Hamburg.
  • Erhorn, J. (2011). Ethnographie kindlicher Bewegungspraxen - Von pädagogischen Potentialen und methodologischen Problemen. In K. Hottenrott, O. Stoll & R. Wollny (Hrsg.), Kreativität - Innovation - Leistung (S. 225). Hamburg: Feldhaus.
  • Erhorn, J. & Krieger, C. (2011). "Fit durch die Schule" - Teilprojekt Hamburg. In K. Hottenrott, O. Stoll & R. Wollny (Hrsg.), Kreativität - Innovation - Leistung (S. 281). Hamburg: Feldhaus.
  • Erhorn, J. (2011). Rekonstruktion schulischer und außerschulischer Bewegungspraxen von Grundschulkindern. In K. Hottenrott, O. Stoll & R. Wollny (Hrsg.), Kreativität - Innovation - Leistung (S. 38). Hamburg: Feldhaus.
  • Erhorn, J. (2011). Rekonstruktion schulischer und außerschulischer Bewegungspraxen einer Grundschullerngruppe. Annäherungen an Handlungsstrategien eines lebensweltorientierten Schulsports. In F. Borkenhagen, S. Hafner, R. Heim & P. Neumann (Hrsg.), Kinder- und Jugendsport zwischen Gegenwarts- und Zukunftsorientierung (S. 37). Hamburg: Czwalina.
  • Erhorn, J. & Krieger, C. (2011). "Fit durch die Schule" - Teilprojekt Hamburg. In F. Borkenhagen, S. Hafner, R. Heim & P. Neumann (Hrsg.), Kinder- und Jugendsport zwischen Gegenwarts- und Zukunftsorientierung (S. 81). Hamburg: Czwalina.
  • Erhorn, J. (2009). Übergänge zwischen schulischen und außerschulischen Bewegungspraxen - untersucht am Beispiel einer jahrgangsübergreifenden Grundschullerngruppe aus Hamburg. In M. Krüger, N. Neuber, M. Brach & K. Reinhart (Hrsg.), Bildungspotentiale im Sport (S. 95). Hamburg: Czwalina.
  • Kretschmer, J., Erhorn, J. & Wirszing, D. (2009). iMole - eine kulturvergleichende Studie zur motorischen Leistungsfähigkeit von Grundschulkindern. In M. Krüger, N. Neuber, M. Brach & K. Reinhart (Hrsg.), Bildungspotentiale im Sport (S. 224). Hamburg: Czwalina.
  • Erhorn, J. (2007). Untersuchungen zum Lebensraum des Großstadtkindes - Martha Muchow und 70 Jahre danach. In J. Backhaus, F. Borkenhagen & J. Funke-Wieneke (Hrsg.), Sport-Stadt-Kultur (S. 273). Hamburg: Czwalina.

Arbeitskreise auf Fachtagungen

  • "Bewegung-Raum-Stad" (Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik: "Schul-Sport im Lebenslauf - Konturen und Facetten Sport-Pädagogischer Biographieforschung". Mai 2014. Universität Kiel).
  • "Das Thema 'Fitness-Sport' inklusiv unterrichten" (Workshop im Rahmen des Symposiums "Inklusiver Fachunterricht in der Sekundarstufe". November 2013. Humboldt-Universität zu Berlin).
  • "Das Thema 'Fitness-Sport' in fachdidaktischer und sonderpädagogischer Perspektive" (Symposium "Inklusiver Fachunterricht in der Sekundarstufe". November 2013. Humboldt-Universität zu Berlin).
  • "Qualitative Evaluation" (Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik: "Evaluation in der Sportpädagogik – nationale und internationale Perspektiven". Juni 2013. Universität Hamburg).
  • "Sprache und Bewegung fördern" (Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik: "Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit". Juni 2012. Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen).
  • "Schulische Bewegungsräume als Bildungsräume verstehen" (19. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft: "Bildungspotentiale im Sport". September 2009. Universität Münster).

Vorträge

  • "Bewegungsräume mit Kindern erkunden, nutzen und gestalten" (Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik: "Schul-Sport im Lebenslauf - Konturen und Facetten Sport-Pädagogischer Biographieforschung". Mai 2014. Universität Kiel).
  • "Qualitative Evaluation in sportpädagogischen Forschungskontexten" (mit Prof. Dr. Claus Krieger; Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik: "Evaluation in der Sportpädagogik - nationale und internationale Perspektiven". Juni 2013. Universität Hamburg).
  • "Generierung von Handlungswissen zur integrierten Sprach- und Bewegungsförderung - ein Fortbildungskonzept am Beispiel des Sprach- und Bewegungszentrums Hamburg-Wilhelmsburg" (mit Prof. Dr. Ingrid Bähr; Jahrestagung der DGfE-Kommission Sportpädagogik: "Sportdidaktik im Kontext von allgemeiner und beruflicher Bildung". November 2012. Universität Osnabrück).
  • "Wissenschaftliche Begleitung des Sprach- und Bewegungszentrums Hamburg-Wilhelmsburg" (mit Prof. Dr. Ingrid Bähr; Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik: "Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit". Juni 2012. Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen).
  • "Möglichkeiten eines sprachbewussten Sportunterrichts" (mit Christina Arzberger; Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik: "Sportpädagogik zwischen Stillstand und Beliebigkeit". Juni 2012. Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen).
  • "Ethnographie kindlicher Bewegungspraxen - Von pädagogischen Potentialen und methodologischen Problemen" (20. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft: "Kreativität - Innovation - Leistung". September 2011. Universität Halle).
  • "Rekonstruktion schulischer und außerschulischer Bewegungspraxen von Grundschulkindern" (20. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft: "Kreativität - Innovation - Leistung". September 2011. Universität Halle).
  • "Rekonstruktion schulischer und außerschulischer Bewegungspraxen einer Grundschul-Lerngruppe. Annäherungen an Handlungsstrategien eines lebensweltorientierten Schulsports" (Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik: "Kinder- und Jugendsport zwischen Gegenwarts- und Zukunftsorientierung". Juni 2011. Universität Heidelberg/ Pädagogische Hochschule Heidelberg).
  • "Geschlechterbeziehungen im Kontext von Bewegung, Spiel und Sport – Schlaglichter eines vielschichtigen Phänomens" (Jahrestagung der dvs-Kommission Geschlechterforschung: "Geschlecht und bewegungsbezogene Bildung(sforschung)". November 2010. Universität Hamburg).
  • "Übergänge zwischen schulischen und außerschulischen Bewegungspraxen - untersucht am Beispiel einer jahrgangsübergreifenden Grundschullerngruppe aus Hamburg" (19. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft: "Bildungspotentiale im Sport". September 2009. Universität Münster).
  • "Kinder und Jugendliche als ExpertInnen in ethnographischer Forschung? Reflexionen zur Arbeit mit Fotografien" (mit Dr. Katharina Willems und Dr. Nina Feltz; "Ethnographische Forschung in der Erziehungswissenschaft: Felder - Theorien - Methodologie". November 2009. Universität Frankfurt a. M.).
  • "Wie werden Bewegungspraxen im Alltag von Grundschulkindern initiiert? Eine Betrachtung in sportdidaktischer Absicht" (Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik: "Ungewissheit - Sportpädagogische Felder im Wandel". Juni 2009. Universität Hildesheim).
  • "Bewegungsförderung in schulischen Umwelten" (Kombinierter Workshop zur Gesundheitsförderung und 1. Interdisziplinäre wissenschaftliche Nachwuchstagung im Rahmen des Aktionsbündnisses "Spowi goes School": "Gesundheitsförderung". Zwischen individuellem Anspruch und allgemeiner Verantwortung. Februar 2009. Humboldtuniversität zu Berlin).
  • "Bewegungsräume in der Stadt - Schule als Bewegungsraum" (Jahrestagung der dvs-Kommission "Sport und Raum": "Raumattribute - Der Raumbegriff aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Perspektiven". Juli 2008. Universität München).
  • "Über die Beziehung zwischen außerschulischer Bewegungswirklichkeit und Schulsport - eine Literaturanalyse" (Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik: "Schulen in Bewegung - Schulsport in Bewegung". Mai 2008. Sporthochschule Köln).
  • "Untersuchungen zum Lebensraum des Großstadtkindes - Martha Muchow und 70 Jahre danach" (18. dvs-Hochschultag: "Sport-Stadt-Kultur". September 2007. Universität Hamburg).
  • "Moving-Kids. Physical Activity Promotion in Designable Environments" (WHO technical meeting: "Tackling obesity by creating healthy residential environments" November 2006. WHO/Europa Bonn).