Prof. Dr. Maurizio Bach

Kontakt

E-Mail
maurizio.bach-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-passau.de

Institutionen

Name
Seminar für Soziologie
Funktion
Seniorprofessor

Weitere Informationen zu Prof. Dr. Maurizio Bach finden Sie hier.

Vita

1982-1984

Studium der Hauptfächer Soziologie und Politische Wissenschaften an der Universität Hannover (Abschluss M.A. in Soziologie).

1978 – 1982

Mitarbeiter beim Hochschulinformationssystem (HIS) Hannover.

1984 – 1987

Promotionsstipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz.

1987 – 1989

Forschungsassistent am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz, Abteilung für Politik- und Sozialwissenschaft.

1989

Ph.D. am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz; Dissertation: "Die charismatischen Führerdiktaturen. Drittes Reich und italienischer Faschismus im Vergleich ihrer Herrschaftsstrukturen" (Nomos Verlag, Baden-Baden 1990).

1989 – 1991

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Heidelberg (Prof. M. Rainer Lepsius) und Wissenschaftlicher Angestellter beim Arbeitskreis für moderne Sozialgeschichte an der Universität Heidelberg.

1991 – 1996

Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Soziologie (Prof. Dr. Horst Baier) der Universität Konstanz, Sozialwissenschaftliche Fakultät. 

1996

Habilitation im Fach Soziologie an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Konstanz. Habilitationsschrift: "Jenseits des rationalen Handelns. Zur Soziologie Vilfredo Paretos"; Venia legendi: Soziologie. 

1997 – 2000

Vertretung einer C4-Professur (Prof. Dr. Wolfgang Schluchter) am Institut für Soziologie der Universität Heidelberg.

2000 -2019

Ordinarius für Soziologie an der Universität Passau

2005 – 2006

Direktor der Forschungsstelle für kulturwissenschaftliche Grundlagen von September

2008-2018

Sektionssprecher DGS Sektion Europasoziologie (vormals Ost- Ostmitteleuropa).

Seit 2008 

Mitherausgeber der Zeitschrift für Politik (ZfP)

Gastprofessuren in den USA (Western Michigan University), Zürich, Trento, Brasilien (Universidade Federal Juiz de Fora; Sao Paulo, USP; Universidade Federal Rio de Janeiro) und Rom ("La Sapienza").

Publikationen

Publikationen (Auswahl)

Bücher

  • Europasoziologie – Handbuch für Wissenschaft und Studium, (Herausgeber) Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, Januar 2018.
  • Der Faschismus als Bewegung und Regime. Italien und Deutschland im Vergleich (gemeinsam mit Stefan Breuer), VS-Verlag, Wiesbaden 2010.
  • Europa ohne Gesellschaft. Politische Soziologie der europäischen Integration, VS-Verlag, Wiesbaden 2008 (2. Auflage, Juni 2015).
  • Jenseits des rationalen Handelns. Zur Soziologie Vilfredo Paretos, VS-Verlag, Wiesbaden September 2004 (2. Aufl 2019).

Neuere Beiträge

  • Der Ruin der Mitteschichten. Gefahren der Corona-Krise für die Demokratie, in: sociopolis, 5/2020
  • Die Membranen der Gesellschaft. Soziologische Perspektiven auf Grenzen und Grenzpolitik, in: Forschung & Lehre, 5/2020, S. 414-415
  • Nationalstaat und Politische Soziologie. Siamesische Zwillinge oder moribundes Paar ?, in: Soziologie. Jg. 48, Heft 4, 2019, S. 409-412.
  • Die Demokratie als Achillesferse der Europäisierung. Zur nationalistischen Transformation Europas, in: Berliner Journal für Soziologie, Sonderband "Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften", Hrsg. v. Klaus Dörre und Hartmut Rosa, Wiesbaden: Springer VS, 2019, S. 421-434.   
  • Eurokrise und soziale Ungleichheit, in: Ungleichheitskonflikte in Europa- Jenseits von Klasse und Nation, Monika Eigmüller, Nikola Tietze (Hrsg.), Springer/VS, Wiesbaden 2019, S.139-150.
  • Vilfredo Pareto, Allgemeine Soziologie, in: Geschichte des politischen Denkens, Bd. II, Manfred Brocker (Hrsg.), Frankfurt a.M., Suhrkamp, 2018, S. 96 -112.
  • Paradoxical Europe: The Eurozone Crisis and the Unanticipated Consequences of Integration, in: Beyond the Crisis. The Governance of Europe’s Economic, Political, and Legal Transformation, edited by Mark Dawson, Henrik Enderlein and Christian Joerges, Oxford/New York, Oxford UP, 2015, S. 207-215.
  • Krisen, Konflikte und Solidarität. Zur gegenwärtigen Lage der Europäischen Union, in: Europa, wie weiter? Perspektiven eines Projekts in der Krise, Europäische Horizonte, Band 9,  W. Brömmel, H. König, M. Sicking (Hrsg.), , Bielefeld, transcript 2015, S. 27-41.