Zwischen sozialer Ungleichheit und kollektivem Empowerment: Machtstrukturen in feministischen Kontexten

Das Promotionsprojekt ist eine ethnographisch angelegte Feldforschung, die sichtbar macht, wie spezifische Umgangsweisen mit Macht(ungleichheiten) in feministischen Gruppen ausgehandelt werden, wie Reflexionen zu Macht und sozialer Ungleichheit in Praktiken übersetzt werden und welche Leerstellen dabei entstehen. Ich frage danach, welche Machtstrukturen den feministischen Aktivismus durchkreuzen und welche Machtstrukturen feministisch durchkreuzt werden.

Stichworte

Feminismus, Macht, Aktivismus, soziale Ungleichheit

Laufzeit

01.11.2019 - laufend

Beschreibung

Machtstrukturen in feministisch-aktivistischen Kontexten sind besonders interessant, weil sie gleichzeitig gesellschaftliche Machtasymmetrien aufzeigen, reproduzieren und verändern. Basierend auf den Annahmen, dass sich in sozialen Bewegungen politische Räume öffnen, die einen anderen Umgang mit bestehender sozialer Ungleichheit ermöglichen und dass Feminismus immer auch eine spezifische Machtkritik impliziert, wird in dem Forschungsprojekt nach Verschiebungen von Macht gefragt. Wie wird innerhalb von feministisch-aktivistischen Gruppen mit Machtdynamiken und sozialer Ungleichheit umgegangen? Dabei richtet sich der Blick auf die internen Gruppendynamiken und die Aushandlungsprozesse dort. Welche Auswirkungen haben die Reflexionen und Überlegungen, die mit feministisch-aktivistischen Kämpfe gegen gesellschaftliche Missstände und Ungleichheiten einhergehen, auf die internen Umgangsweisen mit Machtdynamiken in diesen Gruppen und Zusammenschlüssen? Welche Übersetzungsarbeit leisten Feminist*innen von ihren Reflexionen in ihre Praxis und umgekehrt bezüglich Macht? Mit einer ethnographisch angelegten Feldforschung mache ich sichtbar, welche spezifischen Praktiken im Umgang mit Macht(ungleichheiten) dort angewandt werden, wie Reflexionen zu Macht und sozialer Ungleichheit in Praktiken übersetzt werden und welche Leerstellen dabei entstehen. Ich frage danach, welche Machtstrukturen den feministischen Aktivismus durchkreuzen und welche Machtstrukturen aktivistisch durchkreuzt werden.