Mediothek/Testothek - Institut für Sonderpädagogik

Information Öffnungszeitenänderung :

Die Mediothek wird aufgrund der aktuellen Sicherheitsbestimmungen der EUF montags in der Zeit von 14.00h - 18.00h öffnen.

Während dieser Zeit befindet sich im HEL ein Sicherheitsteam und kontrolliert den Eingang, zu anderen Zeiten bleibt das HEL für den Publikumsverkehr geschlossen.

Sollte es wider Erwarten so sein, dass zwischenzeitlich kein Sicherheitsteam vor Ort  und die Tür verschlossen ist, bitte unsere stud. Hilfskraft unter folgender Telefonnummer:

+ 49 461-805 - 2942

kontaktieren, sie würde Ihnen dann die Eingangstür zum HEL öffnen.

Bitte melden Sie sich für Ihre Ausleihe, oder Rückgabe von Materialien vorab per E-Mail, unter mediothek@uni-flensburg.de, an.

diese Seite befindet sich im Aufbau

stud. Hilfskraft:

Lisa-Marie Tilting - HEL 208

Kontakt: mediothek-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de

Telefon: + 49 461-805 - 2942

diese Seite befindet sich im Aufbau

  • Bitte beachten und nutzen Sie die vorgegebenen und gekennzeichneten Laufwege, die auf dem Boden markiert wurden, um Begegnungen zu verhindern und Mindestabständeeinzuhalten                                                                                                                                                                                                                                                               
  • Seit dem 22.11.2021 gilt auch in der Mediothek die 3G-Regel.
  • Die Nutzer*innen müssen sich am Eingang registrieren um die Mediothek betreten zu dürfen. Um sich und andere zu schützen, gilt während des Aufenthaltes die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (Masken ohne Ausatemventil der Standards FFP2, FFP3, N95, KN95, P2, DS2 oder KF94) sowie die allgemeinen Abstandsregelungen (mindestens 1,5 m)
  • Die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes gilt nicht für Personen, die aufgrund einer körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können und dies unter Vorlage eines ärztlichen oder psychotherapeutischen Attestes glaubhaft machen können. Das Attest ist stets mitzuführen und bei Aufforderung vorzulegen. Zugleich ist von jenen Personen, die sich auf ein Attest berufen, ein Nachweis über eine vollständige Impfung, eine Genesung oder ein negatives Corona-Testergebnis (Schnelltest oder PCR), der nicht älter als 48 Stunden ist, mitzuführen und bei Aufforderung vorzulegen.
  • Allgemeine Hinweise zum Infektionsschutz sind in den Räumlichkeiten der Mediothek/Testothek und am Eingang angebracht und zu beachten

  • Präsenzveranstaltungen sind innerhalb der Mediothek/Testothek im Geltungszeitraum des Hygienekonzeptes nicht erlaubt. Weiterhin stehen die Räumlichkeiten der Mediothek/Testothek für den Geltungszeitraum des Hygienekonzeptes nicht als Arbeitsraum und Treffpunkt zur Verfügung. Computer, Internet, Scanner können von Nutzer*innen der Mediothek/Testothek benutzt werden.
  • Essen und Trinken ist in den Räumlichkeiten der Mediothek/Testothek untersagt
  • Nach Erledigung der Ausleihe und/oder Rückgabe ist die Mediothek/Testothek zügig unter Einhaltung der Sicherheitsabstände zu verlassen (bitte beachten Sie die Markierungen auf dem Boden)
  • Die Bediensteten der Mediothek/Testothek sind befugt, bei Missachtung der Hygieneregeln das Hausrecht wahrzunehmen und Nutzer*innen der Mediothek/Testothek zu verweisen, wenn eine einmalige Ermahnung nicht wirkt

Grundsätzliches

Für die Nutzung der Mediothek/Testothek gilt das Prinzip des Infektionsschutzes.

Handhygiene, Husten-Nies-Etikette und Abstandsregelungen (mindestens 1,5 m) sind die wesentlichsten Maßnahmen zur Risikominimierung; Mund-Nasen-Schutz und Handschuhe können diese nicht ersetzen, sind jedoch zusätzliche Maßnahmen.

Der Aufenthalt auf dem Campus der beiden Hochschulen ist zeitlich auf das Notwendigste zu reduzieren. Ansammlungen mehrerer Personen haben sich nach den gültigen Landesregelungen bezüglich der Personenanzahl und unter Wahrung der Abstandsregelungen zu richten.

Nutzer*innen der Mediothek/Testothek, bei denen respiratorische Symptome (z.B. Husten, Hals- oder Gliederschmerzen, Fieber) erkennbar sind, werden gebeten die Mediothek sofort zu verlassen, es sei denn, sie legen ein ärztliches Attest vor, dass die respiratorischen Symptome nicht infektiöser Natur sind (z.B. Asthmatiker mit Hustensymptomen).

Die Vorgaben des Arbeitsschutzes sind ergänzend zu diesem Hygienekonzept weiterhin gültig.

Der Infektionsschutz hat für alle Beteiligten Vorrang gegenüber der Nutzung der Bibliothek.

Räumliche und organisatorische Rahmenbedingungen für die Mediothek/Testothek

  • Die Räumlichkeiten der Mediothek/Testothek als auch die sanitären Anlagen werden täglich gereinigt
  • Weiterhin stehen die Räumlichkeiten der Mediothek/Testothek für den Geltungszeitraum des Hygienekonzeptes nicht als Arbeitsraum und Treffpunkt zur Verfügung. Computer, Internet, Scanner können von Nutzer*innen der Mediothek/Testothekt benutzt werden.
  • Die Nutzer*innen müssen sich am Eingang registrieren, um die Mediothek betreten zu dürfen
  • Beim Betreten der Mediothek müssen sich alle Nutzer*innen die Hände an den am Eingang vorhandenen Händedesinfektionsspendern gemäß den Hygienevorschriften  intensiv desinfizieren
  • Für Nutzer*innen der Mediothek/Testothek ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP-Maske oder Maske der Standards FFP 2, N95 oder KN95) ist verpflichtend. Für Beschäftigte ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP-Maske oder Maske der Standards FFP 2, N95 oder KN95)  in den Bereichen, in denen sich auch die Nutzer*innen bewegen, ebenfalls Pflicht. Diese Schutzmaterialien sind von den Nutzer*innen der Mediothek/Testothek selbst mitzubringen
  • Eine Garderobe steht nicht zur Verfügung. Kleidungsstücke dürfen nicht abgelegt werden
  • Die Nutzer*innen sind dazu angehalten, nur die unbedingt notwendigen persönlichen Gegenstände mit in die Räumlichkeiten der Mediothek/Testothek zu nehmen
  • Für die Mediothek/Testothek wird eine maximale Zahl der Nutzer*innen (n=3) festgelegt, die die Räumlichkeiten gleichzeitig nutzen dürfen. Diese Anzahl berücksichtigt die Regeln der Abstandswahrung und Hygienevorschriften
  • Während der Öffnungszeiten ist vom Personal durch das Öffnen von Fenstern auf beiden Seiten des Gebäudes der Mediothek/Testothek dafür zu sorgen, dass ausreichend  Frischluft zugeführt wird                                                                                                
  • Essen und Trinken ist in den Räumlichkeiten der Mediothek/Testothek untersagt
  • In den sanitären Anlagen sind Seife und Papierhandtücher sowie Hygienehinweise zum richtigen Händewaschen vorhanden.
  • Es werden einzelne Dienste, wie z. B. der Auskunftsdienst während der Gültigkeit der Hygienevorschriften nicht angeboten, um den direkten Kontakt zwischen Nutzer*innen und Bediensteten zu vermeiden.
  • Zurückgegebene Medien werden auf separaten Flächen nach Eingangsdatum abgelegt und gemäß Bundesamt für Risikobewertung vom 21.4.2020 erst nach Zeitablauf von 24 Stunden bei Papier, bzw. 72 Stunden bei Plastik in die Regale zurücksortiert.

Mediothek - Ausleihordnung und Ausleihschein