LEA - Leseraupe

Stiftungspreis für Flensburger Inklusionsprojekt LEA

Die April-Stiftung zeichnet bundesweit erfolgreiche Projekte aus, die anhand von Methoden des Ideen- und Zukunftsmanagements junge Erwachsene fördern. Im April 2020 erhielt der Flensburger LEA-Club  (Lesen Einmal Anders) diesen Stiftungspreis. Die Erfolgsgeschichte des Projektes begann 2018 im Rahmen eines durch die Aktion Mensch geförderten kooperativen Community Care-Projektes unter Beteiligung der Abteilung Pädagogik bei Beeinträchtigung der geistigen Entwicklung. Friedrich Thordsen, der ehrenamtliche Leiter des LEA-Clubs, führt mittels spezifischer Methoden interessierte Teilnehmer/-innen mit elementarer Lesekompetenz bzw. Analphabetismus an ausgewählte Gegenwartsliteratur heran. Das regelmäßige Treffen ermöglicht allen eine selbstbestimmte Freizeitgestaltung im öffentlichen Raum eines Flensburger Cafès. Das Projekt konnte zwischenzeitlich durch Studierende der Sonderpädagogik an der EUF erfolgreich evaluiert werden.