... zu bekommen über ...

Forschung - Download

Fördern: Leseflüssigkeit

Zur Förderung der Leseflüssigkeit wurde im Rahmen einer quasi-experimentellen Studie ein tutoriell konzipiertes 11-wöchiges Lesetraining zur Verbesserung der Leseflüssigkeit entwickelt, das gezielt die Heterogenität der Schülerschaft berücksichtigt. Das Training kombiniert das repeated reading und das assisted reading. Im Vergleich zur Kontrollgruppe (N = 18) konnten in der Experimentalgruppe (N = 16) (jeweils Drittklässler) signifikante und je nach Erfolgsmaß unterschiedlich stark ausgeprägte Effektstärken von d = 0.40 bzw. d = 1.39 beobachtet werden. Ein Transfereffekt auf das Leseverständnis konnte nur im Satzleseverständnis bestätigt werden (d = 0.68). Sowohl Tutoren als auch Tutanden profitierten gleichermaßen. Kognitive und motivationale Merkmale der Schüler zu Trainingsbeginn hatten keinerlei Auswirkung auf den Lernerfolg.

Walter, J, Ide, S. & Petersen, A. (2012).  Kooperatives Lernen auf der Basis von Lesetandems. Entwicklung und Evaluation eines tutoriellen Lesetrainings zur Steigerung der Leseflüssigkeit. Zeitschrift für Heilpädagogik, 63, 448-464.