Matteo Anastasio

Matteo Anastasio

Kontakt

Telefon
+49 461 805 3064
Fax
+49 461 805 953064
E-Mail
matteo.anastasio-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 341
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Romanisches Seminar
Funktion
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Sprechstunden

Di, 14:00 - 15:00 Uhr nach Vereinbarung per E-Mail

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
370016a Teorías y prácticas mediales de la literatura hispanoamericana del siglo XX Seminar FrSe 2019
042037a Italienisch A2.2 Sprachkurs FrSe 2019

Lebenslauf

Beruflicher und universitärer Werdegang

  •  Seit 03/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Romanischen Seminar der Europa-Universität Flensburg.
  •  Seit 11/2015 freiberuflicher Übersetzer für deutsche und spanische Literatur im Bereich Belletristik und Essayistik.
  •  2013–2015 Leitender Redakteur und Referent für Auslandslizenzen bei dem Verlag Carlo Gallucci editore, Rom (Italien).
  • 2012–2013 Lektor für deutsche Literatur und Übersetzer bei dem Verlag L’orma editore, Rom (Italien).
  •  2008-2011 Übersetzer und Mitarbeiter in der Redaktion des Online-Magazins CarpeBerlin.com, Berlin.

Hochschulausbildung

  • Seit 03/2017 Promotionsvorhaben im Forschungsprojekt "Buchmessen als Räume kultureller und ökonomischer Verhandlung" am Romanischen Seminar der Europa-Universität Flensburg.
  •  10/2008-03/2011 Studium Master of Arts (M.A.) in "Angewandte Romanische Literaturwissenschaft", Universität Potsdam. Titel der Abschlussarbeit: "Literatur und Zerstörung. Der Widerschein des Bösen in der Literatur im Roberto Bolaños Roman Estrella distante".
  • 11/2004–07/2007 Studium Master of Arts (M.A.) in "Theoretische Philosophie der Kunst und Kommunikation". Università Ca’ Foscari Venezia (Italien) mit der Abschlussarbeit: "Martin Heidegger: l’origine dell’opera d’arte e l’ermeneutica dello spazio" (Martin Heidegger: Der Ursprung des Kunstwerkes und die Hermeneutik des Raumes).
  • 06/2006–12/2006 Studium an der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Berlin (Erasmus-Programm).
  • 09/2001–11/2004 Studium Bachelor of Arts (B.A.) inPhilosophie an der Università Ca’ Foscari Venezia (Italien) mit der Abschlussarbeit: "Individualità e fenomenologia in F.D.E. Schleiermacher" (Individualität und Phänomenologie bei F.D.E. Schleiermacher).

 Praktika

  • 06/2010–08/2010  Praktikum im Pressebüro und Sekretariat des Italienischen Kulturinstituts, Italienische Botschaft, Berlin.
  •  05/2005–10/2005 Bibliothekar am Institut für Philosophie, Università Ca’ Foscari Venezia (Italien).

 Stipendien und Fortbildungen

  • 06/2012–02/2013 Stipendium des Istituto Comunika in Rom (Italien) für die berufsbegleitende Weiterbildung "Editoria e Comunicazione" (Verlagswesen und Medien).
  • 01/2002–11/2004 Förderung durch das ESU Venezia (Italien) für leistungsstarke Studierende.

Lehre

  • 2011 Lehrzertifikat "Italienisch als Fremdsprache", Laboratorio ITALS, Università Ca’ Foscari Venezia (Italien).

Lehre

  • HeSe 18/19: Übung "Italienisch A2.1" (Fremdsprachenzentrum, Europa-Universität Flensburg).
  • FrSe 18: Seminar "Intermediale Lektüre im Erzählwerk Julio Cortázars" (gemeinsam mit Prof. Dr. Marco Th. Bosshard, Romanisches Seminar, Europa-Universität Flensburg).
  • FrSe 17/18: Übung "Italienisch A1.2" (Fremdsprachenzentrum, Europa-Universität Flensburg).
  • HeSe 17/18: Seminar "Lektürekurs zur Einführung in die spanische Literaturwissenschaft" (gemeinsam mit Antje Dreyer, Romanisches Seminar, Europa-Universität Flensburg).
  • HeSe 17/18: Übung "Italienisch A1.1" (Fremdsprachenzentrum, Europa-Universität Flensburg).

Vorträge

  • Vortrag "Escenificaciones de la literatura portuguesa en la feria del libro entre Europa y América", im Rahmen des II Coloquio Internacional "Las ferias del libro. Perspectivas entre América Latina y Europa", Universidad Autónoma Metropolitana Ciudad de México, 21. November 2018.
  • Vorlesung "México, un libro abierto. Estrategias de representación de la literatura mexicana y su recepción en la Feria del Libro de Frankfurt de 1992", Universidad Nacional Autónoma de México, Facultad de Filosofía y Letras, 20. November 2018.
  • Vortrag "Kollektive Identitäten in literarischer Gestalt. Das Ausstellen von Sprachen, Nationen und weiteren ‚imaginierten Gemeinschaften‛ auf internationalen Buchmessen", im Literatur- und Kulturwissenschaftlichen Kolloquium der Europa-Universität Flensburg, 25. Oktober 2018.
  • Vortrag "La función de la imagen en la exposición del Invitado de honor en la feria del libro", im Rahmen des Coloquio internacional "Las ferias del libro. Perspectivas trasatlánticas entre México, España y Alemania", Universidad Autónoma Metropolitana Ciudad de México, 22. November 2017.
  • Vortrag "Caminos de... Portugal. La exposición del País invitado de honor en la 76a Feria del Libro de Madrid", I Jornadas Internacionales "De las Ferias a los Libros", Universidad Complutense Madrid, 3. Oktober 2017
  • Vortrag "Exponer la nación. La literatura nacional mexicana en una feria del libro europea", Auftaktsymposium des DFG-Forschungsprojektes "Buchmessen als Räume kultureller und ökonomischer Verhandlung", Europa-Universität Flensburg, 23. Juni 2017.

Publikationen

  • Anastasio, Matteo: "Caminos de… Portugal. La exposición portuguesa en la 76a Feria del Libro de Madrid (2017), entre promoción literaria y turismo cultural". In: Cuadernos de Historia Contemporánea, 41 (2019) (im Druck).
  • Anastasio, Matteo: "‘México, un libro abierto’. La exposición central del País invitado en la 44a Feria del libro de Fráncfort (1992)". In: Bosshard, Marco Thomas/García Naharro, Fernando (Hg.): Las ferias del libro como espacios de negociación cultural y económica. Vol. I: Planteamientos generales y testimonios desde España, México y Alemania. Frankfurt am Main/Madrid: Vervuert/Iberoamericana, 2019, pp. 45-91.
  • Anastasio, Matteo: "Neue Sprachen der Literatur ‘auf Französisch’: Strategien des Literaturausstellens im Zeichen von Innovation und Kooperation im Rahmen des Ehrengastauftritts Frankreichs auf der 69. Frankfurter Buchmesse (2017)". In: Bosshard, Marco Thomas/Brink, Margot/Hertwig, Luise (Hg.): Der Frankfurter Buchmesseschwerpunkt "Francfort en français" 2017: Inszenierung und Rezeption frankophoner Literaturen in Deutschland. Monographic issue of Lendemains. Études comparées sur la France 170/171 (2018), pp. 47-74.

Aufsätze und Herausgeberschaften

  • Nachwort zu Juan García Ponce: Incontri (Encuentros). Erzählungen. Rom: Editori Riuniti, 2014.
  • Einführung zu Friedrich Nietzsche: Mia venerata. Lettere d’amore. Briefsammlung. Hrsg. von Matteo Anastasio. Rom: L’orma editore, 2012.

Übersetzungen (ins Italienische Auswahl)

Aus dem Spanischen:       

  • Camila Vallejo: "La nuova generazione di fronte alla disputa del presente". In ders.: La mia terra fiorita. Rom: Castelvecchi editore, 2016.
  • Enrique Vila-Matas: "La vertigine del silenzio" (El vértigo del silencio). In: «Rivista d’artista», Nr. 10 (2016). Rom: Eos Edizioni, 2016.
  • Juan García Ponce: Incontri (Encuentros). Erzählungen. Veröffentlicht unter der Schirmherrschaft des Programms Protrad zur Förderung der Übersetzung mexikanischer Werke. Rom: Editori Riuniti, 2014.

Aus dem Deutschen: 

  • Jürgen Habermas: Democrazia o capitalismo? (Demokratie oder Kapitalismus?), Rom: Castelvecchi editore, 2019.
  • Jürgen Habermas, Sigmar Gabriel, Emmanuel Macron: Ripensare l’Europa, Rom: Castelvecchi editore, 2018.
  • Jürgen Habermas: Una Costituzione per l'Europa? (Warum braucht Europa eine Verfassung?) Rom: Castelvecchi editore, 2017.
  • Meike Hoffmann, Nicola Kuhn: Il mercante d’arte di Hitler (Hitlers Kunsthändler. Hildebrand Gurlitt 1895-1956). Biographie. Rom: Newton Compton, 2016.
  • Gottfried Keller: L’abito fa l’uomo (Kleider machen Leute). Novelle. Quart: Faligi Editore, 2013.
  • Markus Lenz, Markus Messling: "Filologia e razzismo. L’eredità di Edward W. Said e la storia critica delle scienze linguistiche e filologiche‟. In: «Archivio di Storia della Cultura», XXV (2012). Neapel: Liguori Editore, 2012.
  •  Friedrich Nietzsche: Mia venerata. Lettere d’amore. Briefsammlung. Rom: L’orma editore, 2012.
  • Revidierung der Übersetzung Günter Wallraff: Notizie dal migliore dei mondi (Aus der schönen neuen Welt. Expeditionen ins Landesinnere). Aus dem Deutschen von Sara Mamprin. Reportage. Rom: L’orma editore, 2012.
  • Andreas Krase: "Sulla luce e il tempo‟. In: G.B.M.Falcone, A. Krase: De Dulcedine in infinitum. Una ricerca fotografica. Bagheria: Eugenio Maria Falcone Editore, 2010.