Dr. phil. Karoline Heyder

Dr. Karoline Heyder

Kontakt

Telefon
+49 461 805 3061
Fax
+49 461 805 2189
E-Mail
karoline.heyder-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 332
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Romanisches Seminar
Funktion
Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Sprechstunden

nach Vereinbarung

Lebenslauf

Dr. phil. Karoline Henriette Heyder

geb. Meyer-Holz, * 24. November 1982

Beruflicher Werdegang

Aktuelle Tätigkeiten

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin
    ab 09/2018 Fachdidaktik der Romanischen Sprachen und Literaturen
    Romanisches Seminar der Europa-Universität Flensburg
  • Freiberufliche Tätigkeit als Übersetzerin, Lektorin und Texterin
    seit 05/2006 diverse Auftraggeber, u.a. Translation Probst AG
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin
    seit 06/2011 Fachdidaktik der Romanischen Sprachen und Literaturen bei Prof. Dr. Birgit Schädlich
    Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen
  • Lehrbeauftragte für Fachdidaktik Französisch
    seit 04/2010 Leitung verschiedener, z.T. französischsprachiger Bachelor- und Master-Seminare
    Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen

Berufserfahrung

  • Vertretungslehrkraft Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht
    09/2013-01/2014 Französisch und Geschichte
  • Freie Mitarbeiterin
    11/2011-11/2012 De Gruyter Verlag
    Erstellung der Romanischen Bibliographie
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin
    06/2011-03/2013 Romanische Sprachwissenschaft und Fachdidaktik der Romanischen Sprachen und Literaturen bei Prof. Dr. Birgit Schädlich und Prof. Dr. Günter Holtus
    Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen
  • Referendarin
    05/2009 – 10/2010 Integrative Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule Göttingen
    Felix-Klein Gymnasium Göttingen
  • Tätigkeit als Vertretungslehrerin
    02/2009 –06/2009 Integrative Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule Göttingen

  • Wissenschaftliche Hilfskraft Fachdidaktik Französisch
    01/2009– 06/2010 und 08/2010 –06/2011 bei Prof. Dr. Birgit Schädlich
    Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen
    u. a. Leitung eines Tutoriums im Hauptstudium, Fachdidaktik Französisch
  • Studentische Hilfskraft Fachdidaktik Französisch
    10/2008 – 01/2009 Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen bei Prof. Dr. Birgit Schädlich
    u. a. Leitung eines Tutoriums im Hauptstudium, Fachdidaktik Französisch
    05/2008 – 07/2008 bei Prof. Dr. Hélène Martinez
    04/2007 –07/2007 bei Dr. Manfred Overmann

Rufe/Vertretungen

  • 07/2017 Ruf auf die Juniorprofessur für Didaktik der Romanischen Sprachen
    (Französisch/Italienisch) an der TU Dresden - abgelehnt
  • 04/2016 Vertretung der W2-Professur für Fachdidaktik Romanistik an der Universität Bonn -
    abgelehnt

Studium und Promotion

  • Promotionsstudium Romanische Philologie
    12/2008-07/2013
    Seminar für Romanische Philologie der Georg-August-Universität Göttingen
    Titel der Dissertationsschrift: "Varietale Mehrsprachigkeit: Konzeptionelle Grundlagen, empirische Ergebnisse aus der Suisse romande und didaktische Implikationen"
    Betreuer: Prof. Dr. Günter Holtus (Sprachwissenschaft), Prof. Dr. Birgit Schädlich (Fachdidaktik)
    Note der Dissertation: magna cum laude, Note der Disputation: magna cum laude
  • Referendariat
    05/2009 – 10/2010 Referendariat für das Lehramt an Gymnasien, Studienseminar Göttingen
    Abschluss: 2. Staatsexamen
  • Studium
    08/ 2006 – 12/2008
    Romanistik und Geschichtswissenschaft Georg-August-Universität Göttingen
    Abschluss: 1. Staatsexamen
    10/2005-07/2006 Romanistik und Geschichtswissenschaft
    Université de Lausanne
    10/2003-09/2005 Romanistik und Geschichtswissenschaft
    Georg-August-Universität Göttingen
    04/2003 – 09/2003 Romanistik und Musikwissenschaft
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.
    10/2002 – 03/2003 Rechtswissenschaft
    Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Auslandsstudium
    seit 2008 diverse Forschungsaufenthalte, v.a. in der Suisse romande, aber auch Nord- und Südfrankreich sowie Katalonien und Italien
    10/2005 – 07/2006 Stipendiatin
    Université de Lausanne und Ecole de Français moderne
    10/1999 Austauschaufenthalt in Québec

Stipendien

  • Graduiertenschule für Geisteswissenschaften Göttingen
    verschiedene Stipendien im Rahmen des Promotionsstudiums

  • DAAD
    Förderung einer Forschungsreise in die Suisse romande

  • Erasmus
    zehnmonatiges Stipendium für das Studium an der Université de Lausanne, Schweiz

Fremdsprachenkenntnisse

  • Französisch (sehr gut, alle Prüfungen des Diplôme approfondi de langue française des Ministère de l’Education Nationale der République Française)

  • Italienisch (sehr gut, Diplom UNIcert, Note 1,3)

  • Englisch und Business-Englisch (sehr gut)

  • Spanisch (gut, werden aktuell intensiviert)

  • Latein (gut)

Publikationen

Monographien

  • HEYDER, Karoline: Varietale Mehrsprachigkeit: Konzeptionelle Grundlagen, empirische Ergebnisse aus der Suisse romande und didaktische Implikationen, Stuttgart/Hannover: ibidem, 2014.

Herausgeberschaft

  • BEDIJS, Kristina/ HEYDER, Karoline (Hrsg.): Linguistische Kompetenzen zukünftiger Französischlehrer: Perspektiven für die Hochschuldidaktik, in: TINNEFELD, Thomas (Hrsg.): Saarbrücker Schriften zu Linguistik und Fremdsprachendidaktik (im Druck).
  • BEDIJS, Kristina/ HEYDER, Karoline (Hrsg.): Sprache und Personen im Web 2.0, in: BEDIJS, Kristina/ MAASS, Christiane (Hrsg.): Hildesheimer Beiträge zur Medienforschung, Bd. 1, Münster: LIT, 2012.

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden

  • MATTHEY, Marinette/ HEYDER, Karoline (im Druck): "L'insécurité linguistique des communautés francophones périphériques revisitée", in: Garabato, C. Alen et al. (Hrsg.): Identités, conflits et interventions sociolinguistiques. Actes du Congrès RFS 2017, Montpellier, 14-16 juin 2017.
  • BEDIJS, Kristina/ HEYDER, Karoline: "Einleitung" (im Druck), in: BEDIJS, Kristina/ HEYDER, Karoline (Hrsg): Linguistische Kompetenzen zukünftiger Französischlehrer: Perspektiven für die Hochschuldidaktik, in: TINNEFELD, Thomas (Hrsg.): Saarbrücker Schriften zu Linguistik und Fremdsprachendidaktik.
  • HEYDER, Karoline: "Mehrsprachigkeit und Inklusion: Die Kommunikationssituation Au marché in einem differenzierenden Französischunterricht", in: Französisch heute, 3/2017, S. 31-35.
  • HEYDER, Karoline: "Inklusion und Mehrsprachigkeit – Beispiele aus dem Französischunterricht an einer Integrierten Gesamtschule", in: THIELE, Sylvia/ SCHLAAK, Claudia (Hrsg.): Migration, Mehrsprachigkeit und Inklusion: Chancen und Herausforderungen für den Fremdsprachenunterricht, Stuttgart: ibidem, 2017, S. 61-78.
  • HEYDER, Karoline: "Varietale Mehrsprachigkeit in der Suisse romande: Forschung an der Schnittstelle von Linguistik und Fachdidaktik – ein Fallbeispiel zur Mehrsprachigkeit", in: CORTI, Agustín/ WOLF, Johanna (Hrsg.): Romanistische Fachdidaktik. Grundlagen – Theorien – Methoden, Münster: Waxmann (Salzburger Beiträge zur Lehrer/innen/bildung, 1), 2017, S. 186-201.
  • HEYDER, Karoline: ""C'est un français horrible!" vs. "C'est notre identité.": Empirische Ergebnisse zum Sprachverhalten, zum Sprachbewusstsein und zur Sprecheridentität Jugendlicher in der Suisse romande", in: Bulletin Vals-Asla, 2015 (peer-reviewed).
  • BEDIJS, Kristina/ HEYDER, Karoline: "Minderheitensprachen auf Wikipedia – zwischen Information und interessengeleiteter Färbung", in: RENTEL, Nadine/ SCHRÖDER, Tilman/ SCHRÖPF, Ramona (Hrsg.): Kommunikative Handlungsmuster im Wandel? Foren, Chats und Dienste des Web 2.0 im deutschspanischen Vergleich / Convenciones comunicativas en proceso de transformación? Estudios hispano-alemanes de chats, foros y redes sociales, Frankfurt am Main: Peter Lang (Studien zur Translation und Interkulturellen Kommunikation in der Romania, 3), 2015, S. 117-132.
  • HEYDER, Karoline/ SCHÄDLICH, Birgit: "Herkunftsbedingte Mehrsprachigkeit und Fremdsprachenunterricht: Eine Befragung von Lehrerinnen und Lehrern in Niedersachsen", in: FERNANDEZ AMMANN, Eva Maria/ KROPP, Amina/ MÜLLERLANCÉ, Johannes (Hrsg.): Herkunftsbedingte Mehrsprachigkeit im Unterricht der romanischen Sprachen, Berlin: Frank & Timme, 2015, S. 233-251.
  • HEYDER, Karoline: "Förderung der Mehrsprachigkeitskompetenz im Französischunterricht: Curriculare Vorgaben aus der Suisse romande und Niedersachsen", in: FÄCKE, Christiane/ ROST-ROTH, Martina/ THALER, Engelbert (Hrsg.): Sprachenausbildung, Sprachen bilden aus, Bildung aus Sprachen, Dokumentation zum 25. Kongress der DGFF für Fremdsprachendidaktik der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF), Augsburg, 25.-28. September 2013, Baltmannsweiler: Schneider-Hohengehren, 2014, S. 135-145 (peer-reviewed).
  • HEYDER, Karoline/SCHÄDLICH, Birgit: "Mehrsprachigkeit und Mehrkulturalität – eine Umfrage unter Fremdsprachenlehrkräften in Niedersachsen", in: Zeitschrift für interkulturellen Fremdsprachenunterricht, Jahrgang 19, Nummer 1, 2014, S. 183- 201, online: zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-19-1/beitrag/Heyder_Schaedlich1.pdf.
  • HEYDER, Karoline: ""Les Québécois détruisent la beauté de la langue française!" versus "Le français québécois est unique […]. C’est une richesse à partager.": Insécurité linguistique au Québec: Konzeptionelle Grundlagen, empirische Ergebnisse, Forschungsausblick", in: DAHMEN, Wolfgang et al. (Hrsg.): America Romana, Romanistisches Kolloquium XXVI, Tübingen: Narr Verlag, 2012, S. 129- 167.
  • BEDIJS, Kristina/ HEYDER, Karoline: "Informieren und Lenken: Frankoprovenzalisch auf Wikipedia", in: REUTNER, Ursula (Hrsg.): Von der digitalen zur interkulturellen Revolution, Baden-Baden: Nomos, 2012, S. 441-454 (peer-reviewed).
  • BEDIJS, Kristina/ HEYDER, Karoline: "Sprache und Personen im Web 2.0", in: DIES. (Hrsg.): Sprache und Personen im Web 2.0, in: Hildesheimer Beiträge zur Medienforschung, Bd. 1, Münster: LIT, 2012, S. 7-20.

Mitarbeit an Publikationen

  • HOLTUS, Günter (Hrsg.): Romanische Bibliographie 2010, Tübingen: De Gruyter, 2012.
  • HOLTUS, Günter (Hrsg.): Romanische Bibliographie 2009, Tübingen: De Gruyter, 2011.
  • MAGGETTI, Daniel/PÉTERMANN, Stéphane (Hrsg.): Correspondance 1948-1972 Gustave Roud – Jacques Mercanton, in: Cahiers Gustave Roud, Nr. 11, Lausanne et Carrouge: Association des Amis de Gustave Roud, 2006.

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2018:

- Einführung in die Fachdidaktik Französisch in schulbezogenen Vermittlungszusammenhängen (Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)
- Leitung Ringvorlesung Grundlagen für Studium und Beruf (Schlüsselkompetenzen, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen, gemeinsam mit C. Bacciù)

Wintersemester 2017/2018:

- Einführung in die Fachdidaktik Französisch in schulbezogenen Vermittlungszusammenhängen (Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)

Wintersemester 2015/2016:

Einführung in die Fachdidaktik Französisch in schulbezogenen Vermittlungszusammenhängen (Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)

Wintersemester 2013/2014:

- Einführung in die Fachdidaktik Französisch in schulbezogenen Vermittlungszusammenhängen (Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)
- "Geschichtliche Themen im Französischunterricht" (französischsprachiges Vertiefungsseminar im Studiengang Master of Education, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)
- Mitwirkung in der Vorlesung "Grundlagen für Studium und Beruf" (Schlüsselkompetenzen, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)

Sommersemester 2013:

- Einführung in die Fachdidaktik Französisch in schulbezogenen Vermittlungszusammenhängen (Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)
- "Varietäten im Französischunterricht" (Vertiefungsseminar im Studiengang Master of Education, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)
- Mitwirkung in der Vorlesung "Grundlagen für Studium und Beruf" (Schlüsselkompetenzen, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen

Wintersemester 2012/2013:

- Einführung in die Fachdidaktik Französisch in schulbezogenen Vermittlungszusammenhängen (Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)
- "Französisch in Belgien und Luxemburg" (Bachelor-Seminar Sprachwissenschaft Französisch, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)
- Mitwirkung in der Vorlesung "Grundlagen für Studium und Beruf" (Schlüsselkompetenzen, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)

Sommersemester 2012:

- Einführung in die Fachdidaktik Französisch in schulbezogenen Vermittlungszusammenhängen (Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)
- "Französisch in Québec" (Bachelor-Seminar Sprachwissenschaft Französisch, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)
- Mitwirkung in der Vorlesung "Grundlagen für Studium und Beruf" (Schlüsselkompetenzen, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)

Wintersemester 2011/2012:

- Einführung in die Fachdidaktik Französisch in schulbezogenen Vermittlungszusammenhängen (Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)
- Mitwirkung in der Vorlesung "Grundlagen für Studium und Beruf" (Schlüsselkompetenzen, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)

Sommersemester 2011:

- "Les fables en classe de FLE" (französischsprachiges Vertiefungsseminar im Studiengang Master of Education, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)
- "L’Occupation et la Résistance à travers des films" (französischsprachiges Vertiefungsseminar im Studiengang Master of Education, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)

Wintersemester 2010/2011:

- "La musique en classe de FLE" (französischsprachiges Vertiefungsseminar im Studiengang Master of Education, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)

Sommersemester 2010:

- "La francophonie en classe de FLE" (französischsprachiges Vertiefungsseminar im Studiengang Master of Education, Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)

Wintersemester 2009/2010:

- Leitung eines Tutoriums im Hauptstudium, Fachdidaktik Französisch, "Interkulturelle Kompetenz im Französischunterricht" (Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)

Wintersemester 2008/2009:

- Leitung eines Tutoriums im Hauptstudium Fachdidaktik Französisch, "Literatur im Fremdsprachenunterricht? Einführung in Fragestellungen und Methoden der Literaturdidaktik" (Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen)

Tagungen, Vorträge und Workshops

Tagungen

- "Linguistische Kompetenzen zukünftiger Französischlehrer: Perspektiven für die Hochschuldidaktik", 9. Kongress des Frankoromanistenverbandes, 24.-27. September 2014, Westfälische Wilhems-Universität Münster,  Sektionsleitung gemeinsam mit Dr. phil. K. Bedijs.
- "Personen im Web 2.0" (interdisziplinäre Tagung Theologie-Linguistik), 23.09.-25.09.2011, Georg-August-Universität Göttingen, gemeinsam mit Dr. phil. K. Bedijs, Dr. theol. C. Costanza und Dipl.-Theol. C. Ernst, Leitung der
Sektion "Sprache und Personen im Web 2.0", gemeinsam mit Dr. K. Bedijs.
- Vorbereitung der Tagung: "Europäische Perspektiven auf Mehrsprachigkeit und Mehrkulturalität im  Fremdsprachenunterricht: Rahmentexte, Materialien, Empirie", 17.-18.11.2016, Georg-August-Universität Göttingen, gemeinsam mit Prof. Dr. Birgit Schädlich und Matthias Grein

Vorträge (seit 2009)

- "Les attitudes linguistiques des jeunes Suisses romands: résultats empiriques et implications didactiques", L’image des langues, vingt ans après, Université de Neuchâtel, 10.-11.11.2017.
- "Auf dem Prüfstand: Sprachliche Unsicherheit bei frankophonen Sprechern in peripheren Regionen: das Beispiel Suisse romande", Deutscher Romanistentag, Universität Zürich, 8.-12.10.2017 (gemeinsam mit Prof. Dr. Marinette Matthey)
- "L'insécurité linguistique des communautés francophones périphériques revisitée", Congrès du Réseau  Francophone de Sociolinguistique, Montpellier, 14.-16.6.2017 (gemeinsam mit Prof. Dr. Marinette Matthey)
- "Varietale Mehrsprachigkeit in der Suisse romande: Forschung an der Schnittstelle von Linguistik und Fachdidaktik – ein Fallbeispiel zur Mehrsprachigkeit", Perspektiven der romanistischen Fachdidaktik, Universität Salzburg, 9.10.-10.10.2015.
- "Varietale Mehrsprachigkeit in der Suisse romande: Konzeptionelle Grundlagen, empirische Ergebnisse aus der Suisse romande und didaktische Implikationen", Jahrestagung der Vereinigung für Angewandte Linguistik in der
Schweiz, Unversità di Lugano, 12.02.-14.02.2014.
- "Förderung der Mehrsprachigkeitskompetenz im Französischunterricht: Curriculare Vorgaben aus der Suisse romande und Niedersachsen", 25. Kongress für Fremdsprachendidaktik der Deutschen Gesellschaft für
Fremdsprachenforschung, Universität Augsburg, 25.09.-28.09.2013.
- "Herkunftsbedingte Mehrsprachigkeit und Fremdsprachenunterricht: Eine Befragung von Lehrerinnen und Lehrern in Niedersachsen", 18. Romanistentag, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, 22.09.-25.09.2013 (gemeinsam mit Prof. Dr. Birgit Schädlich).
- "Varietale Mehrsprachigkeit in der Suisse romande: Konzeptionelle Grundlagen, empirische Ergebnisse aus der Suisse romande und didaktische Implikationen", Disputationsvortrag, Georg-August-Universität Göttingen,
16.07.2013.
- "Mehrsprachigkeitskompetenz im Französischunterricht", 7. Niedersächsisches Kolloquium der  Fremdsprachendidaktik, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Oldbg), 12./13.3.2013.
- "Mehrsprachigkeit im kompetenzorientierten Französischunterricht – Welche Inhalte eignen sich zur Förderung der Mehrsprachigkeit im Französischunterricht?", Deutscher Romanistentag, Humboldt-Universität Berlin, 25.09-28.09.2011.
- "Personen im Web 2.0 – linguistische Perspektiven", interdisziplinäre Tagung "Personen im Web 2.0: Theologische Perspektiven", Georg-August-Universität Göttingen, 23.09.-25.09.2011 (gemeinsam mit Dr. Kristina Bedijs).
- "Informieren und Lenken: Frankoprovenzalisch auf Wikipedia", Kolloquium "Von der digitalen zur interkulturellen Revolution (DIR) 2011", Universität Passau, 07.07.-09.07.2011 (gemeinsam mit Dr. Kristina Bedijs).
- "Insécurité linguistique au Québec: Konzeptionelle Grundlagen, empirische Ergebnisse, Forschungsausblick", 27. Romanistisches Kolloquium, Universität Trier, 23.06.-25.06.2011.
- "Minderheitensprachen auf Wikipedia – zwischen Information und interessengeleiteter Färbung", 18. Deutscher Hispanistentag, Universität Passau, 23.03.-26.03.2011 (gemeinsam mit Dr. Kristina Bedijs).

Workshops (seit 2009)

- Projekt zum Methodenlernen "Vokabellernen" mit Schülern der Georg-Christoph-Lichtenberg Gesamtschule Göttingen (integrative Gesamtschule), Sommer 2009.