Antje Dreyer

Antje Dreyer

Kontakt

Telefon
+49 461 805 3066
Fax
+49 461 805 953066
E-Mail
antje.dreyer-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Oslo
Raum
OSL 339
Straße
Auf dem Campus 1
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Romanisches Seminar
Funktion
Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Sprechstunden

Do, 13:00 - 14:00 Uhr u. n. V. Keine Sprechstunde am 22.11. und 13.12.

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
390522z Literatur- und kulturwissenschaftliches Kolloquium HeSe 2018/19 Kolloquium HeSe 2018
370140z Begleitseminar zur Einführung in die spanische Literaturwissenschaft - A Seminar HeSe 2018
370141z Begleitseminar zur Einführung in die spanische Literaturwissenschaft - B Seminar HeSe 2018

Lebenslauf

Beruflicher und universitärer Werdegang

  • Seit 10/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin für spanische Literatur- und Kulturwissenschaft am Romanischen Seminar, Europa-Universität Flensburg (Lehrstuhl Prof. Dr. Marco Th. Bosshard)
  • 10/2013 bis 08/2016 Forschungsstudentin im DFG-Graduiertenkolleg 1787 (Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung), Georg-August-Universität Göttingen
  • 06/2013 bis 08/2016 Studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft im Seminar für Romanische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen (Lehrstuhl Prof. Dr. Tobias Brandenberger)

Hochschulausbildung

  • Seit 10/2016 Promotionsvorhaben zur Revista musical española, Arbeitstitel: "Die Revista als Form und Modell in den 1920er Jahren." bzw. "La revista. Un modelo literario en los felices años 20.", Betreuer: Prof. Dr. Marco Th. Bosshard, Europa-Universität Flensburg
  • 10/2013 bis 09/2016 Studium der Komparatistik, Georg-August-Universität Göttingen. Abschlussarbeit zu "Die Episodios Nacionales als Zarzuelas. Intermediale Untersuchungen zu Cádiz und Trafalgar". Erlangung des Titels "Master of Arts" (mit Auszeichnung)
  • 09/2012 bis 02/2013 Studium an der Fakultät für Filoloxía der Universidade de Santiago de Compostela (ERASMUS-Programm)
  • 10/2010 bis 09/2013 Studium der Hispanistik und Germanistik, Georg-August-Universität Göttingen. Erlangung des Titels "Bachelor of Arts" (mit Auszeichnung)

Forschungsaufenthalte

  • 08/2018-09/2018 Madrid (DAAD-geförderter Aufenthalt in folgenden Institutionen: CEDOA, BNE, Fundación March, Fundación Guerrero, BUC, Filmoteca española)
  • 09/2016 Madrid (Centro de Documentación y Archivo de la SGAE; Biblioteca Nacional de España)

Stipendien

  • 08/2018-09/2018 Förderung durch ein Forschungskurzzeitstipendium des DAAD
  • 10/2015 bis 09/2016 Förderung durch das Deutschlandstipendium für begabte und leistungsstarke Studierende

Lehre

  • FrSe 18: Proseminar "Intermedialidad en la obra de Federico García Lorca" (Romanisches Seminar, Europa-Universität Flensburg).
  • FrSe 18: Literatur- und Kulturwissenschaftliches Kolloquium (organisiert gemeinsam mit Kristina Baudemann, Margot Brink, Nicole Poppenhagen und Jan Rhein, Europa-Universität Flensburg).
  • HeSe 17/18: Vorlesung/Übung "Einführung in die spanische Literaturwissenschaft" (gemeinsam mit Prof. Dr. Marco Th. Bosshard, Romanisches Seminar, Europa-Universität Flensburg).
  • HeSe 17/18: Seminar "El mundo hispano y el mundo indígena: encuentros y desencuentros" (gemeinsam mit Prof. Dr. Marco Th. Bosshard, Romanisches Seminar, Europa-Universität Flensburg).
  • HeSe 17/18: Seminar "Lektürekurs zur Einführung in die spanische Literaturwissenschaft" (gemeinsam mit Matteo Anastasio, Romanisches Seminar, Europa-Universität Flensburg).
  • HeSe 17/18: Literatur- und Kulturwissenschaftliches Kolloquium (organisiert gemeinsam mit Kristina Baudemann, Margot Brink, Nicole Poppenhagen und Jan Rhein, Europa-Universität Flensburg).
  • SoSe 17: Seminar "Erich Kästner in medienwissenschaftlicher Perspektive" (Seminar für Germanistik, Europa-Universität Flensburg).
  • SoSe 17: Proseminar "Spanischsprachige Erzählungen und ihre intermedialen Umsetzungen" (gemeinsam mit Prof. Dr. Marco Th. Bosshard, Romanisches Seminar, Europa-Universität Flensburg).
  • SoSe 17: Übung "Lektürekurs Erzählungen" (gemeinsam mit Prof. Dr. Marco Th. Bosshard, Romanisches Seminar, Europa-Universität Flensburg).
  • WiSe 13/14: Aufbauseminar "Hacia la II. República. El reinado de Alfonso XIII y la dictadura de Primo de Rivera" (Seminar für Romanische Philologie der Georg-August-Universität Göttingen, Fachbereich Spanische Landeswissenschaft).

Vorträge und Veröffentlichungen

Tagungsorganisation

  • Forum Junge Romanistik 2017 an der Georg-August-Universität: Transformationen | Wandel, Bewegung, Geschwindigkeit (https://www.uni-goettingen.de/de/541579.html).

Herausgeberschaften

  • [hrsg. gemeinsam mit Caroline Bacciu, Jaime Cárdenas Isasi, Aenne Gottschalk, Ximena Ordóñez und Ana María Troncoso Salazar]: Transformationen | Wandel, Bewegung, Geschwindigkeit. Tagungsband zum Forum Junge Romanistik 2017 in Göttingen [erscheint im Frühjahr 2019].
  • [hrsg. gemeinsam mit Tobias Brandenberger]: La zarzuela y sus caminos – del siglo XVII a hoy. LIT: Berlin 2016 (LIT Ibéricas 8).

    • Rezension: Gutiérrez Meza, José Elías: Tobias Brandenberger / Antje Dreyer (eds.): La zarzuela y sus caminos. Del siglo XVII a la actualidad. Münster: LIT 2016 (LIT Ibéricas, 8). 332 páginas, in: Iberoamericana 17, 66 (Septiembre-Diciembre 2017), S. 260-263, URL: http://journals.iai.spk-berlin.de/index.php/iberoamericana/article/view/2415/1997.
    • Rezension: Francesc Cortés: Tobias Brandenberger, Antje Dreyer (eds.): La zarzuela y sus caminos. Del siglo XVII a la actualidad, Münster, Lit Verlag, 2016, in: Cuadernos de Música Iberoamericana 30 (Enero-Diciembre 2017), S. 233-235, URL: dx.doi.org/CMIB/58574.

Aufsätze und Essays

  • 'Pa atrarsión de los extranjeros': Sevilla, su Exposición y el fado en La orgía dorada, in; Bosshard, Marco Th. / Morgenthaler García, Laura (Hrsg.): Zonas de contacto [im Erscheinen].
  • Die Untertitel im spanischen Musiktheater, in Schmädel, Stephanie von u. Ulrike Mühlschlegel (Hrsg.): Zarzuela. Spanisches Musiktheater. IAI: Berlin 2016, S. 21-33. Online: http://www.iai.spk-berlin.de/fileadmin/dokumentenbibliothek/Ausstellungskataloge/Katalog_Zarzuela_Web.pdf
  • Hybride Identitäten, in: Litlog. Göttinger eMagazin für Literatur – Kultur – Wissenschaft, 22.08.2016.
  • La zarzuela a inicios del siglo XX: ¿restauración de la identidad nacional?, in: Brandenberger, Tobias u. Antje Dreyer (Hrsg.): La zarzuela y sus caminos – del siglo XVII a hoy. LIT: Berlin 2016, S. 199-215 (LIT Ibéricas 8).

Rezensionen

Literaturjournalistische Texte

  • Frühlingsgefühle für den Herbst, in: Litlog. Göttinger eMagazin für Literatur – Kultur – Wissenschaft, 26.04.2016.
  • Wahrheitssuche unter der Erde, in: Litlog. Göttinger eMagazin für Literatur – Kultur – Wissenschaft, 24.02.2016.
  • Wenn Grenzen sichtbar werden, in: Litlog. Göttinger eMagazin für Literatur – Kultur – Wissenschaft, 09.02.2016.
  • Wo Milch und Farbe fließen, in: Litlog. Göttinger eMagazin für Literatur – Kultur – Wissenschaft, 14.01.2016.
  • Wasteland in a Citrusfruit, in: Litlog. Göttinger eMagazin für Literatur – Kultur – Wissenschaft, 16.06.2015.
  • Agrippina – eine Heldin?, in: Litlog. Göttinger eMagazin für Literatur – Kultur – Wissenschaft, 21.05.2015.

Vorträge

  • Das Eigene, das Andere, das Fremde. Identitätskonstruktionen und Kontaktzonen in Jenny Erpenbecks Gehen, Ging, Gegangen. Wissenschaftlicher Vortrag für die Schülerinnen und Schüler der Q2 im Rahmen der Vorbereitung auf das Zentralabitur am Niedersächsischen Internatsgymnasium Bad Bederkesa, 16.10.2018.
  • Negociaciones de identidad en la revista musical española. Un recorrido histórico, genérico y temático. Vortrag im Bachelor-Seminar "Género Chico" von Prof. Dr. Tobias Brandenberger. Georg-August-Universität Göttingen, 26.06.2018.
  • Interaktionen und literarische Möglichkeitsräume im Digitalen. Der Twitter-Roman Todo está bien von Manuel Bartual. Vortrag auf dem 34. Forum Junge Romanistik in Mannheim, 26.-28. März 2018.
  • Formen und Funktionen der Revista im spanischen Musiktheater der Goldenen Zwanziger. Vortrag im Rahmen des 3. ProjektPools des DokNet der Europa-Universität Flensburg, 12.12.2017.
  • Die Revista im spanischen Musiktheater. Eine Gattung als Kontaktzone und ihre Herausforderungen an die Wissenschaft. Vortrag im Literatur- und Kulturwissenschaftlichen Kolloquium an der Europa-Universität Flensburg, 01.06.2017.
  • El sobre verde. Un superventas en su contexto. Gastvortrag im Master-Seminar "Zarzuela" von Prof. Dr. Tobias Brandenberger. Georg-August-Universität Göttingen, 17.01.2017.
  • La revista. Ein Einblick in das spanische Musiktheater der 1920er. Kolloquium für Doktorierende und Habilitierende in der Literaturwissenschaft des Romanischen Seminars an der Georg-August-Universität Göttingen, 17.01.2017.
  • Familiäre Hybridität als authentische Identität? Eine Untersuchung von Interviews des Duos Jesse & Joy. Workshop: Pop! Pop! Pop! Authentizität und Künstlichkeit als Parameter der Inszenierung von populärer Musik. Georg-August-Universität Göttingen, 18.09.2015.
  • La zarzuela a inicios del siglo XX: ¿restauración de la identidad nacional? Coloquio internacional: De Calderón al siglo XXI. Andanzas de la zarzuela, Georg-August-Universität Göttingen, 1.11.2014.

Forschungsschwerpunkte

  • Spanisches Musiktheater: Zarzuela, Género Chico, Revista
  • Spanische Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Intermedialität und Adaptionsstudien

Funktionen

  • Sprecherin des interdisziplinären Doktorand_innennetzwerks (DokNet) an der Europa-Universität Flensburg