Platzhalter-Foto für s

Dr. Marie-Laure Pflanz

Sprechstunden

Do nach Vereinbarung per E-Mail

Lebenslauf

  • Seit 08/2017: Lektorin für Französisch an der Europa-Universität Flensburg
  • 09/2016-07/2017: Lehrbeauftragte an der Universität Paris-Nanterre (Fernuniversität)
  • 09/2012-08/2016: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Paris-Nanterre
  • 2007-2012: Arbeit an der Dissertation. "Business Deutsch. Intégration discursive et sémantique des anglicismes lexicaux dans un corpus économique et commercial". Dissertation an der Universität Paris-Sorbonne mit Auszeichnung (« très honorable avec les félicitations du jury ») bestanden
  • 09/2001-03/2010: Lehrkraft an verschiedenen Gymnasien in Frankreich
  • 06/2001: 2. Staatsexamen (Germanistik) in Frankreich
  • 09/2000: Master in deutscher Literaturwissenschaft, Universität Paris-Sorbonne
  • 09/1993-08/2000: Mitarbeit bei TOTAL Deutschland GmbH
  • 1987-1993: BWL-Studium in Frankreich und in Deutschland (Hochschule Reutlingen)

Veröffentlichungen

  1. « de l’usage du terme Manager en allemand[1] », in : Nouveaux cahiers d’allemand 02/2009, 141-155.
  2. « Le phénomène de substitution lexicale dans la terminologie économique et commerciale allemande[2] », in : Briu, Jean-Jacques (Hrsg.) :Terminologies II. Bern : Peter Lang, 2012, 137-157.
  3. « Emprunt lexical : existe-t-il une typologie de la phase néologique ?[3] », in : Neologica, 2014, 157-183.
  4. « Tyrannowerbus rex": Eine Betrachtung zur Verwendung von Über- und Beinamen von Wirtschaftsakteuren in Wirtschaftsartikeln », In Behr , Irmtraud, Kern Anja, Plewnia Albrecht, Ritte Jürgen, Wirtschaft erzählen, Narrative Formatierungen von Ökonomie. Narr, 2017 [57-72].
  5. « Die Vermittlungsfunktionen des Lexems >sogenannt< » - In Colin, Nicole, Farges, Patrick, Taubert, Fritz, Annäherung durch Konflikt: Mittler und Vermittlung. Synchron Publishers, 2017 [189-198].

[1] Von der Verwendung des Wortes « Manager » in der deutschen Sprache

[2] Das Phänomen der lexikalischen Substitution französisch-englisch in der deutschen Sprache

[3] Lehnwörter: gibt es eine Typologie der neologischen Phase?