10 gute Gründe, Französisch in Flensburg zu studieren

1.      Bei uns seid Ihr gut aufgehoben!

Wir bieten Euch an einer jungen, innovativen Uni auf einem grünen Campus ein gut strukturiertes Französisch-Studium, bei dem Ihr die ganze Vielfalt der frankophonen Welt kennenlernt. Wer Lust hat, kann auch selbst an der Weiterentwicklung unseres jungen Studiengangs mitwirken.

2.      In Flensburg seid Ihr keine Nummern

Wir bieten Euch eine optimale Betreuung und Beratung durch ein kompetentes Team aus Dozierenden und Sekretariat. Unsere Türen stehen Euch jederzeit offen!

3.      Als Unterrichtssprache verwenden wir überwiegend das Französische

Wir lehren in kleinen Gruppen und können Euch von Beginn an intensiv unterstützen.

Die Weltsprache Französisch lernt Ihr bei uns mit einem muttersprachlichen Lektor, der Euch teilweise sogar im individuellen Unterricht unterstützt. Bei Andri Ranjakassoa könnt ihr exzellente sprachliche und landeskundliche Kenntnisse erwerben. (Nur in den Einführungskursen für Studienanfänger wird noch auf das Deutsche zugegriffen.)

4.      Großes Panorama der französischen Sprache

Wir integrieren in unsere Lehrveranstaltungen interessante Themen verschiedenster Fachbereiche und Disziplinen. Neben den fachlichen Inhalten stehen auch die Entwicklung und die Umsetzung Eurer eigenen studentischen Projekte im Mittelpunkt.

5.      Ihr sammelt von Beginn an schulpraktische Erfahrungen

Bei uns gibt es eine enge Verbindung von Theorie und Praxis: Wir verbinden fachwissenschaftliches Wissen direkt mit schulpraktischen Anteilen.

In Seminaren zum ganzheitlichen Fremdsprachenunterricht lernt ihr innovative spielerische Lehr- und Lernformen kennen. Der Spaßfaktor kommt dabei auch nicht zu kurz!

6.      Auslandssemster, Exkursionen, Sprachtandems und Internationale Kooperationen

Wir bieten Euch ein Netzwerk zahlreicher französischer und frankophoner Kooperationsuniversitäten, an denen Ihr ein Auslandssemester absolvieren könnt. Alle zwei Jahre organisieren wir Exkursionen in eine frankophone Region (u.a. Straßburg, Paris und Le Mans). Zusätzlich könnt Ihr Euch regelmäßig in Sprachtandems mit Studierenden einer französischsprachigen Universität (z.B. der Université catholique de Louvain / UCLouvain in Belgien) austauschen.

7.      Ihr wirkt selbst an der Organisation und Durchführung von Projekten mit.

Ob Umfragen, Poetry Slam oder Französischunterricht in interaktiven Rollenspielen: in unseren Seminaren erwerbt ihr viele Extra-Kenntnisse für die Schule und darüber hinaus.

8.      Französisches Freizeit- und Kulturangebot

Lesungen, Gastvorträge, Feste und gemeinsame Zusammenkünfte wie z.B. die Brasserie Ouverte bieten Euch vielfältige Möglichkeiten, Euer Französisch zu vertiefen und Menschen gleicher Interessen zu treffen.

9.      Lehramt mit Exit-Option

Wer im Laufe des Bachelorstudiums merkt, dass er doch nicht den Lehrberuf anstreben möchte, kann im letzten BA-Studienjahr einen fach- oder erziehungswissenschaftlichen Schwerpunkt wählen und danach einen Master außerhalb des Lehramts anschließen (‚Exit-Option‘).

10.  In Flensburg studiert Ihr da, wo andere Urlaub machen!

Das liebenswerte Flensburg mit seiner nordischen Hafenromantik liegt an der Förde in unmittelbarer Nähe einiger der schönsten Strände, die die Ostsee zu bieten hat. Neben zahlreichen Freizeitaktivitäten locken auf dem grünen Campus attraktive Sportangebote und das Campusbad, welches zweifelsohne eines der besten Sport- und Freizeitbäder Schleswig-Holsteins darstellt.