Tagungsplan: Transnationale und interkulturelle Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik. Konzeptionelle und digitale Transformationen

Internationalisierung der Lehrkräftebildung @ home: Interkulturelle Literatur als Modul

Tagungsplanung 08-10.09.2022

Transnationale und interkulturelle Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik. Konzeptionelle und digitale Transformationen

Kontakt: Dr. Isabelle Leitloff: isabelle.leitloff@uni-flensburg.de

08.09.2022

Uhrzeit Thema
9:00 Empfang und Anmeldung
10:00 - 10:30 Uhr Vortrag 1: Einführungsvortrag (Universität Flensburg)
10:30 - 11:00 Uhr

Vortrag 2: Prof. Dr. Michael Hofmann (Universität Paderborn):

Zafer Senocaks Lyrik: Literatur der postmigrantischen Gesellschaft und Neue Weltliteratur (literaturwissenschaftliche und literaturdidaktische Perspektiven).

11:00 – 11:30 Uhr Vortrag 3: Dr. Cornelia Zierau (Universität Paderborn): (Interkulturelle) Jugendliteratur im intermedialen Wandel.
11:30 – 12:00 Uhr Vortrag 4: Dr. Ricarda Hirte (Universidad de Valencia): Interkulturalität ein Fallbeispiel aus der Praxis.
12:00 – 12:30 Uhr Vortrag 5: Prof. Dr. Anja Ballis (LMU), Dr. Julie Winter (Western Washington University): Transnationales Lernen mit interaktiven Zeugnissen von Holocaust-Überlebenden – Überlegungen zum universitären Deutschunterricht in Deutschland und den USA.
12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause
13:30 – 14: 00 Uhr Vortrag 6: Dr. Gesa Singer (University of Cape Town): Postmigrantische und postkoloniale Perspektiven auf ‚Interkulturalilität‘.
14:00 – 14:30 Uhr Vortrag 7: Martina Kofer (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg): (Neue) Aufgaben und Ziele einer interkulturellen Literaturdidaktik in der postmigrantischen Gesellschaft – Auseinandersetzungen mit Rassismuskritik, Dekolonialisierung und Intersektionalität.
14:30 – 15:00 Uhr Kaffeepause
15:00 – 15:30 Uhr Vortrag 8: Prof. Dr. Emmanuel Béhague (Université de Strasbourg): Ästhetische und ethische Ansätze zum Thema Migration in der neueren Dramatik.
15:30 – 16:00 Uhr Vortrag 9: Nishant K. Narayanan (English and Foreign Language University Hyderabad, Indien) : Das Andere als Selbst-Referenz: Vermittlungsdimensionen von Literatur im Fremdsprachenunterricht.
16:00 – 16:30 Uhr Vortrag 10: Dr. Christian Buhr (Julius-Maximilians-Universität Würzburg): Georg – Jirjis. Zur interkulturellen Lesbarkeit mittelalterlicher Märtyrerlegenden.
16:30 – 17:00 Uhr Kaffeepause
 
17:00 – 18:30 Uhr

Podiumsdiskussion:

"Zwischen Nationalphilologien und Weltliteraturen: (trans)nationale Literaturwissenschaften und ihre Didaktiken – ein Rück- und Ausblick"

Prof. Dr. Elisabeth Arend (Universität Bremen), Prof. Dr. Oliver Lubrich (Universität Bern, angefragt) und Dr. Eva Wiegmann (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf).

 
20:00 Uhr Abendessen im Restaurant

09.09.2022

Uhrzeit Thema
9:00 – 9:30 Uhr

Vortrag 1: Prof. Dr. Dieter Heimböckel

(Université de Luxembourg)

9:30 – 10:00 Uhr Vortrag 2: Prof. Dr. Jennifer Pavlik (Universität Kassel): Inter- bzw. transkulturelle Literaturdidaktiken zwischen theoretischem Anspruch und (bildungs)standardisierter Praxis.
10:00 - 10:30 Uhr Vortrag 3: Dr. Sébastian Thiltges, Dr. Tonia Raus (Université de Luxembourg): Littérature jeunesse et lecture scolaire dans le contexte plurilingue du Luxembourg.
10:30 - 11:00 Uhr Kaffeepause
11:00 – 11:30 Uhr

Vortrag 4: Prof. Dr. Simona Jisa (Université Babeş-Bolyai de Cluj-Napoca):

Lecture interculturelle dans la dramaturgie d’Eugène Ionesco/Eugen Ionescu

11:30 – 12:00 Uhr Vortrag 5: Jan Rhein (Europa-Universität Flensburg): Literaturübersetzungsdidaktik. Projektbeispiele und Potentiale für die Lehrkräftebildung.
12:00 – 12:30 Uhr Vortrag 6: Guiseppe Sofo (Università Ca’ Foscari Venezia): Teaching Transnational Literature through Translation in the Digital Era.
12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause
13:30 – 14: 00 Uhr Vortrag 7: Prof. Dr. Elisabeth Arend (Universität Bremen): Vom Potential des Transnationalen für eine (auch) performativ fundierte Didaktik in den Literatur- und Kulturwissenschaften.
14:00 – 14:30 Uhr Vortrag 8: Dr. Kristina Kocyba (Eötvös Loránd, Ungarn): Geteilte Orte: Transnationale Germanistik in Theorie und Praxis.
14:30 – 15:00 Uhr Kaffeepause
15:00 – 15:30 Uhr Vortrag 9: Prof. Dr. Karen Struve (Universität Bremen)  & Meike Hethey  (Wilhelm-Raabe-Schule Lüneburg & CAU Kiel): Postkoloniale Literaturdidaktik? Theoretische Ansätze und Seminarerfahrungen im Rahmen des interdisziplinären Lehr- und Forschungsprojekts "Literaturvermittlung hoch3"
15:30 – 16:00 Uhr Vortrag 10: Kyra Clausen, Carita Klippi (CAU Kiel): Le travail cinématographique dans l'enseignement universitaire de français langue étrangère dans le cadre de l'internationalisation.
16:00 – 16:30 Uhr Vortrag 11: Dr. Tatiana Razuvaeva (Pensa, Russland): E-mail und online-Projekte als neue Form des interkulturellen Literaturunterrichtes.
16:30 – 17:00 Uhr Kaffeepause
 
17:00 – 18:30 Uhr

Werkstattgespräch:

Internationalisierung der Lehrkräftebildung@home. Interkulturelle Literatur als Modul

 
20:00 Uhr Lesung

10.09.2022

Uhrzeit Thema
9:00 – 9:30 Uhr Vortrag 1: Prof. Dr. Manfred Weinberg (Karls-Universität Prag)
9:30 – 10:00 Uhr Vortrag 2: Prof. Dr. Gudrun Heidemann (Uniwersytet Łódzki, Polen): Going East. Retrospektiven auf polnische Herkünfte in interkultureller grafischer Literatur.
10:00 - 10:30 Uhr Vortrag 3: Ass. Prof. Florian Gassner (The University of British Columbia): Deutsch Transnational: Deutschsprachige Literatur aus Ost- und Südosteuropa.
10:30 - 11:00 Uhr Kaffeepause
11:00 – 11:30 Uhr Vortrag 4: Magdalena Bak (Universität Wien): Mehrsprachige und transnationale Perspektiven in der Forschung der nationalen Literaturen. Fallbeispiel: das Österreichische.
11:30 – 12:00 Uhr Vortrag 5: Anna Kostner (Universität Münster): From Carinthia to Bohemia. Ingeborg Bachmann’s atopic homecoming.
12:00 – 12:30 Uhr Vortrag 6: N.N.
12:30 – 13:00 Uhr Abschlussdiskussion und Verabschiedung
Ab 13 Uhr Abschluss

Internationalisierung der Lehrkräftebildung @ home: Prof. Dr. Jörn Bockmann, Prof. Dr. Margot Brink, Dr. Isabelle Leitloff, Prof. Dr. Iulia-Karin Patrut