Hanna Kieschnick

Bild von Hanna Kieschnick

Kontakt

Gebäude
Gebäude Tallinn 1
Raum
TAL 106
Straße
Auf dem Campus 1b
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Interdisciplinary Centre for European Studies (ICES)
Funktion
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Akademischer Hintergrund

Hanna Kieschnick ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Paradoxien der EU-Personenfreizügigkeit. Präferenzbildungsprozesse für und gegen Europäische Integration" und Doktorandin an der Europa-Universität-Flensburg. In ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit wandelnden Einstellungen kollektiver Akteur*innen aus EU-Herkunftsstaaten von Migration zu verschiedenen Dimensionen des EU-Integrationsprozesses.

Hanna Kieschnick studierte European Studies an der Syddansk Universitet in Sønderborg (Dänemark). Anschließend studierte sie im Master in Internationale Politik und Internationales Recht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, wo sie auch als wissenschaftliche Hilfskraft beschäftigt war. In ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit den Auswirkungen von sozialen Bewegungen und Protestmomenten auf das Agenda-Setting in internationalen Institutionen. 

Ihre Forschungsinteressen betreffen die Dynamiken des EU-Integrationsprozesses, institutionellen Wandel und Parteiensysteme, Handlungsmöglichkeiten und politische Potenziale nicht-staatlicher Akteur*innen und kritische Perspektiven auf polit-ökonomische Prozesse.