Ergänzungsfach Türkisch

Achtung: Seit September 2017 gelten für die gesamte Europa-Universität neue Semesterzeiten. - Lesen Sie mehr!

In Kooperation mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel kann an der EUF das Ergänzungsfach Türkisch studiert werden. Das Studium eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Türkisch als herkunftsprachlichen Unterricht zu lehren. Sie erweitern damit Ihre Qualifikation und ihr Profil und haben möglicherweise Vorteile etwa im Falle eines Versetzungswunsches. Mehr Infos gibt es hier https://www.studium.uni-kiel.de/de/studienangebot/studienfaecher/tuerkisch

Infoveranstaltung

Falls Sie Fragen zum Ergänzungsfach Türkisch haben, dann nehmen Sie gerne an der folgenden Infoveranstaltung der CAU teil: BigBlueButton-Meeting am 26.10.2020 um 18 Uhr s.t. (LINK, Zugangscode 764732)

Es ist keine Installation von Software nötig.

Warum Türkisch unterrichten?

In Deutschland leben fast drei Millionen Menschen mit Wurzeln in der Türkei. Türkisch ist hier nach Deutsch die meistgesprochene Sprache. Seit 2019 steht Türkisch auch in Schleswig-Holstein im Schulangebot und es gibt einen Bedarf an Lehrkräften, die sich sowohl in der deutschen als auch in der türkischen Sprache zuhause fühlen. Neben ihrer Aufgabe als Lehrkräfte bieten sie Vorbild und Inspiration, um die türkische Sprache zu lernen und zu sprechen.

Wer kann sich einschreiben?

Das Ergänzungsfach Türkisch können Studierende belegen, die in den B.A. Bildungswissenschaften oder einem Lehramtsmaster immatrikuliert sind und mindestens eines der folgenden Fächer studieren: Dänisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch. 

Welche Sachkenntnisse müssen Sie mitbringen?

Sie verfügen über ausreichend Türkischkenntnisse, um Türkisch als Ergänzungsfach zu studieren, wenn Sie:  

  • beim Sprechen generell nicht über grammatikalische Phänomene nachdenken müssen
  • sich ohne große Mühe in türkischer Sprache verständigen können, beispielsweise weil Sie in Ihrer Familie Türkisch sprachen oder sprechen.

Bei der Einschreibung ins Ergänzungsfach Türkisch müssen Sie Türkischkenntnisse mindestens auf dem Niveau C1 nachweisen, indem sie beispielsweise eine Probeklausur und mündliche Prüfung am Seminar für Orientalistik der CAU absolvieren, einen anerkannten Sprachnachweis vorlegen, etwa telc C1, Zertifikat TÖMER C2, oder ein Hochschulstudium in den Fächern Türkisch, Türkische Literatur oder Turkologie nachweisen.

Falls Sie Fragen zum Studium oder den geforderten Sprachkenntnissen haben bzw. sich zur Probeklausur und mündlichen Prüfung anmelden wollen, wenden Sie sich an die zuständige Studienfachberatung der CAU:
https://www.studium.uni-kiel.de/de/kontakt-beratung/studienfachberatung/glossar/tuerkisch-ergaenzungsfach-im-profil-lehramt

Wann und wie melden Sie sich an?

Ihren Antrag können Sie bis spätestens 4 Wochen nach Vorlesungsbeginn des entsprechenden Semesters an der CAU stellen.

Anträge zum Herbstsemester 2020/21 müssen bis zum 30.11.2020 eingereicht sein.

Die Einschreibung in das Ergänzungsfach Türkisch an der CAU als Studierende/r der EUF erreichen Sie über einen
"Antrag auf Zulassung als Zweithörer/in an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel":
https://www.studium.uni-kiel.de/de/bewerbung-einschreibung/formulare-informationen/einschreibung/zulassung-zweithoerende.pdf

Weitere Informationen zu Zweithörer*in gibt es unter: https://www.studium.uni-kiel.de/de/bewerbung-einschreibung/einschreibung/zweithoererstudium

Wo findet die Lehre statt?

Die meisten Veranstaltungen im Ergänzungsfach Türkisch werden von der CAU als Blockseminare oder als Online-Veranstaltungen angeboten. Das vermeidet vielfache An- und Abreisen zwischen Kiel und Flensburg.

Was erwartet Sie in diesem Fach?

In Ihrem Studium Türkisch als Ergänzungsfach:

  • erweitern Sie Ihre Türkischkenntnisse,
  • lernen Sie die Phonologie, Grammatik und Semantik der türkischen Sprache besser kennen,
  • begegnen Sie dem breiten Spektrum türkischer Literatur, türkischer Geschichte und Kultur