Französisch (Teilstudiengang)

Achtung: Ab September 2017 gelten für die gesamte Europa-Universität neue Semesterzeiten. - Lesen Sie mehr!

Steckbrief

Steckbrief

AbschlussBachelor of Arts (B.A.) Bildungswissenschaften
TeilstudiengängeIm Studiengang Bildungswissenschaften studieren Sie zwei Teilstudiengänge (Fächer) und obligatorisch den Teilstudiengang Pädagogik & Bildung.
ZugangsvoraussetzungenEinige Teilstudiengänge des B.A. Bildungswissenschaften haben besondere Zugangsvoraussetzungen.
Lesen Sie mehr dazu auf der Bewerbungsseite unter "Zugangsvoraussetzungen".
Mögliche FächerkombinationenWenn Sie das Lehramt anstreben: Bitte beachten Sie bereits vor Beginn des B.A. Bildungswissenschaften die Fächerkombinationsvorgaben für die einzelnen Masterstudiengänge.
Studienbereiche
  • Sprachwissenschaft
  • Literatur- und Kulturwissenschaft
  • Landeskunde
  • Sprachpraxis Französisch
  • Didaktik/Methodik
Institut Institut für Sprache, Literatur und Medien/Romanisches Seminar
(Teil-)Studiengangs-verantwortliche

Für jeden (Teil-)Studiengang gibt es (Teil-)Studiengangsverantwortliche. Ihre jeweiligen Ansprechpartnerinnen und -partner finden Sie in der Liste der Studiengangsverantwortlichen.

Regelstudienzeit6 Semester
Unterrichtssprache(n)Zu Studienbeginn Deutsch und Französisch, im weiteren Studienverlauf zunehmend Französisch
Sprachliche VoraussetzungenDer Teilstudiengang Französisch (im Rahmen des B.A.-Studiengangs Bildungswissenschaften) setzt den Nachweis über angemessene Französischkenntnisse voraus. Folgende Nachweise werden gleichberechtigt anerkannt:
  1. Nachweis von Französischkenntnissen auf dem Niveau B1 des ‚Common European Framework of Reference for Languages‘ (z.B. durch einen Einstufungstest, DELF-/DALF-Zertifikate)
  2. Nachweis von Französischkenntnissen auf dem Niveau A2 des ‚Common European Framework of Reference for Languages‘ (z.B. durch einen Einstufungstest, DELF-/DALF-Zertifikate) plus verbindlicher, kostenfreier Intensivkurs am Romanischen Seminar der Europa-Universität Flensburg. vor Studienbeginn
  3. Abitur bzw. zu einem Hochschulstudium berechtigender Schulabschluss an einer Schule im französischsprachigen Raum,
  4. Abitur an einer französischsprachigen Schule in Deutschland,
  5. Abitur eines deutschen Gymnasiums mit Abschluss des Faches Französisch als Leistungskurs/Profilkurs,
  6. Abitur eines deutschen Gymnasiums mit Belegung des Faches Französisch für mindestens drei Jahre plus verbindlicher, kostenfreier Intensivkurs am Romanischen Seminar der Europa-Universität Flensburg vor Studienbeginn.
StudienbeginnJedes Herbstsemester (erstmals HeSe 2017/18)
Zulassungsbeschränkung
  • Die Zulassungsbeschränkungen werden zu jedem Bewerbungstermin neu festgelegt.
  • Genaue Informationen erhalten Sie hier und auf der Bewerbungsseite (Klicken Sie dort auf "Auswahlverfahren" und dann ganz unten auf Ihren jeweiligen Studiengang).
StudiengebührenStudiengebühren werden nicht erhoben, jedoch wird jedes Semester ein Semesterbeitrag fällig.
Weitere Informationen... finden Sie hier.

Profil

Studienprofil und -ziele

Die Studierenden verfügen über sehr gute Französischkenntnisse auf dem Sprachniveau C 1.2 nach dem Common European Framework of Reference for Languages‘ und können diese Sprachkenntnisse situations- und adressatenadäquat einsetzen.

Sie besitzen zentrale Kenntnisse der französischen Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft (einschließlich der Medienwissenschaft), der Landeskunde sowie der Fachdidaktik und der Sprachlernforschung. Diese Kenntnisse beziehen sich nicht nur auf Frankreich, sondern ebenso auf die politischen, historischen, sprachlichen und kulturellen Dimensionen der Frankophonie. Die Absolventinnen und Absolventen können ihr Wissen in schulischen und außerschulischen Kontexten professionell mündlich und schriftlich vermitteln.

Die Studierenden verfügen über zentrale sprachwissenschaftliche Begrifflichkeiten und Theorien, die Grundlagen der Phonetik und Phonologie, der Semiotik, der Semantik und der Pragmatik. Zudem besitzen sie ein Überblickswissen zur Geschichte der französischen Sprache, das sie auch zu gegenwärtigen Entwicklungen in Beziehung zu setzen vermögen.  Sie sind in der Lage, kompetent Mündlichkeit und Schriftlichkeit auch unter didaktischen Aspekten zu differenzieren. Außerdem besitzen die Absolventinnen und Absolventen vertiefte Kenntnisse der Übersetzungstheorie und -praxis sowie der Sprachmittlung.

Die Studierenden sind fähig, literarische Texte und andere kulturelle Objekte und Phänomene theoretisch und methodisch reflektiert zu analysieren, zu interpretieren und in sozio-historische Kontexte einzuordnen. Sie verfügen über ein historisch fundiertes und zugleich gegenwarts- und aktualitätsbezogenes Wissen über die Gesellschaft und Kultur in Frankreich und in verschiedenen frankophonen Ländern innerhalb und außerhalb Europas.

Die Absolventinnen und Absolvent verfügen über vielfältige Unterrichtserfahrungen durch die verschiedenen Praxisanteile im Studium. Ausgehend von dem aktuellen Stand der Sprachlehr- und Lernforschung sind sie außerdem befähigt zur Planung, Gestaltung und Bewertung von Unterrichtseinheiten in Bezug auf schulische Curricula, Bildungsstandards und Schulstufen.

Die Studierenden besitzen vertiefte interkulturelle Kenntnisse und Kommunikationsfähigkeiten.  Sie können eine kritisch-differenzierte Einstellung gegenüber vorwissenschaftlichen Annahmen und Urteilen (beispielsweise im Bereich der mehrsprachigen Erziehung und im Bereich der Inter- und Transkulturalität) einnehmen und verfügen über einen wissenschaftlichen Denk- und Argumentationsstil. Sie sind befähigt zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten, zum Zeitmanagement, zur Team- und Projektarbeit, zu Genauigkeit, Ausdauer und einer realistischen Selbsteinschätzung persönlicher Stärken und Schwächen.

Ein Studien- und Praktikumsaufenthalt in Frankreich oder einem anderen französischsprachigen Land wird nachdrücklich empfohlen.

Struktur

Überblick

Der Teilstudiengang Französisch muss mit dem Teilstudiengang Pädagogik und Bildung sowie einem weiteren Teilstudiengang des B.A. Bildungswissenschaften (Fach B) kombiniert werden.
Insgesamt erwerben Sie in den drei Teilstudiengängen 180 Leistungspunkte (LP). Davon entfallen auf den Teilstudiengang Französisch zwischen 50 und 65 LP.
Im 1. bis 4. Semester erwerben Sie im Teilstudiengang Französisch in der Regel 40 LP.
Ab dem 5. Semester haben Sie - abhängig von Ihrer Fächerkombination - verschiedene Wahlmöglichkeiten (Spezialisierungsoptionen), die sich auf die Anzahl der LP, die Sie noch in diesem Teilstudiengang erwerben müssen, auswirken.
Für den Teilstudiengang Französisch haben Sie die folgenden vier Spezialisierungsoptionen im 5. und 6. Bachelor-Semester:

  • Master of Education für das Lehramt an Sekundarschulen mit den Schwerpunkt Sekundarstufe I mit dem Teilstudiengang Französisch
  • Master of Education für das Lehramt an Sekundarschulen mit dem Teilstudiengang Französisch
  • Erziehungswissenschaftlicher Master-Studiengang
  • fachwissenschaftlicher Master-Studiengang.

Empfohlener Studienverlauf 1. bis 4. Semester

Studienverlauf 5. und 6. Semester

Spezialisierungsoption für Master of Education für das Lehramt an Sekundarschulen
Spezialisierungsoption für Master of Education für das Lehramt an Sekundarschulen

Studienverlauf 5. und 6. Semester - Spezialisierungsoption

Spezialisierungsoption erziehungswissenschaftlicher Fach-Master-Studiengang
Spezialisierungsoption fachwissenschaftlicher Master-Studiengang

Dokumente

Dokumente

Die folgenden Dokumente bilden die Grundlage für Ihr Studium an der Europa-Universität Flensburg:

  • Gemeinsame Prüfungs- und Studienordnung (GPO) der Europa-Universität Flensburg
  • Studienverlaufspläne gemäß der Fachspezifischen Anlagen der Teilstudiengänge zur GPO
  • Modulkataloge
  • Praktikumsordnung.

Bitte informieren Sie sich in den für den Studiengang B.A. Bildungswissenschaften für Sie aktuellen Dokumenten!
Wichtig
: Für Sie gelten jeweils die Versionen der Dokumente, die zu Beginn Ihres Studiums aktuell sind.

Berufsperspektiven

Berufsperspektiven

Der Studiengang Bachelor of Art (B.A.) Bildungswissenschaften öffnet Ihnen unterschiedliche berufliche Wege.

Zu Beginn des Studiums wählen Sie zunächst zwei Teilstudiengänge. Je nach Fächerwahl können Sie dann nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudiums

  • einen Master of Education für dasBerufsziel Lehramtanschließen
  • oder einen weiteren Master-Studiengang wählen
  • oder direkt in den (außerschulischen) Arbeitsmarkt eintreten.

Berufsziel Lehramt

Mit Abschluss des B.A. Bildungswissenschaften mit dem Teilstudiengang Französisch erwerben Sie die Zulassungsvoraussetzungen für die an der Europa-Universität Flensburg angebotenen Master-Studiengänge:

  • Master of Education für das Lehramt an Sekundarschulen mit dem Schwerpunkt Sekundarstufe I mit dem Teilstudiengang Französisch
  • Master of Education für das Lehramt an Sekundarschulen mit dem Teilstudiengang Französisch

Auf den Master-Abschluss folgt das Referendariat in der jeweiligen Schulform.

Weitere Master-Studiengänge

Sie können je nach Fächerkombination ein interdisziplinäres oder fachwissenschaftliches Master-Studium an der Europa-Universität Flensburg oder einer anderen Universität im In- oder Ausland anschließen. Mit einem Master-Abschluss haben Sie außerdem die Möglichkeit zu promovieren.

Wichtig: Falls Sie Ihr Master-Studium an einer anderen Hochschule anschließen möchten, informieren Sie sich bitte rechtzeitig (ggf. bereits vor Aufnahme Ihres Bachelor-Studiums) bei Ihrer Wunsch-Hochschule über die dortigen Zugangsvoraussetzungen.

Außerschulische Berufsfelder

Der Abschluss B.A. Bildungswissenschaften mit dem Teilstudiengang Französisch ermöglicht Ihnen auch die Aufnahme einer Tätigkeit beispielweise in den Bereichen

  • Sprachdienstleistungen (Fremdsprachenunterricht für Erwachsene, Übersetzen und Dolmetschen)
  • Erstellung von Unterrichtsmedien
  • Internationale Zusammenarbeit und Projekte, Öffentlichkeitsarbeit und Public Relations, Kundenbetreuung und Messewesen
  • Medien (Verlagswesen, Zeitung und andere Printmedien, Funk und Fernsehen).

Info und Beratung

Info und Beratung

Allgemeine Studienangelegenheiten


Zentrale Studienberatung (ZSB)

Erste Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende zum Studium

ZulassungsstelleBewerbung,  Auswahl- und Zulassungsverfahren
StudierendensekretariatStudierendenstatus: u.a. Einschreibung, Rückmeldung und Beurlaubung
Servicezentrum für Prüfungsangelegenheiten (SPA)Prüfungsangelegenheiten
FachberatungFachberatung zum (Teil-)StudiengangFachspezifische Fragen zum (Teil-)Studiengang
Fort- und Weiterbildung für Lehramtsstudierende und Lehrerinnen und LehrerEULEEinrichtung der Europa-Universität Flensburg und des IQSH für Unterrichtsentwicklung, Lernkultur und Evaluation
Internationales

International Center

Auslandsstudium, Fremdsprachen lernen, u.a.

Praktika

Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZfL)

Schulpraktika, Praxissemester

CampusCareer außerschulische Praktika, Beratung und Hilfe für den Einstieg in den Beruf
Unterstützung im StudiumZentrale Studienberatung (ZSB)Erste Anlaufstelle zu allen Themen, die das Studium betreffen
TextLab!Wissenschaftliches Schreiben und Arbeiten

Sozialberatung

Soziale und wirtschaftliche Fragen

Psychologische BeratungUnterstützung bei persönlichen Schwierigkeiten
Studierendenvertretung

Allgemeiner Studierenden-Ausschuss (AStA)

Studierendenvertretung

Fachschaftsvertretungen

Fachbezogene Studierendenvertretung

Weitere AnliegenÜberblick von A-ZÜberblick nach Themen

Bewerbung

Bewerbung

Sie bewerben sich im im B.A. Bildungswissenschaften immer für zwei Teilstudiengänge.

Berufsziel Lehramt?

Streben Sie als Berufsziel das Lehramt an? Dann wählen Sie bereits für den B.A. Bildungswissenschaften eine Fächerkombination, mit der Sie im Anschluss an Ihr Bachelorstudium die Zulassung für den von Ihnen gewünschten lehramtsqualifizierenden Masterstudiengang erhalten.

Bitte informieren Sie sich daher vor Beginn des Bachelorstudiums zu den jeweiligen Fächerkombinationsvorgaben für die verschiedenen Lehramt-Masterstudiengängen.

Weitere Informationen?

Lesen Sie mehr zum Bewerbungsverfahren auf den Bewerbungsseiten.

Bitte beachten Sie:

Der Teilstudiengang Französisch (im Rahmen des B.A.-Studiengangs Bildungswissenschaften) setzt den Nachweis über angemessene Spanischkenntnisse voraus.
Welche Nachweise als gleichberechtigt anerkannt werden, erfahren Sie auf der Bewerbungsseite (Klicken Sie dort auf "Zusatzqualifikationen").