Unterstützung für studieninteressierte Geflüchtete an der EUF

Propädeutikum für geflüchtete Studienkandidatinnen und -kandidaten an der Europa-Universität Flensburg (ProRef) startet Mitte November

Please scroll down to read the English version of this text.

Am 15. November startet die Bewerbungs- und Auswahlphase für das Programm "Propädeutikum für geflüchtete Studienkandidatinnen und Studienkandidaten an der EUF (ProRef)" für das Jahr 2017. Das Programm soll studierfähigen Geflüchteten die Integration ins Studium ermöglichen. Das Programm wird vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein mit knapp 200.000  Euro gefördert.

Kurse starten im Januar 2017

Von Januar bis Juni 2017 werden in Vollzeit (24h/Woche) studienvorbereitende akademische Sprachkurse angeboten (Deutsch B2/C1/C2 oder Englisch B2/C1). Die Sprachkurse schließen Ende Juni mit einer studienqualifizierenden Sprachprüfung ab, so dass eine Bewerbung zum Studium im Herbstsemester 2017 möglich ist.

Summer School geplant

Für die Monate Juli und August ist eine gemeinsame "Summer School" für Teilnehmende des ProRef-Programms als Abschluss des Programms und für neue Teilnehmer in einem möglichen neuen Programm für studierfähige Geflüchtete geplant.

Plätze und Bewerbungen

Freut sich auf die neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Fremdsprachenlehrerin Katrin Stamm. (EUF)

Das ProRef-Programm umfasst 40 Plätze. Bewerben können sich studierfähige Geflüchtete, die mindestens über Sprachkenntnisse auf B1-Niveau (Deutsch oder Englisch) verfügen, einen Bildungsnachweis besitzen, der dem deutschen Abitur gleichwertig ist und/oder 1–2 Jahre bereits in ihrem Heimatland studiert haben (abhängig vom Heimatland) oder dort bereits einen akademischen Grad erworben haben. Bei fehlenden Dokumenten besteht die Möglichkeit, die Studierfähigkeit durch den TestAS und eine Plausibilitätsprüfung der Bildungsbiographie in einem Gespräch an der EUF nachzuweisen.

Interessierte können sich vom 15.11.–6.12. bewerben. Termine für ein Bewerbungsgespräch können bei den beiden Infoveranstaltungen am 15.11. und 17.11. oder per Mail über proref@uni-flensburg.de vereinbart werden. Aktuelle Informationen zum Programm finden Sie auch auf unserer Website www.uni-flensburg.de/proref 

English version

The application and selection phase for the upcoming "Preparatory Course for academically qualified refugees who wish to study at the EUF (ProRef)" opens on November 15. The aim of the ProRef program is to provide language and academic training to qualified refugees to promote their successful integration into the German academic system and prepare them for successful university study. The program is funded by a 200.000 Euro grant from the German federal state of Schleswig-Holstein.

Courses begin on January 17, 2017.

From January until June 2017, those selected for participation in ProRef will attend academic language courses full time (24 hours/week) in German B2/C1/C2 or English B2/C1. Classes end with an internationally recognized language proficiency exam, so that those who pass may apply to the EUF for the Fall 2017 term.

Summer School planned

A Summer School for ProRef graduates and an incoming participants in the next program for 2017/18 (currently in planning) is planned for July and August, 2017.

Eligibility and Application

The ProRef-Program offers 40 grants. Applicants must meet certain eligibility requirements: they must have refugee status, German or English skills at the B1 level or higher, an educational certificate equivalent to the German "Abitur" (a certificate of aptitute for university study granted to German students when they leave secondary school), and/or already have a degree or have completed one to two years of university study in their home countries (depending on the country). Applicants with missing documents can also verify their aptitude for university study by taking the TestAS exam, followed by a plausibility check of their educational biography at the EUF.

Applications to the program will be accepted between November 11 and December 2, 2016. Appointments for interviews can be arranged either during the information event or by mail (proref-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de). For current information about the ProRef program, please visit www.uni-flensburg.de/proref.