"Sie sind Pioniere": Erstsemesterbegrüßung am „Internationalen Institut für Management und ökonomische Bildung“

Am "Internationalen Institut für Management und ökonomische Bildung" (IIM) der Europa-Universität Flensburg startete der Vorlesungsbetrieb bereits am heutigen (14.9.) Montag.

Hintergrund: Erstmalig beginnt am Institut der EUF kein Winter-, sondern ein Herbstsemester. "Der frühe Start in das Semester am IIM ist etwas Besonderes", erklärt Institutssprecherin Prof. Dr. Ilona Ebbers, "Unsere Studiengänge B.A. International Management und M.A. International Management Studies werden damit kompatibler zu den internationalen Partnerhochschulen. Wir können so die internationale Orientierung des Instituts weiter ausbauen und insbesondere die Partnerschaft zu der süddänischen Partneruniversität Syddansk Universität stärken, mit der wir unsere Studiengänge seit knapp 25 Jahren teilweise gemeinsam verantworten".

Die Semesterzeiten an Universitäten in Deutschland teilen sich traditionell in ein Wintersemester und ein Sommersemester. Je Semester umfasst die Vorlesungszeit ca. 15 Wochen und dauert von Oktober bis Februar bzw. von April bis Juli. Die vorlesungsfreie Zeit steht für Prüfungen, Hausarbeiten, Praktika u.ä. zur Verfügung. An anderen Universitätsstandorten weltweit (z.B. in Mittel- und Südamerika, den USA/Kanada, Skandinavien und in vielen anderen europäischen Ländern) überwiegen allerdings andere Semesterzeiten, die sich in der Regel an einem Herbst- und Frühjahrssemester orientieren.

Nach der Universität Mannheim ist die Europa-Universität Flensburg die zweite staatliche deutsche Universität, die – zumindest für die Management-Studiengänge des "Internationalen Instituts für Management und Ökonomische Bildung" – in den internationalen Semesterrhythmus wechselt. Möglich wurde das durch eine Ausnahmegenehmigung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung.

Das IIM bietet in den mit der SDU gemeinsam verantworteten Bachelor- und Masterstudiengängen ein internationales und interdisziplinäres Managementstudium: In ihm werden wirtschaftswissenschaftliche sowie sozial- und kulturwissenschaftliche Inhalte kombiniert. Die IIM-Studierenden spezialisieren sich auf bestimmte Wirtschaftsräume (Dänemark/Skandinavien bzw. Spanien/Lateinamerika).

Prof. Dr. Susanne Royer, Studienleiterin für die International Management Programme am IIM, betont die enormen Vorteile der Pilotregelung: "Die Studierenden der deutsch-dänischen International Management Bachelor- und Masterstudiengänge, in denen ein Doppelabschluss erworben werden kann, können nun problemlos eine Hälfte der Woche an der Syddansk Universitet in Sønderborg und die andere Hälfte an der Europa-Universität in Flensburg studieren. Dieses gleichzeitige Studieren in zwei Ländern ist eine ganz besondere Form der gelebten Internationalität. Den Studierenden im deutsch-spanischen Programm wird das Auslandssemester erleichtert".

Die über 300 Erstsemester, die zum ersten Mal in der Geschichte der EUF zu einem Herbstsemester ihr Studium aufnahmen, wurden vom Uni-Präsidenten Prof. Dr. Werner Reinhart im voll besetzten Audimax entsprechend als "Pioniere" begrüßt: "Die Europa-Universität Flensburg verfolgt eine konsequente Europäisierungs- und Internationalisierungsstrategie. Mit der Einführung der internationalen Semesterzeiten am IIM wurde ein weiterer Grundpfeiler zur Umsetzung dieser Strategie gesetzt", betonte Reinhart.

Prof. Dr. Werner Reinhart, Präsident der Europa-Universität Flensburg, begrüßt die Erstsemester am "Internationalen Institut für Management und Ökonomische Bildung"