Schule in der Netzwerkgesellschaft

Austausch an der Europa-Universität Flensburg bei der dritten "Winter School"

Zum dritten Mal trafen sich an der Europa-Universität Flensburg Lehrerinnen und Lehrer, Studierende und Vertreterinnen und Vertreter von Einrichtungen wie dem "Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein" (IQSH) zur Flensburger "Winter School", um sich über Medienbildung an Schulen auszutauschen.

Von Donnerstag bis Freitag diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Konzepte und Programme, wie Schulen mit Digitalisierung, Internet und der breiten Verfügbarkeit mobiler Endgeräte umgehen.

Dazu wurden in verschiedenen Workshops schulische Konzepte und Programme zur Medienbildung vorgestellt und diskutiert. Beteiligt haben sich Schleswig-Holsteinische Schulen, die sich seit 2013 im MediaMatters!-Netzwerk engagieren und ihre Schule als eine "Schule in der Netzwerkgesellschaft" grundlegend neu denken und entsprechend weiter entwickeln. Darüber hinaus waren in diesem Jahr Schulen dabei, die sich zum von Bildungsministerin Britta Ernst ausgeschriebenen Wettbewerb "Lernen mit digitalen Medien" beworben hatten und im Rahmen dessen sogar ausgezeichnet wurden.

 "Uns ist das Veranstaltungsformat sehr wichtig", betonten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seminars für Medienbildung   "Durch den Austausch aller ist wechselseitiges Lernen voneinander möglich. Wir sind der Überzeugung, dass wir nur gemeinsam die Herausforderung annehmen können, Schule entsprechend aktueller gesellschaftlicher Veränderungen zu gestalten". Dan Verständig von der Otto-von-Guericke-Universität in Magedeburg fand das Workshopklima entsprechend positiv: "Es war von einem Miteinander getragen",  sagte der Bildungsforscher.

Vor zwei Jahren veranstaltete das Seminar für Medienbildung der Europa-Universität Flensburg die erste Flensburg Winter School 2013 im Rahmen des Projektes "MediaMatters!".  Das Projekt wird u.a. von der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) gefördert und vom Seminar für Medienbildung der Europa-Universität Flensburg organisiert.

Foto (Woitek Kosciuk): Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seminars für Medienbildung im Gespräch mit den Workshop-Leitenden: (v.l.n.r.): Helge Lamm, Nina Grünberger, Stephan Münte-Goussar, Anja Ottow, Claudia Kuttner und Christian Filk.