„Mal schauen, wie ein Campus so aussieht“

Der zweite gemeinsame Studieninfotag der beiden Flensburger Hochschulen war gut besucht

Der 18-jährige Paul Kühl-Hansen aus Süderdeich hatte das Auto voll: Gemeinsam mit vier Freundinnen und Freunden ist er an diesem Donnerstag (9.1.) von Büsum nach Flensburg gefahren. Ihr gemeinsames Ziel: "Mal schauen, wie so ein Campus aussieht." Auf dem zweiten gemeinsamen Studieninfotag von Europa-Universität Flensburg und Hochschule Flensburg informierten sich die fünf 17-20-Jährigen über das Studienangebot des Flensburger Campus. Entschieden sind sie noch nicht, ob und was sie genau studieren wollen. Das ist bei Julia Klindt anders: Die 20-Jährige aus Flensburg weiß genau, was sie will: Medieninformatik an der Hochschule studieren. "Das Kreative liegt mir", ist sie sich sicher.

Bessere Einblicke

Moritz Knisz, 20, Celina Holst, 19, beide aus Buxtehude, und Marie Knackstedt, 19, aus Gettorf wollen später in der Grundschule unterrichten. "Wir sind seit neun Uhr hier und informieren uns in den Vorträgen über die Fächer, die uns interessieren." Ihr Fazit: "Man bekommt einen viel besseren Eindruck von den Fächern und kann sich besser entscheiden."

Größere Angebotspalette

Auf dem Studieninfotag präsentierten die beiden Flensburger Hochschulen ihre Bachelorstudiengänge und Informationen rund um die Studienplanung gemeinsam. Von 09:00 bis 17:00 Uhr konnten Interessierte heute (Donnerstag, 9.1.) Fragen stellen zu Studienorientierung und Bewerbung, Studienfinanzierung, Eignungsprüfungen, Fächerkombinationen und sich in Kurzvorträgen über einzelne Studienfächer informieren. "Es hat sich erneut bewährt, dass wir uns gemeinsam präsentieren", sagt Marc Laatzke von der Studienberatung der Hochschule Flensburg. "So können sich Studieninteressierte beispielsweise über Biologie auf Lehramt an der Uni und über Biotechnologie an der Hochschule informieren. Die Angebotspalette ist also deutlich größer."

Mehr Überblicksveranstaltungen

Gegenüber dem Vorjahr habe man dennoch ein paar Änderungen in der Organisation vorgenommen, sagt Berit Schütte, Leiterin der Hochschulkommunikation an der Europa-Universität Flensburg: "Wir haben das Angebot für die Überblicksveranstaltungen ausgeweitet. In diesem Jahr konnte man sich zu Beginn und zum Ende über Studienorientierung, Studienwahl, zum Lehramtsstudium allgemein und auch zur Studienfinanzierung informieren."

Knapp vierhundert Schülerinnen und Schüler

Insgesamt haben sich knapp 400 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland über die grundständigen Studienangebote des Flensburger Campus informiert.

Der Vortrag zum Fach Kunst war gut besucht. (Kathrin Fischer)
An den Beratungsständen war viel los. (Kathrin Fischer)