Europa im kritischen Diskurs

Europa-Universität Flensburg diskutiert drei Tage lang über die Zukunft Europas

Grenzkontrollen auf dem Weg nach Dänemark, ein deutliches "Nee" der Niederländer zum Ukraine-Abkommen, ein Sieg der Rechtspopulisten bei der Bundespräsidentenwahl in Österreich und fortdauernde Diskussionen um den Brexit – Wohin entwickelt sich das Projekt Europa?

Darüber diskutieren die Angehörigen der Europa-Universität Flensburg im Rahmen der diesjährigen Zukunftswoche drei Tage lang vom 2. bis 4. Mai 2016.

Den Auftakt macht am Montag die Buchautorin und taz-Journalistin Ulrike Herrmann. Unter dem Titel "Ein Euro – Vier Krisen" beschäftigt sich die Wirtschaftshistorikerin um 18:00 Uhr im Audimax in ihrem Vortrag mit der Euro-Krise. Ihre These: Vier unterschiedliche Krisen führen dazu, dass der Euro in einer rasanten Dynamik zerbricht.

Ein Benefizkonzert steht am Dienstag, den 3. Mai, auf dem Programm. Lehrende und Studierende der EUF haben ein abwechslungsreiches Programm zwischen Klassik und Pop für ein Musikprojekt mit Geflüchteten auf die Beine gestellt. Seit Februar 2016 machen Studierende der EUF mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen in der Erstaufnahmeeinrichtung auf der Exe Musik. Jeden Mittwoch um 17:00 wird gemeinsam gesungen, getrommelt und getanzt. Um dieses Projekt weiter führen zu können, werden Instrumente wie Trommeln, Rasseln, Gitarren, Flöten etc. benötigt. Sie sollen mit dem Erlös des Benefizkonzertes angeschafft werden. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, Spenden sind erwünscht.

Am Mittwoch, den 4. Mai, diskutieren am Vormittag Europa-Ministerin Anke Spoorendonk und die EUF-Vizepräsidentin für Europa und Internationales, Monika Eigmüller, über das "Friedensprojekt Europa". Von 10:00 -12:00 Uhr nehmen Sie sich in Raum 063 im Erweiterungsbau der Uni Zeit, die politische und die wissenschaftliche Perspektive auf den gegenwärtigen Zustand und die mögliche Zukunft der Europäischen Union zu diskutieren.

Das gesamte Programm der vierten Zukunftswoche der EUF gibt es unter:

https://www.uni-flensburg.de/portal-presse-und-oeffentlichkeit/zukunftswoche-2016/

 Das Rahmen-Programm in Kürze:

  1. Montag, 2.5.2016, 18:00 Uhr, Audimax Campus Flensburg: "Ein Euro – Vier Krisen": Auftaktvortrag zur Zukunftswoche der EUF von Ulrike Herrmann, Autorin und Journalistin (taz).
  2. Dienstag, 3.5.2016, 19:00 Uhr, Audimax Campus Flensburg: "Benefizkonzert der EUF zugunsten eines Musikprojektes mit geflüchteten Kindern". Es spielen Studierende und Lehrende der Uni. Eintritt frei, Spenden erwünscht.
  3. Mittwoch, 4.5.2016, 10:00 -12:00 Uhr, Erweiterungsbau der Universität, Auf dem Campus 1a, Raum 063: "Friedensprojekt Europa?" Europaministerin Anke Spoorendonk im Gespräch mit Monika Eigmüller, Vizepräsidentin für Europa und Internationales der EUF.