Online-Konferenz: Theater und Gehörlosigkeit

Europa-Universität Flensburg diskutiert aktuelle Positionen, Projekte und Perspektiven zum Thema "Theater und Gehörlosigkeit"

Diese Online-Konferenz am heutigen Freitag, den 22.1.2021 ist ein Auftakt für weitere Kooperationen. "Wir widmen uns dem Thema Gehörlosigkeit und Theater Konferenz gemeinsam mit gehörlosen Künstler*innen, Zuschauenden und Akteur*innen", erklärt Dr. Miriam Baghai-Thordsen von der Abteilung "Darstellendes Spiel, Theater und Performance" der Europa-Universität Flensburg (EUF). Deshalb hat sie die gehörlose Schauspieler*innen eingeladen: Etwa Kassandra Wedel, die als Tänzerin Hip-Hop-Weltmeisterin wurde, Eyk Kauly, der auch als Regisseur und Gebärdensprachkünstler arbeitet oder Athina Lange. Sie halten einen Impulsvortrag zu dem Thema.

Teilhabe und Normalitätsannahmen

Entstanden ist die Idee zu der Tagung durch eine Zusammenarbeit mit dem Theater Goldstaub. Das Ensemble war 2020 im Rahmen des Stipendiums flausen+ Residenz an derfreien Theaterwerkstatt Pilkentafel in Flensburg zu Gast. Unter der Leitung des freien Regisseurs Jeffrey Döring, der sich immer wieder mit Gehörlosigkeit im Theater auseinandersetzt, hat das Ensemble eine lyrische Performance zu Rilkes "Orpheus, Eurydike, Hermes" entwickelt. Begleitet wurden sie von Studierenden der EUF. "Das Thema Inklusion ist ein sehr wichtiges Thema innerhalb des Theaters und der Theaterpädagogik, bei dem es nicht nur um Teilhabe, sondern auch um Normalitätsannahmen geht", erklärt Baghai-Thordsen. "Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir in dieser Auftakt-Konferenz ganz verschiedene Diskurse und Perspektiven zu und auf das Thema zusammenbringen konnten."

Zugänge bedeuten Macht

Tania Meyer, Professorin für Darstellendes Spiel, ergänzt: "Mit der Tagung wird ein wichtiger Aspekt von Fragen nach Zugängen zum Theater bzw. zur Theaterpädagogik thematisiert: Zugänge bedeuten Macht. Und eine machtkritische Haltung ist zentral für gegenwartsnahe theatrale Auseinandersetzungen. Eine besondere Rolle spielt dabei das Erkunden und Übersetzen von künstlerisch-ästhetischen Ausdrucksweisen und Sprachen auf unterschiedlichen Ebenen."

„Darstellendes Spiel / Theater“ ab Herbst 2021/22 Studienfach

Ab Herbstsemester 2021/22 bietet die Europa-Universität Flensburg "Darstellendes Spiel / Theater" als grundständiges Studium (Bachelor- und Masterstudiengang) für das Lehramt an Gemeinschaftsschulen, an Gymnasien sowie für das Lehramt Sonderpädagogik an. Es kann mit dem Fach "Sonderpädagogik" kombiniert werden. Die Tagung bietet daher auch Anlass für zukünftige Kooperationen zwischen den Abteilungen "Darstellendes Spiel, Theater, Performance‘ und ‚Inklusion und pädagogische Entwicklungsförderungen‘.

Tagungslink

Die gesamte Online-Konferenz wird von Gebärdensprachdolmetscher*innen

begleitet. Es wechseln sich Programmpunkte in Laut- und Gebärdensprache ab.

Daneben möchte die Online Konferenz zum Austausch und Vernetzung einladen.

Die gesamte Tagung ist online zu finden unter: uni-flensburg.webex.com uni-flensburg/j.php?MTID=m86dd 593094f42404fe138deba19f14e0

Friday, Jan 22, 2021 8:45 am | 9 hours | (UTC+01:00) Berlin, Bern, Rome, Stockholm, Vienna

Meeting number: 121 267 2699 Password: Hqiam85grc3 18e07338f7a-043199e5c4f491591b81b

18e07338f7a-