Hochschulweite News

Landesrunde der Mathe-Olympiade erfolgreich an der EUF gelaufen

Rund 200 Schülerinnen und Schüler aus ganz Schleswig-Holstein trafen sich in Flensburg.

Etwa 200 Schülerinnen und Schüler aus ganz Schleswig-Holstein trafen sich an zwei Tagen des vergangenen Wochenendes, um Mathematik-Aufgaben im Rahmen der diesjährigen Mathematik-Olympiade zu bearbeiten. Die besonders kniffligen Aufgaben um kluge Wildschweine, fliegende "Krokopaden", Bauer Schmitz und seine Ziegen oder fahrende Rolltreppen benötigten Kompetenzen aus vielen Bereichen der Mathematik, wie etwa Zahlentheorie, Algebra, Geometrie und Kombinatorik.

An zwei Tagen jeweils sechs Aufgaben

An zwei Tagen wurden für die Klassenstufe 7 bis 13 jeweils sechs Aufgaben gestellt. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler aus den 15 Kreisen durch die jeweiligen Kreisbeauftragten, die in den Kreisen zuvor etwa 100 Schüler zum Kreiswettbewerb eingeladen hatten. Zwischen den Klausuren sorgte ein vielfältiges Rahmenprogramm für Abwechslung.

12 Schülerinnen und Schüler fahren zur Bundesrunde

Gefördert wurde diese Veranstaltung durch die Pressestiftung Flensburg und den Rotary Club Henstedt-Ulzburg.

Für die besten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 bis 7 geht es nun im Sommer zum Mathe-Camp nach Westensee, für die besten älteren Schülerinnen und Schüler geht es vom 12. bis 15. Mai zur diesjährigen Bundesrunde nach Chemnitz. Qualifiziert für die Bundesrunde haben sich:

Navid Islam

Finnley Paolella

Joost Möllmann

Maria Matthis

Josia Ruben Pietsch

Forian Dohrn

Finn Peter Evers

Annika Heidenreich

Josie Zacharias

Andy Sukowski-Bang

Felix Tamm

Jaron Henke

Kniffelige Matheaufgaben. (Hinrich Lorenzen)