Hochschulweite News

Ivy York Möller Christensen erhält den Hans Christian Andersen Preis 2019

Die Professorin für dänische Literatur erhält den Preis für ihre herausragende Hans Christian Andersen Forschung und deren Vermittlung im dänisch-deutschen Kontext.

Zur Begründung schrieb das Hans Christian Andersen Priskomite:

Mit ihren Büchern, Rezensionen und Vorträgen steht Ivy York Möller-Christensen seit Jahrzehnten an der Spitze der internationalen Hans Christian Andersen-Forschung. Bereits ihre Dissertation von 1991 hat sie als führende Expertin für Andersens Beziehung zu seiner deutschsprachigen Leserschaft etabliert. Das Buch erschien später unter dem Titel "Den gyldne trekant. H. C. Andersens gennembrud i Tyskland 1831-50" (1992). Darin zeigte sie, wie wichtig Deutschland für den internationalen Durchbruch von Hans Christian Andersen  war.
Als Professorin für dänische Literatur an der Europa-Universität in Flensburg, im deutsch-dänischen Grenzgebiet des ehemaligen Herzogtums Schleswig, steht Ivy York Möller-Christensen wie nur wenige andere Wissenschaftler*innen heute für die engen Bindungen zwischen zwei eng verwandten Kulturen . Sie hat Hans Christian Andersen zu einem Symbol unseres gemeinsamen dänisch-deutschen und europäischen Kulturerbes gemacht.


Zwei weitere Presiträger*innen

Zwei weitere Preisträger*innen sind:

das dänische Tanztheater Pivot für die Show "The 5 Paper Cuttings" 2018 und für mehrere andere Tanzaufführungen seit 2005.

sowie

das Andersen Premio & Festival, Sestri Levante, Italien, für die langjährige Förderung neuer Märchen und für herausragende Festivalveranstaltungen im Namen von Hans Christian Andersen.

Vergabe im April

Die Preisverleihung findet am Dienstag, den 2. April um 15.30 Uhr im Konzerthaus in Odense statt.

Der Preis wird  in einer feierlichen Veranstaltung von der dänischen Kulturministerin Mette Bock, dem italienischen Botschafter in Dänemark, Luigi Ferrari, und dem Bürgermeister von Odense, Peter Rahbæk Juel, verliehen.


Ivy York Möller Christensen, Professorin für dänische Literatur an der EUF und Trägerin des Hans Christian Andersen Preises 2019. (Kathrin FIscher)