Hochschulweite News

Flensburger Hochschulen verleihen Deutschlandstipendien

Europa-Universität und Hochschule Flensburg übergeben das Deutschlandstipendium erstmals in einer gemeinsamen Feierstunde an 35 Studierende. Diese werden von neun Unternehmen und Organisationen unterstützt.

Mutig, engagiert und erfolfreich: Die STipendiatinnen und Stipendiaten

Sie helfen ehrenamtlich in Vereinen und Organisationen, engagieren sich in der Hochschule, unterstützen Geflüchtete, helfen Kindern, bewältigen schwierige Lebenssituationen – und liefern im Studium ausgezeichnete Leistungen ab. 35 Studierende von Europa-Universität und Hochschule Flensburg erhalten dafür ein Deutschlandstipendium.

In Ruhe studieren

"Das Deutschlandstipendium gibt jungen und talentierten Menschen die Möglichkeit, in Ruhe zu studieren und ein Netzwerk zu potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen", sagte Dr. Christoph Jansen, Präsident der Hochschule Flensburg. Für ihre "Investition in die Zukunft des Landes" bedankte sich Jansen bei insgesamt neun Unternehmen und Stiftungen, die sich am Stipendienprogramm für begabte und leistungsstarke Studierende beteiligen.

Eine Auszeichnung für leistungsstarke, aber auch besonders engagierte Studierende

Der Präsident der Europa-Universität Flensburg, Prof. Dr. Werner Reinhart, zeigte sich beeindruckt von Leistung und sozialen Engagement der Stipendiatinnen und Stipendiaten. "Ich freue mich, dass mit diesem Studium leistungsstarke, aber auch besonders engagierte Studierende ausgezeichnet werden und dass die EUF ihre Vergabekriterien entsprechend ihrer Werte ‘Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Vielfalt’ ausgestalten konnte", sagte er und bedankte sich ausdrücklich bei der Prof. Dr. Werner Petersen-Stiftung für die Bereitstellung der Stipendien.

Eine öffentlich-private Bildungspartnerschaft

Auf monatlich 300 Euro für ein Jahr beläuft sich die Förderung, die die Bundesregierung vor neun Jahren ins Leben rief. Bund und Sponsor*innen teilen sich den Betrag.

In einer lockeren Gesprächsrunde tauschen sich Fördererinnen und Förderer und Stipendiatinnen und Stipendiaten über das Deutschlandstipendium aus. (Kristof Gatermann)