Hochschulweite News

Digitalisierung, Internationalisierung und die Stärkung von Studium und Lehre

EUF unterzeichnet in Kiel Ziel- und Leistungsvereinbarungen

Der Präsident der Europa-Universität Flensburg, Prof. Dr. Werner Reinhart, hat gestern (14.11.) gemeinsam mit den Präsidentinnen und Präsidenten der schleswig-holsteinischen Hochschulen und Wissenschaftsministerin Karin Prien die Ziel- und Leistungsvereinbarungen für die nächsten fünf Jahre unterzeichnet. Für jede Hochschule sind darin individuell verhandelte Anforderungen und Entwicklungsziele festgelegt

An strategischen Profilfeldern orientiert

"Wir haben uns bei der Ausgestaltung der Ziele an den strategischen Profilfeldern der Universität orientiert", sagte Reinhart "Ich freue mich sehr, dass wir die Vereinbarungen nun erfolgreich abschließen können."

Drei Professuren

Entsprechend den vereinbarten Ziel- und Leistungsvereinbarungen erhält die EUF zwei zusätzliche Professuren: Die Professur für digitales Lernen an Schulen soll u.a. die Konsequenzen des digitalen Wandels für die Lehrerinnen‐ und Lehrerbildung phasenübergreifend angehen und ein Zentrum für Digitales Lernen an Schulen aufbauen. Die Professur für Demokratiebildung soll angehende Lehrkräfte künftig für die zunehmend wichtige Aufgabe "Demokratiebildung" befähigen. Darüber hinaus wird eine Professur für Europäische Medienwissenschaft dauerhaft etabliert.

Digitalisierung als Thema der Lehrkräftebildung

"Die Einrichtung einer Professur für Digitales Lernen an Schulen liegt mir sehr am Herzen", unterstrich Reinhart. "Die Veränderungen durch die Digitalisierung sind tiefgreifend. Und was uns am meisten fehlt, ist die Bildung der Lehrkräfte für diese veränderten Lern- und Lehrkulturen."

Mittel zur Stärkung der Lehramtsstudiengänge

Außerdem werden Mittel bereitgestellt, um die Lehramtsstudiengänge an der EUF in den Bereichen Digitalisierung und Internationalisierung sowie die Studieneingangs- und die Praxisphasen zu stärken. In den Teilstudiengängen Sonderpädagogik und Musik sollen die Studienplatzkapazitäten ausgebaut werden.

Anstieg des Budgets auf knapp 30 Millionen Euro

Auch im Bereich Infrastruktur sind Verbesserungen ausgehandelt worden, etwa der Einstieg in die Modernisierung des Campusmanagementsystems.

Die EUF erhält für diese Maßnahmen zusätzliche Mittel, so dass das Budget von derzeit rund 25 Millionen Euro bis zum Jahr 2024 auf knapp 30 Millionen Euro anwachsen wird.  

Die nächsten Verhandlungen zum Zukunftsvertrag stehen an

Der Präsident begrüßte den Strukturausgleich zur Reduktion der derzeitigen Unterfinanzierung, betonte jedoch, dass dieser immer noch nicht auskömmlich sei und unterstrich: "Umso wichtiger sind die anstehenden Verhandlungen zur Bund-Länder-Vereinbarung ‚Zukunftsvertrag Studium und Lehre stärken‘."

Prof. Dr. Werner Reinhart, Präsident der Europa-Universität Flensburg (links), und Karien Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, unterzeichnen die Ziel- und Leistungsvereinbarungen 2020 - 2024. (Quelle: Oke Jens)
Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner der Ziel- und Leistungsvereinbarungen: v.l.n.r.:
v.l.n.r.:
1. Reihe: Dr. Christoph Jansen, Präsident der Hochschule Flensburg, Karin Prien, Wissenschaftsministerin, Prof. Dr. Werner Reinhart, Präsident der EUF, Prof. Dr. Udo Beer, Präsident der FH Kiel.
2. Reihe: Prof. Dr. Reiner Johannes Schütt, Vizepräsident für Forschung, Entwicklung & Technologietransfer der FH Westküste, Prof. Dr. Gabriele Gillessen-Kaesbach, Präsidentin der Universität zu Lübeck, Prof. Rico Gubler, Präsident der Musikhochschule Lübeck.
3. Reihe: Dr. Muriel Helbig, Präsidentin der TH Lübeck, Dr. Arne Zerbst, Präsident der Muthesius Kunsthochschule, Claudia Meyer, Kanzlerin der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Dr. Christopher Baum, Vizepräsident für Medizin an der Universität zu Lübeck und Vorstandsmitglied für Forschung und Lehre des UKSH und Peter Pansegrau, Kaufmännischer Vorstand des UKSH. (Oke Jens)