#Geowoche2021 - 6.10. Zwei Sitzungen zum Thema Bildungsgeographie

Die Sitzungen haben zum Ziel, aktuelle Arbeiten aus dem breiten Feld der raumbezogenen Bildungsforschung sichtbar zu machen und mit Blick auf (neue) Räumlichkeiten von Bildungsinstitutionen, Bildungspraktiken und Bildungsprozessen in einen Dialog zu bringen. Die Veranstaltung besteht aus zwei Sessions (Bildungsgeographie, Teil 1 und 2), in denen insgesamt acht Vorträge präsentiert und diskutiert werden.

Bildungsgeographie (Teil 1): Räumliche Dimensionen formaler und informeller Bildung - 6.10.2021 10:00 bis 11:30

1. Soziale Entmischung in Quartier und Schule: Segregationsdynamiken im Kontext der freien   Grundschulwahl in NRW

Isabel Ramos Lobato, Andreas Wettlaufer und Alina Goldbach,  

Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und Ruhr-Universität Bochum

2. Im Spannungsfeld der dänischen Integrations- und Bildungspolitik – Bildungsangebote und -zugänge für junge Geflüchtete in ländlich peripheren Kommunen Dänemarks

Katja Holz, Europa-Universität Flensburg

3. Kompass Bildungslandschaften – ein online-Tool und Transferinstrument

Anika Duveneck, Freie Universität Berlin

4. Die regionalwirtschaftliche Bedeutung universitärer Bildungsprämien

Katrin Janzen, Robert Panitz und Johannes Glückler, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Abstracts zu den Vorträgen der Sitzung

Abstracts Teil 1

Datum:
30.06.2021
Datei:
690 KB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader

Bildungsgeographie (Teil 2): Gestaltung transnationaler Räume der Hochschulbildung - 6.10.2021 14:30 bis 16:00

1. Universitätszweigstellen in Südostasien – Transnationale Hochschulbildungsanbieter zwischen räumlichen (Neu-)Einbettungen und strategischen Verkopplungen

Marc Schulze, IRS Erkner und Humboldt-Universität zu Berlin

2. Herausforderungen digitaler Lehre in der internationalen Zusammenarbeit: Fachbezogene Partnerschaft in der Geographie mit Myanmar

Frauke Kraas und Tine Trumpp, Universität zu Köln

3. Transeuropäische Lehrer_innenbildung in realen und digitalen Bildungsorten – Erfahrungen aus dem EU-Projekt ReCreaDe

Holger Jahnke, Europa-Universität Flensburg

4. Transcampus Flensburg: Internationalisation at Home durch die Gestaltung eines transnationalen digitalen Lernortes

Johannes Bohle und Christian Hanser, Europa-Universität Flensburg

Abstracts zu den Vorträgen der Sitzung

Abstracts Teil 2

Datum:
30.06.2021
Datei:
667 KB (PDF)
Download ReadSpeaker docReader